Rezension | Secret Fire von C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld


Rezension | Secret Fire von C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld
Verlag: Oetinger
Seiten: 448
ISBN: 978-3-7891-3339-8
Preis: Hardcover 18,99 Euro
Teil 1 von 2
Kurzbeschreibung:
Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern?
Meine Meinung:
Das Cover:Mir gefällt das Cover ganz gut, die Farben harmonieren schön miteinander und die Alchemistischen Zeichen passen zur Geschichte.
Die Protagonisten:Sacha ist ein richtiger Draufgänger, er ist cool und lässig. Aber das ist eher nur Schein, denn er weiß das er an seinem 18 Geburtstag sowieso sterben muss. Das hat er an seinem 16. Geburtstag von seiner Mutter erfahren. Er geht nicht mehr regelmäßig zur Schule - warum auch? und lässt sich mit den falschen Leuten ein. Doch als er Taylor kennen lernt, hat er doch so einen kleinen Hoffnungsschimmer das es nicht soweit kommen muss...Taylor ist ein lebensfrohes Mädchen, sie ist zwar nicht das angesagteste in der Schule, aber dennoch hat sie einige Freunde. Sie ist eine Streberin, denn sie möchte unbedingt später auf ihr Wunschcollage gehen. Nach Oxford zu ihrem Großvater. Dafür lässt sie auch mal Abende mit ihren Freunden sausen. Sie ist sympathisch und ich mochte sie als Protagonistin.
Der Schreibstil:Den Schreibstil von C.J. Daugherty kenne ich ja bereits von Night School. Da hat er mir bereits gefallen. Auch hier ist es wieder sehr Spannend und man kann das Buch kaum auf Seite legen. Die Personen haben tolle, individuelle Arten und auch die Geschichte an sich ist super ausgedacht. Was mir gut gefallen hat waren die verschiedenen Sichtweißen, man hat nämlich abwechselnd einmal Sacha und einmal Tylor als Protagonist. So bekommt man von allen Seiten etwas mit.
Die Autoren:C.J. Daugherty, Autorin und Journalistin, lebt in Südengland. Sie war u.a. für verschiedene amerikanische Zeitungen als Polizeireporterin tätig, veröffentlichte gemeinsam mit ihrem Mann Reiseführer und schreibt seit einiger Zeit spannende Bücher für junge Erwachsene. Mit ihren Romanen über die »Night School« erntete sie sehr schnell internationale Anerkennung. Die "Teenie-Serie mit Potential" - so der Norddeutsche Rundfunk in seinen Buchtipps - wird bereits in 18 Sprachen übersetzt! C.J. Daugherty selbst sagt über ihr Werk: "Night School kann euch dabei helfen, an der Uni zu überleben, außerdem ein Schweizer Messer, Thunfisch aus der Dose und billiger Gin!"
Über Carina Rozenfeld habe ich leider nichts auf der Verlagsseite oder im Internet gefunden.
Mein Fazit:Ein Klasse Jugendbuch das man gelesen haben muss. Mir hat die Geschichte spaß gemacht, das einzige blöde daran ist jetzt das warten auf den finalen zweiten Teil
5 von 5 Chibis
Rezension | Secret Fire von C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld

wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
Masters letzte Meldungen
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
Lesemonat März
wallpaper-1019588
Dieses Pong-Rollenspiel sieht überraschend lustig aus
wallpaper-1019588
Früher war ich Läufer. Das lief im März 2020.
wallpaper-1019588
Liza Marklund – Nobels Testament