[Rezension] Redwood Love #2 - Es beginnt mit einem Kuss

Nachdem mich Band 1 schon so überrumpelt und begeistern konnte, konnte ich es kaum erwarten bei Gabby und Flynn weiterzulesen!

Und? Haylie hat definitiv im Vorgänger den süßheits-Faktor hoch gesetzt, aber nichtsdestotrotz kann auch der mittlere Band mit dem (mittlerweile) hohen Niveau von „Redwood Love" mithalten.

Wie auch in „Es beginnt mit einem Blick" müssen in Band 2 zwei Protagonisten zueinander finden und dabei ihre Ängste überwinden.

Gabby und Flynn sind beste Freunde und das seit über 20 Jahren.

"Und es hatte begonnen, weil eine fünfjährige blonde Elfe mit mitfühlendem Blick nach der Schule nach Hause gestiefelt war, um ihren Eltern mitzuteilen, dass sie im Freizeitzentrum einen Kurs für Gebärdensprachen machen wolle, weil sie einen tauben Jungen in der Klasse habe. "

[Zitat; „Redwood Love #2 - Es beginnt mit einem Kuss" von Kelly Moran. Seite 20; Print]

Es geht um Freundschaft, die zu Liebe wird. Es geht um die Angst, den wichtigsten Menschen im Leben zu verlieren, weil eine Veränderung alles zerstören könnte. Und es geht darum über den Schatten zu springen und endlich zu erkenne, was man will ohne ständig mit Ausreden daher zu kommen!

" „Natürlich spielt das eine Rolle" „Warum, Flynn? Die Menschen in unserem Leben prägen uns. Wir entwickeln uns gemeinsam mit ihnen weiter. Dich aus der Gleichung zu nehmen ist, als würde ich mir einen Arm abhacken. Unmöglich zu sagen, welche Konsequenzen das hätte. So wie es ist, bin ich glücklich." "

[Zitat; „Redwood Love #2 - Es beginnt mit einem Kuss" von Kelly Moran. Seite 308; Print]

Flynn und Gabby. Ein Herz und eine Seele.

Sie, der Gutmensch in Redwood, die mit ihrem großen Herzen und ihrer Fürsorge nur als „nettes" Coxette-Mädchen wahrgenommen wird.

Er, der gehörlose Tierarzt, der alles für seine Herzensmenschen tun würde, aber nicht glaubt, das je jemand ihn ernsthaft lieben könnte.

Beim Lesen ist mir mehr als einmal das Herz gebrochen! Flynn verläuft sich so oft in etwas, da er glaubt, dass sein Handicap ein Problem ist. Er hat Freunde und Familie, die zu ihm halten und doch sieht er sich lange Zeit als Außenseiter. Er gegen den Rest der Welt, wenn da nicht Gabby wäre, die seine Verbindung wäre.

""Wirklich? Ich glaube, du bist die einzige Person, die zuerst mich sieht und erst danach meine Behinderung." [...] „Du hast recht. Ein Mann zu sein, ist eine schreckliche Behinderung. Männer sind den Frauen einfach unterlegen. Aber du kannst sicher sein, wenn ich dich ansehe, fällt mir zuallererst auf, dass du ein Mann bist."

[Zitat; „Redwood Love #2 - Es beginnt mit einem Kuss" von Kelly Moran. Seite 271; Print]

Und ich liebe den Humor! Der Wechsel zwischen herzzerreißenden Dialogen zu sarkastischen Wortfetzen ist fließend und bringt dem Leser so oft zum Schmunzeln und laut loslachen!

Natürlich bekommen auch Avery, Hailey, Cade, Drake, Zoe und Brent weiterhin vor. So unterschiedlich die O'Grady Brüder auch sind, jeder von ihnen schafft es, dass man sich mit jeder Seite eine Spur mehr in sie verliebt!

Ach...aber wie toll die O'Grady Jungs und die restlichen Mitarbeiter der Tierklinik auch sind, es gibt noch drei gaaaanz besondere Bewohner in Redwood:

"Doppelt verdammt und Mist obendrauf. Fast alle in der Stadt wussten, dass man besser floh, wenn die Drachen auf einen zukamen. Diese Frauen mischten sich ein. Ständig. Es war nicht nur ihr Hobby, sie betrachteten es als ihre Mission. "

[Zitat; „Redwood Love #2 - Es beginnt mit einem Kuss" von Kelly Moran. Seite 44; Print]

Und ich bin der Mutter und Tanten der O'Grady Brüder so dankbar dafür, dass sie das tun. Liebe streuen, Chaos stiften. Wenn die drei Damen auftauchen, dann weiß man als Leser, dass man gleich verzückt zum Grinsen anfängt!

Locker, flüssig und so absolut mitreißend, dass ich gar nicht aufhören konnte. Ich habe Gefühlt, was Flynn und Gabby gefühlt haben. Habe gelitten wie die beiden und mich Seite für Seite mehr in Redwood und deren Bewohner verliebt!

"Gabby kaute auf der Unterlippe. Sie wollte ihn zu nichts zwingen. Sie wollte nur...was Avery und Cade hatten. Was Drake und Heather gehabt hatten. Sie wollte geliebt werden. Jemandem etwas bedeuten. "

[Zitat; „Redwood Love #2 - Es beginnt mit einem Kuss" von Kelly Moran. Seite 106; Print]


wallpaper-1019588
Mortal Kombat feiert 30 Jähriges Jubiläum – und Mortal Kombat 12 muss warten
wallpaper-1019588
Hund: Darmflora mit Joghurt aufbauen?
wallpaper-1019588
Red Dead Online Halloween Pass kehrt zurück, inklusive neuer Missionen und Events
wallpaper-1019588
PlayStation Titel werden in Zukunft die Decima Engine von Guerilla Games nutzen