Rezension - Plötzlich Banschee von Nina MacKey

Rezension - Plötzlich Banschee von Nina MacKeyVerlag:    Piper / Lesen, was ich will
Preis:      15,00 € (Br), 12,99€ (Ebook)
Formate: Broschiert und Ebook
Alter:      ab 14 Jahre
Seiten:    400Seiten
Erscheinungtermin: 01.08/092016 

(Ebock am 01.8 und Broschiert ab 01.09)

Eine tollpatschige Todesfee und ihr Versuch, die Welt zu rettenAlana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben? Beginnen wir wie immer mit dem Cover. Ich finde es ja unglaublich cool. Es ist mal wieder was anderes und es hebt sich von den vielen anderen aktuellen Covern ziemlich gut ab. Mir gefallen auch die Farben sehr gut und es passt wunderbar zum Wesen von Alana.

Zum Beginn lernen wir die tollpatschige Alana und ihren besten Freund Clay kennen. Sie beide haben in ihrem Leben viel durchgemacht und sind in einem Waisenhaus aufgewachsen. Alana ist fest davon überzeugt das sie, den Leuten die sie mag, Unglück bringt. Denn zuletzt ist ihre beste Freundin Ava bei einem Anschlag auf ein Einkaufzentrum ums Leben gekommen und nun sie ist nicht die Einzige. Alana geht den Geheimnisvollen Morden auf den Grund und trifft dabei auf den super heißen Detective Shane der sich ihrer tollpatschigen Art irgendwie nicht entziehen kann.
Alana ist eine unglaublich witzige und wie erwähnt tollpatschige Protagonistin die man einfach nur lieb haben kann. Hin und wieder habe ich mich in ihr selber gesehen (ich bin auch nicht unbedingt grazil in allem was ich mache). Sie ist stark und dickköpfig und lässt sich auf alle Fälle von nichts und niemanden einschüchtern. So eine Freundin kann man gut gebrauchen. Erst in der Geschichte erfährt Alana was sie wirklich ist, eine Banshee eine Todesfee und sie ist nicht das einzige magische Wesen in ihrer Umgebung.
Gleich von Beginn an war ich in der Geschichte drin. Die Einführung und das Kennenlernen der Figuren war schnell und einfach. Der Informationsfluss war gut mit der Geschichte verstrickt, so das man ohne viele Erklärungen der Story folgen konnte. Der Spannungsbogen steigt in diesem Buch bis hin zu den letzten Seiten an denen alles mal wieder anders kommt als Gedacht inklusive einem packenden Finale.
Das Buch ist ein Einzelband und die Geschichte ist in sich Geschlossen. Natürlich kann man noch Kleinigkeiten spekulieren aber alles in allem waren alle Fragen geklärt.
Das Buch ist einfach toll geschrieben. Nina MacKay hat eins so tolle ungezwungene Art ihre Texte humorvoll und echt wirken zu lassen. Dies ist wirklich Kunst. Selten haben ich bei Büchern so oft laut auflachen müssen wie bei ihren Büchern (Bei Queen on Heels ging es mir auch so). Wenn ihr keine komischen Blicke ernten wollt dann solltet ihr das Buch nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln lesen oder da wo sonst viele Menschen sind.
Die Geschichte hat Nina MacKay übrigens zunächst auf Wattpad veröffentlich und wurde durch den Piper Schreibwettbewerb entdeckt. Danke Piper für diese Entdeckung!
Ein absolutes Must-Read für Leute mit Humor. Neu, innovativ und fesselnd ist die Story über die tollpatschige, liebenswerte Todesfee von der aut Detectiv Shane nicht seine Finger lassen kann. Wer kann es ihm verübeln?
5 von 5 Kronen einfach Königlich!
Rezension - Plötzlich Banschee von Nina MacKey

wallpaper-1019588
#1202 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2022 ~ April
wallpaper-1019588
Café Luitpold in München ▶ zum Frühstück mal besucht
wallpaper-1019588
[Comic] Karmen
wallpaper-1019588
Beachvolleyball Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Beachvolleybälle