Rezension „Schneewittchen, der Nervzwerg und die verflixte Schokotorte“ – Kirsten John

Rezension „Schneewittchen, der Nervzwerg und die verflixte Schokotorte“ – Kirsten John(2019)

Klappentext:

Mia und ihr Frosch Jakob wollen unbedingt ins Märchen vom „Froschkönig“ reisen – doch leider landen die beiden Pechvögel bei den sieben Zwergen. Dort treffen sie das quicklebendige Schneewittchen, das Mia prompt als Brautjungfer für ihre Hochzeit mit dem Prinzen engagiert. Doch die böse Königin schmiedet immer noch finstere Pläne. Mia und Jakob müssen das Schlimmste verhindern!

Meine Meinung:

Da ich das Buch letztes Jahr gelesen habe und mir keine Notizen zu meinem Leseeindruck gemacht habe, versuche ich jetzt schon seit Tagen, eine Rezi zu schreiben. Dieses Buch bekam ich letztes Jahr von meiner besten Freundin Sabine. Sie weiß eben, was ich gerne lese. Ich mag Kinderbücher und wenn es mit Märchen und Zeitreisen zu tun hat, dann besonders. Die Zeichnungen in dem Buch sind toll.

Zitat:

Eigentlich sollte sie gar nicht hier sein. (Seite 44)

Fazit: Ein Ausflug in die Märchenwelt. Eine nette kleine Abwechslung für zwischendurch und hat mich sehr gut unterhalten. Ich wusste gar nicht, dass es eine richtige Buchreihe davon gibt. Vielleicht werde ich mir die anderen Bücher auch noch zulegen oder ich bekomme eines zum Geburtstag? 😉 (Der ist auch schon wieder bald). Das Buch kann man übrigens auch unabhängig von der Reihenfolge lesen. Bei Kinderbüchern geht das.

Übrigens ist die Jahreszahl oben in Klammern das Jahr, in dem ich das Buch gelesen habe.

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 – 10 Jahre

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.

Rezension „Schneewittchen, der Nervzwerg und die verflixte Schokotorte“ – Kirsten John


wallpaper-1019588
Was du beim Kauf eines Gaming-PCs beachten solltest
wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München
wallpaper-1019588
Fußball-EM: Letzte Chance Portugal
wallpaper-1019588
Thanksgiving Mandala