{Rezension} Shades of Grey: Geheimes Verlangen von E. L. James

{Rezension} Shades of Grey: Geheimes Verlangen von E. L. James

Titel: Shades of Grey: Geheimes Verlangen
Originaltitel: Fifty Shades of Grey
Reihe: Shades of Grey Band 1
Autorin: E. L. James
Übersetzerin: Andrea Brandl
Genre: erotische Literatur
Verlag: Goldmann
ISBN-13: 978-3442478958
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 608 Seiten
Preis: 12,99 €
Erscheinungstermin: Juni 2012
 

Beschreibung

Die Literaturstudentin Ana Steele ist einundzwanzig Jahre alt, naiv und in der Liebe total unerfahren. Als sie für ihre beste Freundin einspringt um ein Interview für die Schülerzeitung zu führen lernt sie den attraktiven Multimillionär Christian Grey kennen. Sein Charme und die sexuelle Anziehungskraft die von ihm ausgeht verwirren Ana zutiefst. Am liebsten würde sie ihn nach dem Interview nie wieder begegnen.

Christian Grey hat jedoch anderes im Sinn. Er ist wie verzaubert von der unerfahrenen und schüchternen Studentin. Immer wieder begegnen sie sich und Ana kann seinem Charme schon bald nicht mehr wiederstehen. Obwohl Christians Beziehungsvorstellungen ins Extreme gehen und vertraglich geregelt werden müssen lässt sich Ana auf das gefährliche Spiel ein.

Meine Meinung

 

UK/US Cover
UK/US Cover "Fifty Shades of Grey"

 

Der Erotikroman >>Shades of Grey: Geheimes Verlangen<< von E. L. James ist gerade in aller Munde, da konnte ich einfach nicht wiederstehen und musste ihn auch lesen. Schließlich möchte ich bei der heißen Diskussion um den Superhype den Frau James mit ihren Büchern losgetreten hat auch meinen Senf dazugeben können.

Natürlich habe ich bereits vor dem lesen viele positive, aber mindestens genauso viele negative, Meinungen zum BDSM geprägten (Sex) Buch vernommen. Daher waren meine Erwartungen nicht sonderlich hoch.

Spätestens nach den ersten Kapiteln entpuppte sich der erste Teil von E. L. James Shades of Grey Trilogie zu einem wahren Pageturner. Die Geschichte um die junge Literaturstudentin Ana zieht mich vollkommen in ihren Bann. Auch wenn die Handlung durch ihre sexuelle Handlung stark geprägt ist empfinde ich die Geschichte alles andere als oberflächlich. Schließlich geht es bei Ana um ihre erste große Liebe! Zugegeben diese ist durch die speziellen Umstände ziemlich nervenaufreibend – aber genau das verleiht dem Lesegenuss von >>Shades of Grey: Geheimes Verlangen<< ein besonderes prickeln.

Die (härteren) sexuellen Handlungen sind durch eine spezielle vertragliche Regelung von Dom und Sub abgesichert und basieren in erster Linie auf reiner Lust. Dennoch sind die hochkochenden Emotionen zwischen Ana und Christian deutlich spürbar. Es entsteht eine innige Verbindung zwischen den beiden und der Gedanke das MEHR als nur Sex zwischen ihnen stattfinden kann dringt sich auf.  Nichtsdestotrotz stehen die erotischen Handlungen und die sexuelle Unterwerfung von Ana an erster Stelle. Es geht zwar ganz schön heiß her und Gewalt ist sicherlich ein Thema, dennoch finde ich das die Mischung nicht zu extrem ist und man das Buch getrost lesen kann ohne  Angst vor zuviel Brutalität haben zu müssen.

Die Hauptprotagonisten sind von grundauf unterschiedlich. Ana Steele ist eine naive und sexuell unerfahrene Studentin die mit ihren einundzwanzig Jahren noch nicht einmal die Pille nimmt, was ich zugegebener Maßen im heutigen Zeitalter unglaubwürdig finde. Außerdem befindet sich Ana in einem ständigen Zwiegespräch mit ihrer inneren Göttin, die stellenweise ziemlich nervig wird und dennoch für mich einfach nicht wegzudenken ist, denn ohne sie wäre die Geschichte  nicht halb so humorvoll und spritzig.

Christian Grey hingegen ist ein attraktiver sowie millionenschwerer Unternehmer der schon früh im Leben ganz spezielle sexuelle Erfahrungen gesammelt hat und durch seine Adoption unter einer starken Kontrollsucht leidet. Eine geballte Mischung die Ana wie magnetisch anzieht.

Zwischen den beiden entsteht eine knisternde Beziehung voller Erotik und Emotionen – ein wahrhaft explosiver Cocktail!

Besonders spanndend fand ich den Roman aus Anas Sicht zu verfolgen. Hautnah bekommt man mit welche Gefühle sich in ihrer jungfäulichen Haut regen als sie Christian das erste Mal begegnet und sich seine Anziehungskraft immer sträker auf sie auswirkt. Da kommt auch schon wieder die innere Göttin mit ins Spiel die auf verschnörkelte Art und Weise Anas Libido Mitspracherecht einräumt. 

Obwohl Ana über Christians Vorlieben und seine Bedingungen (sowie seinen unmoralischen Vertrag) Bescheid weiß verliebt sie sich in ihn.  Am liebsten würde sie jederzeit und überall Sex mit ihm haben und das nutzt Christian für seine Zwecke aus. Langsam führt er sie ans Thema Sex heran und zeigt ihr was BDSM bedeutet.

Ana ist verwirrt und weiß nicht wie sie mit Christians Forderung umgehen soll. Sie will sich auf keinen Fall leichtgläube auf ihn einlassen, zuerst muss sie herausfinden wer hinter der kühlen Fassade steckt. Dabei erhält sie einen ersten Einblick auf Christian Greys 50 verschiedenen Facetten die von Launenhaftikeit über Berührungsängste hin zu einer dunklen Vergangenheit führen. Ein Mann voller Probleme – dennoch möchte Ana nichts sehnlicher als mit ihm zusammen zu sein, ihn berrühren zu können und von ihm geliebt zu werden.  Es scheint nur einen Ausweg für sie zu geben – Sie muss den Vertrag der ihre Unterwürfigkeit beim Sex besiegelt unterzeichnen.

Das Ende ist vollkomen offen und heizt die Spannung auf den Folgeband >>Shades of Grey: Gefährliche Liebe<<, der bereits im September 2012 erscheint, unheimlich an.

 

 © Michael Lionstar
© Michael LionstarÜber die Autorin

 

Die britische Autorin E L James ist Mutter von zwei Kindern und war – bis vor kurzem – Angestellte eines TV-Senders in London. Ihre "Shades of Grey"-Trilogie erschien zunächst in einem kleinen australischen Verlag und wurde durch reine Mundpropaganda zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolge der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in zahlreiche Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures und Focus Features gemeinsam gesichert. E L James lebt in London. (Quelle: Goldmann)

Information zur Reihe

2012 Shades of Grey: Geheimes Verlangen (eng. Original "Fifty Shades of Grey")
2012 Shades of Grey: Gefährliche Liebe (eng. Original "Fifty Shades Darker") erscheint im September
2012 Shades of Grey: Befreite Lust (eng. Original "Fifty Shades Freed) erscheint im Oktober

 

{Rezension} Shades of Grey: Geheimes Verlangen von E. L. James {Rezension} Shades of Grey: Geheimes Verlangen von E. L. James {Rezension} Shades of Grey: Geheimes Verlangen von E. L. James

 


Fazit

>>Shades of Grey: Geheimes Verlangen<< mangelt es auf jeden Fall nicht an Diskussionspotential und ist  sicherlich ein Buch bei dem sich die Geister scheiden. Ich für meinen Teil habe es gerne gelesen und bin schon ziemlich neugierig in welche Richtung sich Anas Beziehung zu Christian in den nächsten Bänden entwickeln wird.

Für mich steht fest: Heißer Lesestoff mit Suchtpotential!

4 out of 5 stars


wallpaper-1019588
SEX IN DER WÜSTE by Ef You – 200 Minutes of funky Summer Tunes with some Reggae, Dub, Funk, Brazil, Breaks, HipHop, Soul, Cumbia, Afro, Jazz Tracks for FREE DOWNLOAD
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Riesen-Steinpilz in Mariazell
wallpaper-1019588
#RealTalk: In a nutshell, loving is about giving, not receiving
wallpaper-1019588
Upgrade - einer der Top Filme im neuen Jahr
wallpaper-1019588
NEWS: Iggy Pop kündigt neues Album “Free” an
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 29/19
wallpaper-1019588
Saisonal kochen im Juli: Knusprige Pizzabrote
wallpaper-1019588
Das Licht am Ende des Tunnels