[Rezension] Peter Freund „Laura und der Fluch der Drachenkönige“

[Rezension] Peter Freund „Laura und der Fluch der Drachenkönige“

Über das Buch:

  • Gebundene Ausgabe: 479 Seiten

  • Verlag: Ehrenwirth; Auflage: 2. Aufl. 2005 (10. Oktober 2005)

  • Sprache: Deutsch

  • ISBN-10: 3431036341

  • ISBN-13: 978-3431036343

  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre


[Rezension] Peter Freund „Laura und der Fluch der Drachenkönige“

Um das alte Schwert Hellenglanz wieder zusammenzuschmieden und ihren Vater zu befreien, braucht Laura nur noch eins: Sterneisen. Doch das gibt es nur im Tal der Drachenkönige, und die denken nicht daran, das kostbare Erz herauszurücken. Gemeinsam mit dem Knappen Alarik bricht Laura trotzdem auf. Als es den beiden dann tatsächlich gelingt, etwas Sterneisen zu finden, wird Alarik von einem Feuerdrachen getötet – nun ist Laura ganz auf sich allein gestellt.


[Rezension] Peter Freund „Laura und der Fluch der Drachenkönige“

Dies ist meine persönliche Meinung. Meine Meinung wurde nicht gefälscht. Alles was ich schreibe kommt von mir. Falls Du das Buch lesen möchtest, bitte ich dich, bei den Buchhandlungen deines Vertrauens oder bei den kleineren zu kaufen. Sie brauchen unsere Unterstützung. Dieses Buch habe ich auf Youtube im Gelesene Bücher August vorgestellt. Schaut gerne darin vorbei. Freue mich auf Euren Besuch

Ich hatte wie immer keine Erwartungen an das Buch gehabt. Ich las auch nicht den Klappentext und lies mich einfach überraschen. ZU recht, finde ich !

Ich achtete auch nicht auf das Buchcover!

Die Geschichte von Laura geht weiter und es wurde zu nehmender spannend. Auch hier musste Laura gegen das böse kämpfen und versucht mit allen Mitteln ihren Vater zu retten. Es gibt wieder mehrere Sichten, die die Geschichte spannend erzählen. Der rote Faden geht in die Geschichte hindurch. Die Geschichte ist mega spannend geschrieben. Ich hatte wirklich Angst um meine Protagonisten und um meine Lieblinge.

Es gibt wieder mehrere Sichten, die die Geschichte spannend erzählen lassen. Die roten wird die Geschichte aus Aventerra erzählt. Boboron, der böse, der dunkle oder die Hüter des Lichtes. Das Buchcover ist sehr nett gestaltet. Sehr schöne Farben, finde ich.

Alles in allem eine tolle Story!


[Rezension] Peter Freund „Laura und der Fluch der Drachenkönige“

Peter Freund lebt und arbeitet in Berlin. Bevor er sich ganz dem Schreiben widmete, war er über viele Jahre in der Film- und Fernsehbranche tätig – zunächst als Leiter und Manager verschiedener Kinos, dann im Filmverleih und schließlich als Producer. Als Autor, Dramaturg und Produzent war er für zahlreiche Fernsehfilme und -serien verantwortlich.
Schon seit Ende der 80er-Jahre hat Peter Freund neben Drehbüchern auch immer wieder Romane veröffentlicht.
Sein bisher größter Erfolg ist die siebenbändige „Laura Leander“-Reihe, die Kinder wie Erwachsene begeistert, die Bestsellerlisten stürmte, in neunzehn Sprachen übersetzt und in zweiundzwanzig Ländern in allen Teilen der Welt veröffentlicht wurde – und möglicherweise demnächst sogar verfilmt wird.
Weitere Infos, Leseproben und Videos unter: http://www.freund-peter.de


[Rezension] Peter Freund „Laura und der Fluch der Drachenkönige“[Rezension] Peter Freund „Laura und der Fluch der Drachenkönige“

© Ehrenwirth

© Moira AW


wallpaper-1019588
Algarve News: 22. bis 28. Februar 2021
wallpaper-1019588
#1078 [Session-Life] Meal of the Day 2021 #08
wallpaper-1019588
3 Beziehungskiller für den emotionalen Todesstoß
wallpaper-1019588
Stabschleifer Test 2021 | Vergleich der besten Stabschleifer