[Rezension] Secret Fire, Bd. 1: Die Entflammten - C. J. Daugherty / Carina Rozenfeld

[Rezension] Secret Fire, Bd. 1: Die Entflammten - C. J. Daugherty / Carina Rozenfeld

Originaltitel : The Secret Fire Verlag : Leseprobe :
Autor : C. J. Daugherty / Carina Rozenfeld
Reihe : 1/2
Hardcover: 448 Seiten
Veröffentlichung : Juli 2016
Oetinger Preis : 18,99 €
Hier 3,5 Punkte [Rezension] Secret Fire, Bd. 1: Die Entflammten - C. J. Daugherty / Carina Rozenfeld

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel - weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. [...]

Charmant, actionreich und romantisch: Secret Fire ist der Auftakt eines neuen Zweiteilers von Night-School-Bestseller-Autorin C. J. Daugherty.

Da ich bereits die Night School Reihe der Autorin bzw. von einer der Autorinnen, nämlich C. J. Daugherty, kenne, war ich natürlich neugierig was ihr neues Buch angeht. Vom Schreibstil und der geschaffenen Atmosphäre her merkt man auch, dass Daugherty hier mitgewirkt hat.

Erst mal hat mir die Idee sehr gut gefallen, dass Sascha, der männliche Hauptprotagonist, einfach nicht sterben kann, zumindest nicht bevor er 18 Jahre alt wird. Diese Tatsache nutzt er auch zu genüge aus. So sieht man ihn gleich zu Beginn des Buches schon von einem Hochhaus springen, da er eine Wette verloren hat. Schuld daran, dass er nicht sterben kann, ist ein Fluch, über den man im Laufe des Buchs mehr erfährt. Während Sascha in Frankreich lebt, lebt unsere zweite Protagonistin in England. Taylor ist eine gute Schülerin und lernt Sascha durch einen ihrer Lehrer kennen, der ihr die Aufgabe aufbrummt ihm übers Internet Nachhilfe in Englisch zu geben.

Auch wenn mir die Geschichte an sich gut gefallen hat und es eigentlich nie wirklich langweilig wurde, hätte ich mich doch über ein bisschen mehr Interaktion zwischen den Hauptprotagonisten gefreut. Was mich auch etwas gestört hat war, dass sich die Geschichte ein wenig wie eine lange Einführung gelesen hat. Man lernt die Figuren kennen, man erfährt etwas über Saschas Fluch und über die Vorfahren der beiden Hauptprotagonisten, so richtig interessant und temporeich wird die Geschichte aber so wirklich erst gegen Ende, wenn auch Sascha und Taylor wieder aufeinandertreffen.

Ein etwas ruhiger, eher einführender Reihenstart. Der Funkte ist bei mir zwar nicht komplett übergesprungen, aber das schafft vielleicht die Fortsetzung noch. Ich bin auf jeden Fall neugierig wie die Geschichte endet und werde den zweiten Band definitiv lesen. Danke an den
Oetinger Verlag für das Rezensionsexemplar!

1. Die Entflammten
2. Die Entfesselten (Frühjahr 2017)


wallpaper-1019588
Review zu Blue, Clean
wallpaper-1019588
Dreharbeiten zur Live Action-Adaption „Cowboy Bebop“ werden fortgesetzt
wallpaper-1019588
Publisher KAZÉ sichert sich Movies zu „Code Geass: Lelouch of the Rebellion“
wallpaper-1019588
12 Sims-Spieler kämpfen in einer Spielshow um 100.000 US-Dollar