Rezension Shannon Hale: Ever After High 01 - Die Schule der Herzenswünsche

Rezension Shannon Hale: Ever After High 01 - Die Schule der HerzenswünscheGebunden 304 Seiten
Preis: 14,99 €
Sprache: Deutsch
Verlag: Arena (Erschienen im: Oktober 2013)
ISBN: 3401600176
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
(hier direkt bei Amazon kaufen)



Rezension Shannon Hale: Ever After High 01 - Die Schule der Herzenswünsche 1.DIE SCHULE DER HERZENSWÜNSCHE
2. Eine fabelhafte Freundin
3. Ein wundersamer Tag
Rezension Shannon Hale: Ever After High 01 - Die Schule der Herzenswünsche
Zwei Freundinnen, die eine ganz besondere Geschichte verbindet. Die eine die Tochter von Schneewittchen, die andere, die ihrer Widersacherin - der bösen Königin. Apple und Raven. In ihrem neuen Schuljahr an der Ever After High soll sich ihr Schicksal erfüllen. Während Apple sich freudig in ihre Rolle stürzt, ist die gutmütige Raven alles andere als bereit, ihr böses Erbe anzutreten. Lieber nimmt sie ihr Schicksal selbst in die Hand. Doch damit riskiert sie nicht nur ihr Leben, sondern die gesamte Zukunft der Märchenwelt.(Quelle: amazon.de) Rezension Shannon Hale: Ever After High 01 - Die Schule der Herzenswünsche
Der Geruch von Bohnerwachs und altem Gemäuer , gemischt mit dem scharfen Moschusdurft von Magie, wehte durch die Eingangshalle der Ever After High.

Rezension Shannon Hale: Ever After High 01 - Die Schule der Herzenswünsche
Das Cover ist in ein bisschen kindisch, aber halt entsprechend der Altersklasse die angesprochen werden soll. In meinen Augen wäre es ohne die zwei Figuren viel Hübscher gewesen.
Die Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein. Raven Queen, die die Tochter der bösen Königin ist, ist selbst aber alles andere als böse. Sie steckt in einem totalen Gewissenskonflikt und ist dabei irgendwie herrlich süß. Das absolute Gegenteil ist Apple White, die Tochter von Schneewittchen, die um jeden Preis superhübsch und süß sein will. Dabei wirkt sie leider ein bisschen oberflächlich. Genau wie der Rest der Prinzessinnen, wie zum Beispiel Briar Beauty ihre Freundin. Ganz anders ist irgendwie Maddie Hatter, die Tochter des Hutmachers aus Alice im Wunderland. Genau wie ihr Vater ist sie ziemlich verrückt, aber super lieb und herzallerliebst.
Der Schreibstil ist vor allem eins, zucker süß und märchenhaft. Er ist passend für die Altersklasse und ist besonders beschreibend. Das gesamte Buch erfahren wir aus der Sicht von Raven und Apple, zwischendurch unterhält sich Maddie auch noch mit dem Erzähler, was zusätzliche Lacher bedeutet. 
Die Story ist wirklich süß. Raven und Apple, die so unterschiedlich sind nicht nur Freundinnen, sondern auch noch Hauptfiguren in dem selben Märchen, das zu ihrer Geschichte werden soll. Doch Raven will nicht die böse Königin werden und versucht einen Ausweg zu finden. Ganz zum Ärger von Apple, für die das Ganze gar nicht schnell genug kommen kann.
Die ca. ersten 50 Seiten sind nichts weiter als erzählendes Herumgeplänkel, dann startet die Story erst richtig. Was einem während des Lesens als erstes ins Auge fällt ist die wirklich zuckersüße Aufmachung der Seiten und des gesamten Buches, ein wirkliches Schmuckstück.
Das Buch ist für ein jüngeres Publikum geschrieben, dementsprechend ist es teilweise etwas oberflächlich. Dennoch macht es Spaß das Buch zu lesen, man darf halt nur keine geistreichen Unterhaltungen und eloquente Schreibweise erwarten.
Schade fand ich, dass spannende Stellen leider etwas kurz abgefertigt wurden, dabei fangen doch diese gerade die Neugierde und Spannung auf und fesseln den Leser an das Buch.
Ich würde es als ... ganz nett bezeichnen, was wohl aber daran liegt das ich schon 22 bin und somit definitiv nicht mehr in die angesprochene Altersklasse passe. Überraschungen halten sich in Grenzen, denn das meiste ist sehr vorhersehbar. Vielleicht, und das vermute ich eigentlich ganz stark, ist das bei Kindern anders.
Das Ende ist etwas flach, lässt den Leser aber hoffen, dass Teil 2 ein bisschen spannender wird.
Rezension Shannon Hale: Ever After High 01 - Die Schule der Herzenswünsche
Der erste Band der "Ever After High"-Trilogie ist ganz nett. Ich würde behaupten, dass das Buch Kindern in der ausgewiesenen Altersklasse viele tolle Lesestunden bringen kann, aber auch jemand der dieses Alter überschreitet kann definitiv seinen Spaß mit diesem Buch haben und sich in die Welt der Kinder der Märchenprinzessinnen, bösen Königinnen und heldenhaften Prinzen entführen lassen. 


wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
"Keep an Eye Out" / "Au poste!" [F 2018]
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Das Potential, das Theater hat, ist gigantisch.
wallpaper-1019588
So bunt ist Deutschland – Eine Reise in Bildern durch alle Jahreszeiten
wallpaper-1019588
Armee führt eine amphibische Operation in den Buchten von Alcúdia und Pollença auf Mallorca durch
wallpaper-1019588
Ein bisschen Western steht jeder Frau – Und ich hab’s doch nicht getan!