[Rezension] Paradies der Lust

[Rezension] Paradies der LustAlea führt eine kleine aber feine Privatdedektei. Sie verdient nicht das große Geld aber in dem Job findet sie Erfüllung.
Eines Tages bekommt sie einen Anruf von ihrer Freundin Fabienne, welche ein Etablissement der besonderen Art führt. Fabienne wird von einen Ihrer Mitarbeiter hintergangen und bestohlen und sie bittet Alea um Hilfe.
Im Ladys Paradise wohnt Alea nun einige Tage und kommt auch in den Genuss der dort beschäftigten Herren.
Sie verlebt eine wilde und von leidenschaftlichem Sex durchzogene Zeit, doch auch ihr Herz bleibt nicht unberührt und die Täter werden ebenfalls gefasst.

Ein Erotikroma aus dem Hause Fallen Star.
Eine gute Lektüre für Zwischendurch.

Der Roman liest sich flüssig und recht schnell. Die Autorin hat einen tollen Stil und versteht es die Leser in eine erotische Welt zu entführen.

Die Geschichte des Buches war gut, aber hätte meiner Meinung nach noch mehr Potenzial gehabt. Zum Schluss ging es doch ziemlich schnell zu Ende und man hatte das Gefühl was verpasst zu haben.

Vom Hocker gehauen hat mich das Buch nicht, aber es war ein prickelndes und teilweise spannendes Buch für zwischendurch.


wallpaper-1019588
Job der Woche: Leiter Influencer Management (m/w) bei Freaks 4U Gaming
wallpaper-1019588
Beschäftigungsanspruch eines Piloten gegen Air Berlin abgewiesen.
wallpaper-1019588
Jobradar, Ausgabe des 1. Quartals 2018
wallpaper-1019588
Ständige Blähungen? Ein Alarmsignal!
wallpaper-1019588
Einfach cool – So war es bei Yung Hurn beim Jetztmusik Festival in Mannheim
wallpaper-1019588
South Park: Die rektakuläre Zerreissprobe - Die Playthrough-Serie #11
wallpaper-1019588
Barry M Flawless Chisel Cheeks Contour Cream Kit
wallpaper-1019588
Die Lügen der Massenmedien erhalten den Altparteien die Macht und fördern den Glauben an einer fehlgeleiteten Politik