[Rezension] Monument 14 von Emmy Laybourne (Monument 14 #1)

[Rezension] Monument 14 von Emmy Laybourne (Monument 14 #1)Memento - Die Überlebenden
by Emmy Laybourne
Series: Monument 14 #1
Published by Heyne fliegt
on January 13th 2014
Genres: Postapokalyptisch, Romance, YA-Book
Pages: 319
Format: Paperback
Goodreads
four-stars

An dem Tag, als die Welt untergeht und ein Tsunami die Ostküste der USA trifft, stranden 14 Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Schnell wird ihnen klar, dass sie völlig auf sich allein gestellt sind. Während der Strom ausfällt und die Zivilisation zusammenbricht, braut sich am Himmel etwas noch viel Furchtbareres zusammen. Eine Giftwolke aus einer nahen Chemiefabrik nähert sich dem Einkaufszentrum. Diejenigen, die die Chemikalien einatmen, verändern sich in völlig unerwarteter und beängstigender Weise. Der zurückhaltende Dean, bislang eher ein Außenseiter, muss sich mit den anderen verbünden und um sein Überleben kämpfen …

DreiecksbeziehungKrimiMystik 


  Kaufgrund

Dystopien habe ich bislang wirklich schon viele gelesen, auch wenn ich die meisten Reihen bisher nicht beendet habe. Und auch wenn Monument 14 nicht wirklich eine Dystopie ist, sondern eine postapokalyptische Erzählung war ich sehr gespannt was mich erwarten würde zumal mir Dark Inside von Jeyn Roberts sehr gut gefallen hatte. 

Meine Gedanken zum Buch

Was mich gleich auf den ersten Seiten des Buches überrascht hat war die kurze und knappe Schilderung der Katastrophe. In wenigen Sätzen, mit wenigen Worten und auf noch weniger Seiten ereignet sich die Katastrophe, die dazuführt, dass eine Gruppe aus Jugendlichen und Grundschülern in einer großen Shoppingmall. Hier hat es mich ein bisschen geärgert, dass der Klappentext nur von 14 Jugendlichen spricht und nicht daraufhinweist, das auch Grundschüler dabei sind, denn gerade das macht einen Großteil des Buch aus und ist für die Geschichte wirklich wichtig. 

Die Geschichte selber wird aus der Sicht von Dean erzählt, einem Jugendlichen, der mal nicht den typischen Klischees entspricht. Wir würden sagen Dean ist einfach ein Junge von vielen auch wenn sich Dean selber eher zu den Außenseitern zählt. Da Dean ein sehr gutes Händchen für Texte hat ist klar, dass er die Ereignisse wie in einem Tagebuch aufzeichnet. Dabei erleben wir mit Dean und den anderen 13 Protagonisten was innerhalb der Mall geschieht. 

Das besondere an Monument 14 ist, dass wir es hier nicht nur mit Dean zu tun haben. Sicherlich nimmt Dean als Erzähler einen großen Handlungspielraum ein, aber auch die anderen Protagonisten bleiben dank seiner Beschreibungen alles andere als blass. So bleiben die Mitschüler und die Grundschüler nicht nur einfach Namen, sondern wurden zu lebendigen Charakteren und besonders ihr Handlungen verdeutlichen dies. 

Was mir an diesem Buch besonders gut gefallen hat und es auch einzigartig für mich gemacht hat waren die Ereignisse innerhalb der Mall und zum anderen die Ereignisse der Handlungen zwischen den Charakteren. Emmy Laybourne erzählt uns die Geschichte ohne viel zu verschönigen. Die Charaktere erleben Wut, Hass, Freude und auch den Tod. Besonders eine Stelle im Buch hat mir sehr gut gefallen und ist für die große Darstellung der Gefühle repräsentativ: 

»Lass ihn«, sagte Jake. »Er muss mal alles rauslassen.«
Nico zerlegte die Regalreihe. Er riss, schlug, kratzte, schleuderte, fauchte, kreischte. Er weint.
Bis er langsam schlappmachte. 
»Alles gut, Mann«, sagte Jake gedehnt. »Alles wird gut.« 
»Nichts ist gut!«, schrie Nico. »Sie ist tot! Und ich hätte sie retten können, hätte ich nur etwas schneller geschaltet«

Vieles geschieht hier einfach an der richtigen Stelle und wenn ich den Anschein hatte, dass sich die Geschichte eine bisschen festfährt und einen gewissen Grad von Alltag erreicht, dann schafft es die Autorin eine kleine Information hinein zu streuen, so dass die Geschichte wieder einen kleinen Kick erfuhr. 

Sicherlich ist auch nicht hier alles perfekt, aber die 320 ließen sich schnell und ohne große Längen lesen. Einige Dinge haben mich wirklich überrascht und ich hätte gerne mehr davon erfahren, so zum Beispiel was die Chemikalien, vor denen sich die Kinder aus dem Trinkwasser schützen müssen genau verursachen, oder wie sie wirken. Vielleicht erfahren wir hier im zweiten Band ein paar mehr Informationen. Gerade das Ende machte mich neugierig auf den zweiten Band und ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird. 

Das erfahren wir zum Glück diese Mal alles im Mai. Die vollen Punkte konnte ich hier leider noch nicht vergeben, denn auch wenn das Buch mir sehr gut gefallen hat und es toll geschrieben war, haben mir ein paar wichtige Informationen gefehlt. Es war mehr ein Einführungsband, in dem wir die Charaktere kennen lernen durften und ab jetzt sollte es dann auch los gehen. Ich wünsche mir noch ein bisschen mehr Grauen, ein bisschen mehr Aktion und ein bisschen mehr Handlung was die Katastrophe angeht. Bisher beschränkte sich die Erzählung auf das Verhalten und vor allem das Miteinander der Menschen in dieser Geschichte. Nun ist es an der Zeit hinaus in die weitere zerstörte Welt zu gehen. 

Abschließend ist zu sagen...

Ohne viele Längen wusste der erste Band von Monument 14 zu begeistern. Sicherlich wird es nicht jedem Leser gefallen, aber ich fand es abwechslungsreich und einmal eine tolle Idee, dass es sich hier nicht nur um reine Jugendliche dreht, sondern Highschoolschüler und Grundschüler zusammen ums überleben kämpfen. Es war toll zu sehen, wie sich die Highschoolschüler um die kleinen Kinder kümmern müssen, aber auch untereinander auszukommen und wie jeder seine Rolle hier einnimmt. Schonungslos erzählt uns Emmy Laybourne die Geschichte, die nicht immer ohne Gewalt ausgehen oder mit schlimmen Ereignissen, die Emmy Laynourne nicht verschönigt. Ein wirklich solider erste Band, der Lust auf den zweiten Band macht. 

belle-4 

351_41163_144151_xxl 756_14097_144736_xl 756_13174_141031_1_xl 351_53471_144735_xl

Band 1
01/2014 Band 1.5
05/2014 Band 2
05/2014 Band 3
12/2014

12753231 17933739 16075615 18215086

Band 1
 06/2012 Band 1.5
06/2013 Band 2
05/2013 Band 3
05/2014

Rating Report

Handlung

Charaktere

Schreibstil

Spannung

Genre Wertung

Overall: 4

Reading this book contributed to these challenges:

  • Debüt Challenge 2013/2014

wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen
wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt