Rezension: Nova & Quinton- True Love von Jessica Sorensen

Rezension: Nova & Quinton- True Love von Jessica Sorensen
Preis: 8,99€
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (13. Oktober 2014)
ISBN-10: 3453418018
ISBN-13: 978-3453418011 Altersempfehlung: ab 18
Reihe: Nova und Quinton #1
Meine Wertung: Goldstatus
Rezension: Nova & Quinton- True Love von Jessica Sorensen
Als Teenager wollte Nova Drummerin werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton Carter kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte ...
Rezension: Nova & Quinton- True Love von Jessica Sorensen
Manchmal frage ich mich, ob man Erinnerungen, mit denen man nichts zu tun haben will, nicht einfach blockieren kann: die Bilder wegsperren, den Schmerz betäuben, der mit dem verbunden ist, was man gesehen hat und nicht sehen wollte.
Rezension: Nova & Quinton- True Love von Jessica Sorensen
Die Geschichte Ich gelange jetzt immer mehr zu dem Entschluss, dass die neueren Bücher von Jessica Sorensen viel dunkler, dramatischer und auch trauriger sind als die vorherigen. Mit dieser Geschichte ist Jessica Sorensen mal wieder etwas ganz besonderes gelungen. Ich würde fast sagen, dass diese zusammen mit der Geschichte über Violet und Luke ihre dramatischste und auch bedrückendste Geschichte ist.  Die Geschichte um Nova und Quinton ist nämlich keine Friede, Freude, Eierkuchen Geschichte, bei der man schon nach 10 Seiten weiß, dass sie in einem Happy End endet. Diese Geschichte ist traurig, bedrückend, dramatisch und besitzt so viel Tiefgang, dass der Leser nur mitfühlen kann. Denn wer von dieser Geschichte nicht berührt ist, der fühlt schon lange nichts mehr. Jessica Sorensen schafft es einfach immer wieder mit bedrückenden und berührenden Geschichten den Leser zu fesseln und ihn in die Geschichte zu ziehen.  Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil ich so mitgefiebert habe, dass Nova und Quinton es schaffen die "Dämonen" aus ihrer Vergangenheit zu besiegen und irgendwie zusammen zu finden.  Ich bin immer wieder begeistert, dass die Autorin die Geschichte selbst und das Schicksal der Charaktere in den Vordergrund stellt und die Erotik nur als Zusatz hinzufügt.
Die Charaktere Jessica Sorensen hat zwei wundervoll kaputte Charaktere erschaffen, die beide von ihrer Vergangenheit gebeutelt sind und sich von ihrer Trauer leiten lassen, sodass sie nicht mehr die Gleichen sind. Ich habe so mit  Nova und Quinton mitgefiebert, dass sie es irgendwie schaffen ihre Vergangenheit zu verarbeiten und wieder Freude am Leben zu haben. Ich möchte gar nicht darauf eingehen, was den beiden genau wiederfahren ist, weil das viel zu viel von der Geschichte nehmen würde. Man erfährt nämlich erst nach und nach warum die beiden so unglücklich sind und so viel Schmerz und Trauer auf ihnen lastet. Nova hat in ihrer Vergangenheit viel mitmachen müssen und ist nicht mehr die selbe, nachdem sie ein schlimmer Schicksalsschlag ereilt hat. Eigentlich wollte sie immer nur mit ihrem Freund Landon zusammen sein und ihn irgendwann heiraten. Sie war voller Lebensfreude doch dann kam alles anders. Sie hat sich in ein Mädchen verwandelt, dass immer traurig ist und über alles die Kontrolle behalten muss, weil sie sonst Panik bekommt. Sie ist nur noch ein Schatten ihrer selbst.  Quinton hat auch einen schlimmen Schicksalsschlag erlitten und macht sich starke Selbstvorwürfe, die ihn nach und nach innerlich auffressen. Er ist innerlich kaputt und es scheint als könne ihm nichts und niemand helfen. 
Der Schreibstil Die Geschichte ist aus den beiden Sichtweisen von Nova und Quinton geschrieben. Ich finde es immer sehr angenehm, wenn die Geschichte von zwei Personen "erzählt" wird, weil man sich als Leser so einen viel besseren Überblick verschaffen kann und die beiden Charaktere besser kennenlernt.  In dieser Geschichte hat auf jeden Fall Nova den größeren Redeanteil und Quinton kommt immer nur relativ kurz zu Wort. Die beiden erzählen ihre Geschichte aus der personalen Ich-Perspektive, sodass man ihre Gedanken und Gefühle ungefiltert miterlebt und somit sich auch viel besser in die beiden hineinversetzen kann und auch ihr Verhalten ein Stück besser verstehen kann. Jessica Sorensen transportiert mit ihrem Schreibstil so viele echte Gefühle, sodass der Leser eigentlich von der ersten bis zur letzten Seite berührt ist.  Ich mag ihren Schreibstil einfach super gerne und kann dank der Geschichten und des Schreibstils ihre Bücher innerhalb weniger Stunden durchlesen.
Der Titel Ehrlich gesagt, weiß ich nicht so ganz, was ich von der Wahl des Titels halten soll. "Nova & Quinton" passt ja auf jeden Fall sehr gut, weil so die beiden Hauptcharaktere heißen. Ich habe nur so meine Bedenken bei "True Love", weil ich mir nicht so sicher bin, ob man das als wahre Liebe beschreiben kann und ob man das überhaupt schon als Liebe bezeichnen kann. Wenn dann währe es eine komplizierte Liebe. 
Das Cover Dieses Cover sieht ein bisschen anders aus als die anderen. Erstmal ist es im Gegensatz zu allen anderen nicht an der Seite farbig gestaltet sondern schwarz. Außerdem ist der Titel in diesem gelben Kreis. Dennoch ist es ja irgendwie von dem Aufbau ein typisches Jessica Sorensen Cover, das nicht viel über den Inhalt der Geschichte verrät und dennoch passend und schön gestaltet ist.
Rezension: Nova & Quinton- True Love von Jessica Sorensen
"Nova & Quinton- True Love" ist eins der berührendsten und auch bedrückendsten Bücher der Autorin. Jessica Sorensen hat eine dramatische, tiefgründige  und auch traurige Geschichte erschaffen, die den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt.Wer von diesem Buch nicht berührt ist, fühlt schon lange nichts mehr. 
Rezension: Nova & Quinton- True Love von Jessica Sorensen Rezension: Nova & Quinton- True Love von Jessica Sorensen
Rezension: Nova & Quinton- True Love von Jessica Sorensen ...dem Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares :)
Rezension: Nova & Quinton- True Love von Jessica Sorensen


wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
Tollwütige Kleinstadtinvasion der fehlinterpretierten Freiheitsbewegung
wallpaper-1019588
Bagel-mit-Räucherlachs-Tag – National Bagel and Lox Day in den USA
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
S 25 Berlin: Anmeldung, Strecke & Ergebnisse vom Lauf. Meine Erfahrungen mit den 25km von Berlin
wallpaper-1019588
The Testament of Sister New Devil: Neuer Sammelschuber zur Serie geplant
wallpaper-1019588
Erythrozyten Muffins {Rezept / Recipe}
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (229): Jon Bryant, Parachute, The Nude Party