Rezension: Nightmares! 01- Die Schrecken der Nacht von Jason Segel und Kirsten Miller


Rezension: Nightmares! 01- Die Schrecken der Nacht von Jason Segel und Kirsten Miller
Preis: 17,99€
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Dressler (13. November 2014)
ISBN-10: 3791519085
ISBN-13: 978-3791519081 Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Reihe: Nightmares!
Meine Wertung: Goldstatus
Rezension: Nightmares! 01- Die Schrecken der Nacht von Jason Segel und Kirsten Miller
Schlafe, Charlie, schlaf ruhig ein, im Traum wird es noch schlimmer sein à Kalter Kaffee, Unmengen Wasser, Klebeband zum Augenaufhalten: Der zwölfjährige Charlie versucht alles, um bloß nicht einzuschlafen. Seit er in der Villa seiner neuen Stiefmutter lebt, wird er Nacht für Nacht von absolut gruseligen Albträumen heimgesucht. Aber warum wirken die Monster und Ungeheuer soviel echter als andere Träume? Charlie muss sich etwas einfallen lassen, wenn er jemals wieder ruhig schlafen will. 
Rezension: Nightmares! 01- Die Schrecken der Nacht von Jason Segel und Kirsten Miller
Es war fünf Minuten nach Mitternacht.
Rezension: Nightmares! 01- Die Schrecken der Nacht von Jason Segel und Kirsten Miller
Die Geschichte Wie die Meisten von euch wissen, bin ich kein großer Fan von gruseligen Büchern bzw. Filmen. Ich bin ein richtiger Schisser, was das angeht. Allerdings hat mich diese Geschichte gelehrt, dass man sich seinen Ängsten stellen muss, um sie zu überwinden. Diese Geschichte hatte genau die richtige Ausmaße an Grusel, sodass ich gefesselt von der Geschichte war und nicht schreiend davon gerannt bin. Das könnte daran liegen, dass dieses Buch ein Kinderbuch ist. Ich habe Charlies Geschichte sehr gerne gelesen, weil man hier genau den richtigen Mix an fantastischen Elementen, Grusel, Humor und Moral hat, sodass das eigentlich eine perfekte Geschichte ist. Ich sage eigentlich, weil die offiziell ab 10 Jahren empfohlen wird und ich der Meinung bin, dass man wirklich als Eltern auspassen sollte, ob das Kind in dem Alter schon so weit ist, um von Zombies, Killerkaninchen und Hexen zu lesen. Die Geschichte hat mich auf jeden Fall super gut unterhalten und die Seiten flogen nur so an mir vorbei. Besonders schön fand ich die Moral, die hinter Geschichte gesteckt hat: Man muss sich seinen Ängsten stellen, um sie zu überwinden und man ist mit seinen Freunden zusammen viel stärker als allein. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite von der spannenden, ideenreichen, fantastischen und auch teilweise richtig berührenden Geschichte gefesselt und würde jetzt am liebsten gleich die Fortsetzung lesen.
Die Charaktere Am Anfang der Geschichte lernt man Charlie kennen. Einen 10-jährigen Jungen, der vor ca. 3 Jahren seine Mutter aufgrund einer Krankheit verloren hat. Er hat den Tod seiner Mutter nie ganz verarbeitet und dann heiratet sein Vater auch noch eine neue Frau. Charlie hat Angst, dass diese Frau ihm seinen Vater und seinen kleinen Bruder Jack wegnimmt und er kein richtiger Teil der Familie mehr ist. Des Weiteren macht ihm zu schaffen, dass er jede Nacht an schrecklichen Albträumen leidet seitdem er mit seiner Familie in das Haus seiner Stiefmutter eingezogen ist, die sich seiner Angst bedienen und sich diese zu nutzen machen, aber irgendwie scheinen seine neuen Albträume viel realer als jeder Traum, den er bisher hatte. Er versucht alles um nicht einzuschlafen, aber irgendwann kann er halt nicht mehr gegen seine Müdigkeit ankämpfen. Er hat das Gefühl sich keinem anvertrauen zu können, weil er dann auch erzählen müsste wovor er Angst hat.Noch nicht mal seine drei besten Freunde wissen etwas von seinen Albträumen und dabei haben sich die Vier sonst immer alles erzählt. Ich konnte mich sofort mit Charlie identifizieren und habe ihn in mein Herz geschlossen. Er tat mir manchmal echt leid, weil er es echt nicht leicht hat. Ich hätte ihn manchmal einfach gerne mal in den Arm genommen. Ich finde, dass sich Charlie im Laufe sehr entwickelt und das auf positive Art und Weise. Er ist ein wundervoller Protagonist, mit dem sich die Kinder in seinem Alter auf jeden Fall identifizieren können, denn jeder hat vor irgendwas Angst.
Der Schreibstil In diesem Buch ist der Schreibstil recht einfach gehalten, sodass auch Kinder definitiv kein Problem mit ihm haben werden.
Die Geschichte ist in der 3. Person Singular geschrieben und bezieht sich hauptsächlich auf Charlie, aber manchmal wird auch zu anderen Personen gesprungen. Der Schreibstil war sehr angenehm und auch schnell zu lesen. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Schrift relativ groß gehalten wurde, sodass auch 12-jährige damit sehr gut zu recht kommen, denn ich mochte kleine Schrift in dem Alter zum Beispiel gar nicht. Der Schreibstil hat mich auf jeden Fall zusammen mit der Geschichte bis zum Ende gefesselt. Dennoch steht hier wieder der Punkt mit der Altersempfehlung im Vordergrund, denn ich finde es für 10-jährige doch ein bisschen zu heftig, wenn Zombies beschrieben werden und auf einmal von irgendwoher Killerkaninchen auftauchen.
Der Titel Hier hat man wirklich eine perfekte Wahl getroffen, denn Charlie leidet unter schrecklichen und gruseligen Albträumen (im Englischen: "Nightmares"), in denen die Schreckensgestalten der Nacht vor kommen, wie z.B. Hexen, Mumien und Zobies. Der Titel passt demnach sehr gut zu Charlie und der ganzen Geschichte und macht sehr neugierig auf die Geschichte.
Das Cover Ich habe selten ein so liebevoll gestaltetes Cover gesehen. Darauf sieht man verschiedene gruselige Gestalten und Tiere und ich denke jeder von uns hat vor einer dieser Kreaturen ein bisschen Angst (bei mir sind es die Spinnen). Besonders interessant finde ich, dass das der Titel "Nightmares" im Dunkeln leuchtet und der Buchschnitt orangefarbend ist. Das macht das Cover bzw, das Buch zu etwas ganz Besonderem.
Auch im Inneren ist es mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet, denn auf so ziemlich jeder dritten Seite befindet sich eine dieser Kreaturen vom Cover und ich habe mich wirklich jedes Mal ein bisschen erschreckt, wenn dort eine Spinne abgedruckt wurde *lach*. Dieses Cover ist einfach ein echter Hingucker.
Rezension: Nightmares! 01- Die Schrecken der Nacht von Jason Segel und Kirsten Miller
"Nightmares!- Die Schrecken der Nacht" von Jason Segel und Kirsten Miller begeistert große und kleine Leser mit schaurigen Figuren, einer spannenden Geschichte und einer ganz wichtigen Moral hinter dieser Geschichte. Dennoch würde ich jedem Elternteil erst einmal empfehlen in das Buch rein zu lesen, bevor man es an den Nachwuchs weiter gibt, denn die Geschichte ist nicht unbedingt etwas für jedes Kind im Alter zwischen 10 und 12 Jahren.  Für mich persönlich gehört es aber auf jeden Fall zu meinen Lesehighlights im Jahr 2014.
Rezension: Nightmares! 01- Die Schrecken der Nacht von Jason Segel und Kirsten Miller Rezension: Nightmares! 01- Die Schrecken der Nacht von Jason Segel und Kirsten Miller
Rezension: Nightmares! 01- Die Schrecken der Nacht von Jason Segel und Kirsten Miller ...dem Team vom Dressler Verlag und der lieben Katja für die wundervolle Leserunde bei Lovelybooks :)
Rezension: Nightmares! 01- Die Schrecken der Nacht von Jason Segel und Kirsten Miller


wallpaper-1019588
Christliche Schlangenjagd mit göttlicher Unterstützung
wallpaper-1019588
Catch Me
wallpaper-1019588
Secreto, Kartoffeln, Spitzkohl mit Bärlauch
wallpaper-1019588
Wie rechnet man von Fahrenheit in Celsius im Kopf um?
wallpaper-1019588
Wasser ist unnormal!
wallpaper-1019588
Pizza geht immer und mit der Low Carb Pizzarolle muss niemand auf sie verzichten #Rezept #Food #Schnell
wallpaper-1019588
Spider-Man: A New Universe – Cameo-Auftritt eines seltenen Spider-Man
wallpaper-1019588
DNA-Vaterschaftstests sorgen für Klarheit