[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole

[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole
[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole
Verlag: cbt
Original-Titel: Poison Princess (The Arcana Chronicles, #1) 
Seitenanzahl: 608 (Taschenbuch) 
Preis: 9,99€ (Taschenbuch) 
           8,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-3570308981
Erscheinungsdatum: 12. Mai 2014
Altersempfehlung: ab 13 Jahren (ich halte das jedoch stellenweise für sehr bedenklich)
kaufen? Amazon
Erhältlich auch in deiner Buchhandlung vor Ort!




Klappentext:
Die rote Hexe, der Tod, ein Heer aus Blüten und Dornen … düstere Bilder und Stimmen suchen Evie vor ihrem sechzehnten Geburtstag heim – und nach einer Katastrophe werden diese Visionen wahr. Als eine der wenigen Überlebenden bleibt sie zurück in einer öden Welt aus Asche und Verderben, an ihrer Seite der undurchsichtige Bad Boy Jack. Als klar wird, dass in Evie der Schlüssel zu neuem Leben verborgen liegt, müssen sie fliehen. Doch Evie ahnt, es ist nicht nur ihre Bestimmung, Leben zu geben, sondern auch den Tod zu säen. Nie darf Jack davon erfahren, denn längst hat sich Evie unsterblich in ihn verliebt …Quelle: cbt
[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole
Evie ist fast ein ganz normaler Teenager, der die Highschool besucht und ziemlich beliebt ist. Wäre da nicht das Problem mit ihren Visionen und Pflanzen verhalten sich in ihrer Nähe auch äußerst seltsam.. Um die Visionen zu verarbeiten zeichnet sie. Doch als ihre Mutter diese Zeichnungen entdeckt, muss sie den Sommer über in eine Psychiatrie.Evies Mutter denkt, dass die Großmutter an diesen Visionen schuld ist und alles nur Einbildung und ein bisschen zu viel Fantasie ist. Doch als sich eben diese Visionen bewahrheiten und die ganze Welt in Schutt und Asche liegt, ist die Großmutter für Evie der nächste Anlaufpunkt um die vielen Fragen zu beantworten und Licht ins Dunkel zu bringen. Doch was wenn sie nicht mehr lebt?
[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole
[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole 
Schreibstil: Der Schreibstil von Kresley Cole hat mir gut gefallen und ich hatte beim lesen keine Probleme. Die knapp 600 Seiten lesen ziemlich schnell weg.Geschrieben ist die Geschichte aus Sich von Evie und ein paar mal aus der von Arthur.
Meinung: Das Buch hat einen recht ungewöhnlichen Anfang, jedenfalls hab ich das so empfunden. Wir lesen den Prolog aus Sicht von Arthur, der sich in der Zeit der Apokalypse hilflose Mädchen als Versuchsobjekte für seine Machenschaften hält. Nach dem Prolog wechseln wir zu Evie und tauchen in das 'normale' Highschool-Leben der Protagonistin ein. Dieser Wechsel war schon krass, wenn man bedenkt wie unterschiedlich diese beiden Personen sind. Aber genau das, so ungewöhnlich es war, gibt den ersten Anreiz weiterzulesen.[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley ColeEvie hat sich erst im Laufe des Buches zu einem Charakter entwickelt, von dem ich mir wirklich viel verspreche. Sie musste mir anfangs zu oft gerettet werden, obwohl sie Kräfte hat, mit denen sie sich ziemlich leicht verteidigen kann. Ich weiß, dass sie sich entwickeln muss... aber sie hält ihre Natur ja zurück und das hätte ab einem gewissen Punkt nicht mehr sein müssen. Einfach damit sie auch etwas beitragen kann. Jackson... kaum ein Bad Boy, über den ich bisher gelesen habe, kann ihm das Wasser reichen. Er hat sich mit diesem Buch den ersten Platz gesichert, denn so schlimm wie er, war bisher keiner und das mein ich todernst. :) Die meiste Zeit verhält er sich wie das größte A******** auf dem Planeten (bitte entschuldigt die Ausdrucksweise!). Ich hab irgendwann aufgehört zu zählen, so oft verletzt er Evie. Und doch hat er etwas an sich, was einen schon fast magisch anzieht (klingt das blöd?). Jackson ist einfach schwer zu durchschauen, aber eins steht fest. Er ist wie ein Fels in der Brandung und ich würde ihm jederzeit mein Leben anvertrauen.[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley ColeDie Nebencharaktere gibt's hier wirklich eine Menge. Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht wo ich da anfangen soll. Da gibt es die Menschen vor der Apokalypse und die danach. Mir hat Evies beste Freundin sehr gut gefallen, sie ist immer für sie da und sehr loyal. Evies Mutter konnte mich jetzt nicht so begeistern, weder vor, noch nach der Apokalypse. Sie ist kein schlechter Mensch, aber eine Handlung macht meist alles kaputt. Ich könnte noch drei wichtige weitere Charaktere hier beschreiben, da diese jedoch erst etwas später im Buch vorkommen, hebe ich mir das für den zweiten Band auf.Mich konnten die Idee von Kresley Cole begeistern und ich fand es überhaupt nicht schwer mich in diese Welt um die Arkana hineinzuversetzen. Man muss jedoch schon ziemlich aufpassen um alles zu verstehen, selbst die scheinbar unwichtigste Information kann so wichtig sein, dass einem nachher ein Teil vom Gesamtbild fehlt. 
Ich wurde ein ums andere mal überrascht. In dem Buch steigert sich die Spannung bis zum Ende kontinuierlich und ins schier unendliche. Die letzten Seiten haben es in sich und ließen mich nicht mehr los. Das Buch endet mich einem Knall, aber was für einem. Wenn Band zwei auch nur annähernd das Feeling vom Ende des ersten Bandes aufgreift, dann erwarte ich großes (an dieser Stelle 3 Milliarden Ausrufezeichen einfügen ^^).
Fazit: Atemberaubende Idee und eine spannende Erzählweise vor einem packenden Endzeitszenario. 
Reihe:1. Poison Princess            2. Poison Princess - Herr der Ewigkeit
            3. Poison Princess - In den Fängen der Nacht (erscheint am 08. September 2015)
            4. Untitled (The Arcana Chronicles, #4) (erscheint auf englisch im Frühling 2016)
            5. Untitled (The Arcana Chronicles, #5)
[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole
[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole
[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole[Rezension] Poison Princess (Band 1) von Kresley Cole

wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
Schweinelende oder Iberico Solomillo mit Blumenkohl
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: Some Sprouts gehen auf „IMMT“-Spring Tour
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
beautypress News Box - Dezember 2019
wallpaper-1019588
Ausgelöscht
wallpaper-1019588
Foto: Lichterkette im Garten
wallpaper-1019588
“Die Reste frieren wir ein – Weihnachten mit Renate Bergmann”