°°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any Cherubim

°°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any CherubimVon einer ganz lieben Bloggerkollegin wurde ich auf diese Dilogie von Any Cherubim aufmerksam gemacht und habe mich gefreut, als ich Teil der Blogtour werden durfte. Zwar sind mir die Cover der Bücher schon öfter untergekommen, jedoch haben es die eBooks leider bisher nicht auf meinen Kindle geschafft. Das hatte sich fix geändert und ich durfte Jade, Amy und die anderen Figuren in Mea Suna – Seelensturm kennenlernen. Ein Mix aus Fantasy, mit einem ordentlichen Schuss Liebe und eine Portion Spannung wurde mir versprochen. Und das kann ich nur unterschreiben...
°°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any Cherubim
°°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any Cherubim
Verlag: BookRix
Erscheinungstermin: 14. November 2013Bindung: eBookSeitenzahl: 417ISBN: 9783730958490
Preis: 2,99 EuroReihe: ja - Band 1
Hier direkt das Buch bestellen...
Hier das eBook bestellen...

Leseprobe


°°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any Cherubim
Die junge Jade Lewis belauscht heimlich ein Gespräch ihres Onkels. Ihre 4 Minuten jüngere Zwillingsschwester Amy soll in tödlicher Gefahr schweben. DER TALURI, ein eiskalter Killer, hat den Auftrag sie zu töten. Mutig beschließt Jade, für das Leben ihrer Schwester zu kämpfen und ist fest entschlossen, sich jeder Gefahr zu stellen. Als sie dem Taluri gegenübersteht, löst er verwirrende Emotionen in ihr aus. Kann Jade hinter das Geheimnis der Taluris blicken?


°°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any CherubimDurch eine Empfehlung bin ich auf dieses Buch als Beginn einer Dilogie gekommen. Zwar hatte ich die Cover schon einige Male hier und dort gesehen, aber die Bücher nie gekauft. Jetzt bin ich froh, dass ich Teil der Blogtour sein durfte und an dieser Stelle meine Rezension veröffentlichen kann.Schon auf dem Cover offenbart sich, dass es in diesem Buch um ein Zwillingspärchen gehen wird. Die Mädchen sehen sich bis in die Haarspitzen mehr als ähnlich, jedoch erkennt man an der Haltung, dass sie sich dennoch unterscheiden. Das spiegelt auch die unterschiedlichen Charaktere der Protagonistinnen wieder, was ich sehr gelungen finde. Die großen in grün gehaltenen Ornamente und der geschwungene Schriftzug bzw. Titel runden das sanfte und harmonische Erscheinungsbild ab.Die Handlung des Buches ist im Kurzinhalt zwar schön zusammengefasst, wird aber der vielschichtigen Geschichte zwischen den in diesem Fall digitalen Buchdeckeln nicht gerecht. Dennoch umreißt er gut, auf was der Leser sich inhaltlich einstellen kann: Eine Mischung aus Fantasy, Liebe und Action – und genau das macht das Buch aus.Im Vordergrund steht das Schicksal der beiden Schwestern Jade und Amy. Sie sind Zwillinge und leben von Kindesbeinen an bei ihrem Onkel Finley. Mehr als umsorgt und beschützt wachsen sie auf seinem von Sicherheitsleuten bewachten Anwesen auf. Schon von Beginn der Handlung an wird deutlich, dass sie Mädchen etwas Übersinnliches an sich haben: Sie erkennen die Aura der jeweils anderen. Darüber hinaus sind sie mit Gaben "gesegnet" worden, die es ihnen ermöglicht, Menschen zu heilen; sie gehören zu den Illustris. Dies macht sie jedoch auch zur Zielscheibe der Taluri – einer Vereinigung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, gegen die Illustris anzukämpfen. Schon bald sollen die Ereignisse sich überschlagen und die Mädchen stehen mitten im Geschehen und müssen sich mit ihrem "neuen" Dasein anfreunden. Die Liebe darf in keinem guten Buch fehlen. So auch nicht in diesem Werk. Luca – ein Anhänger der Taluri – ist der Gegenspieler der Mädchen. Er ist auf sie angesetzt. Allerdings hat er nicht mit seinen Gefühlen gerechnet und muss im Laufe der Geschichte eine für ihn folgenschwere Entscheidung treffen, die mehr als nur sein Leben in Gefahr bringt. Neben der besonnenen und meist rationalen, aber nicht weniger emotionalen Jade und der risikofreudigen und manchmal leichtsinnigen Amy, treten weitere Personen in Erscheinung, die Teil des Buches sind. Wie erwähnt, spielt Onkel Finley eine wichtige Rolle, aber auch sein "Diener" Chang. Er bildet die Mädchen in den Künsten der Selbstverteidigung und Meditation aus und zeigt ihnen, wie sie ihren Körper zur Waffe machen können. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Jade, also in Ich-Form, erzählt und vermittelt so einen genauen Eindruck von dem, was in ihr vorgeht. Sie spiegelt allerdings nicht nur ihr Innerstes präzise wieder, sondern schafft es auch einen Eindruck der Gefühlslage der Figuren um sie herum zu vermitteln. Die Sicht auf die Handlung ist daher keineswegs eingeschränkt und von Any Cherubim sehr gut gewählt worden. Unterbrochen werden Jades Erzählungen von "Luca-Kapiteln", in denen er zu Wort kommt und seinen Zwiespalt auf sehr emotionale Art und Weise erklärt. Das hilft dem Leser seinen Wandel innerhalb des Verlaufs zu verstehen. Any Cherubim setzt in Mea Suna – Seelensturm auf Charaktere, die miteinander eine bunte Mischung ergeben und das Geschehen somit noch spannender als ohnehin schon gestalten. Ihre Wandlungen und kleinen Geheimnisse eröffnen viele weitere kleine Handlungsstränge, die man interessiert verfolgt.Die einzige Kritik, die ich anzubringen habe ist, dass mir nicht sofort klar wurde, was es mit den Illustris und Taluri auf sich hat. Zwar wird das im Buch erklärt, jedoch blieben immer noch Fragen (z.B. in Bezug auf die Entstehung usw.) offen, die sich aber eventuell in Band 2 noch klären, vom dem diese Rezension allerdings losgelöst zu betrachten ist. Auch war mir stellenweise nicht ganz klar, ob ich nur etwas falsch verstanden habe oder es in der Tat so gemeint war. Ich freue mich also auf die vermutlich komplette Auflösung im Folgeband.Die Handlung des ersten Buches ist in sich zwar abgeschlossen, lässt aber keine Zweifel offen, dass es weitergehen wird. Any Cherubim hat es sehr gut umgesetzt, den Schluss zu einer Mischung aus offenem und geschlossenen Ende zu machen. Das mag zwar verwirrend klingen, erklärt sich aber völlig von selbst, wenn man es liest.°°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any CherubimDieses Buch präsentiert eine neue Idee, die erzählerisch und stilistisch wunderbar umgesetzt wurde. Starke Charaktere mit Wandel- und Überraschungspotenzial, eine komplizierte und deswegen so romantische Liebesgeschichte und Action, die nicht zu viel oder zu wenig ist, machen diesen ersten Teil der Mea-Suna-Dilogie zu einem Lesespaß, den man sich von vielen Büchern wünscht. Ich vergebe 4 von 5 Lesezeichen.°°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any Cherubim °°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any Cherubim °°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any Cherubim °°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any Cherubim
°°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any Cherubim

°°° REZENSION °°° Mea Suna - Seelensturm – Any Cherubim

Any Cherubim
© Any Cherubim

Any Cherubim wurde im Mai 1975 in Freiburg geboren. Schon früh hat sie mit dem Schreiben begonnen und ihre Leidenschaft für Geschichten entdeckt. Als 11 jährige sparte sie sich ihr Taschengeld zusammen, um eine elektrische Schreibmaschine zu kaufen. Zum Leidwesen ihrer Eltern, die durch das laute Tippgeräusch am Sonntagmorgen schon früh geweckt wurden. Im Februar 2013 wurde endlich ihr Kindheitstraum wahr und sie konnte mit ihrem ersten Roman "Half Moon Bay" ihr Debüt feiern.Homepage von Any CherubimAndere Bücher der AutorinAny Cherubim bei FacebookMein Beitrag zur Blogtour zu "Mea Suna " – Link folgt!

wallpaper-1019588
Buchsbaumzünsler Falle Erfahrungen: So erfolgreich sind sie wirklich
wallpaper-1019588
Neue Wärmeleitpaste Thermaltake TG-30 und TG-30 erschienen
wallpaper-1019588
Review: Yu-Gi-Oh! – Sacred Beasts, Shaddoll Showdown, Speed Duel, Duel Overload
wallpaper-1019588
Camping Matratze Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Camping Matratzen