[Rezension] Love Recipes #1 - Verführung á la Carte

[Rezension] Love Recipes #1 - Verführung á la CarteLove Recipes #1
Verführung á la Carte
Autor: Kate Meader
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 384 SeitenET: 06.04.2020
EAN 978-3-492-06204-6
Quelle
Zuckersüß und verführerisch lecker! Lernt Lili und verliebt euch in die Italienische Küche und vielleicht sogar in einen frechen, französischen Spitzenkoch ;P
[Rezension] Love Recipes #1 - Verführung á la CarteStatt ihren großen Traum eines Kunststudiums zu verfolgen, leitet die vierundzwanzigjährige Lili DeLuca gewissenhaft die italienische Trattoria ihrer Familie im Herzen Chicagos. Als der berühmte britische Koch Jack Kilroy ihren Vater zu einem Kochduell herausfordert, beschließt Lili, endlich einmal nicht auf Nummer sicher zu gehen und den verlockenden Briten zu verführen. Doch Jack hat genug von oberflächlichen One-Night-Stands und davon, wie die Klatschpresse ihn darstellt. Er sucht eine ernsthafte Beziehung, und Lili DeLuca könnte genau die Zutat sein, die im Rezept für sein persönliches Glück noch fehlt… (© Piper)
[Rezension] Love Recipes #1 - Verführung á la Carte
Das Buch klang nach einer lockeren Unterhaltung, also genau das, was ich gesucht habe! Ich wollte abtauchen, ich wollte schmachten und ich wollte sexy Köche...check! Alles enthalten ;P.

Das Cover

Jaja, ich weiß. Normalerweise beschreibe ich nicht das Cover und es wirkt eigentlich ziemlich schlicht (rosa Hintergrund, Oranger Akzent und goldene/weiße Schrift), aber dieses Buch greift sich so toll an! Der orange Akzent ist herausgehoben und es greift sich total angenehm an.
Kurzum: Schlichtes Cover, das dennoch viel hermacht!

Die Handlung und die Charaktere


Wie der Klappentext und der Titel schon verrät, geht es hier ums Kochen.Genauer gesagt um eine Kochsendung, die das Familienrestaurant der DeLucas helfen soll, wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Aber Chaos ist bei der Familie DeLuca schon vorprogrammiert!

Gleich das erste Aufeinandertreffen von Jack und Lili war sehr ereignisreich, immerhin endete es damit, dass Jack Hinterkopf mit einer von DeLucas Pfannen Bekanntschaft gemacht hat. Aber was muss sich der Promikoch auch im Kühlraum herumtreiben ;P
Ich habe echt viel gelacht! Es besteht von Anfang an eine gewisse Chemie zwischen den beiden Protagonisten und beide sind nicht auf dem Mund gefallen.
Auch wenn Lili nicht immer sehr selbstbewusst ist, weiß sie sich mit Worten (meistens) zu verteidigen. Ich finde ihren Mut, dass sie sich so akzeptiert hat, wie sie ist, sehr bemerkenswert und finde es toll, dass das Buch diese Botschaft trägt! Lili ist stark, auch wenn sie vor allem wenn es um Jack geht, schnell ihr Selbstbewusstsein verliert.

Jack ist ein Koch der immer mehr will: Mehr Geld, mehr Ruhm, mehr Bekanntheit!
Von One-Night-Stands hat er erstmals genug und doch geht ihm Lili seit dem Pfannen-Vorfall nicht mehr aus dem Kopf. Sie ist witzig, intelligent, klug und mitfühlend. Und schafft es, ihn ziemlich schnell um den Finger zu wickeln.
Blöd nur, dass er etwas Festes will und Lili...sie eben nicht.
Ich fand es mal schön zu lesen, dass der Kerl dem Mädchen wie ein liebeskranker Gockel hinterherrennt. Er kämpft um Lili, da er nicht nur eine Nacht will.
Gut, das zwischen den beiden war ziemlich schnell, sehr intensiv. Und so ganz konnte ich das – zack – verliebt nicht nachvollziehen, aber es ist ein gute Laune Buch, das wundervoll geschrieben ist.
Es macht nicht nur Lust aufs Kochen sondern auch darauf, neue Rezepte zu probieren.
Das Kochen ist ein wichtiger Bestandteil im Buch, genauso wie Lilis Familie und deren Zusammenhalt.
Lilis Vater hat es Lili nicht gerade leicht gemacht und somit brauchte ich lange, um ihn zu mögen, aber schlussendlich hat er es geschafft. Genauso wie Lilis Cousin Tad oder ihre Schwester Cara, aber auch Jacks Schwester Jules mochte ich sehr.
Die Charaktere sind authentisch, lebendig und interessant. Ich freu mich schon auf die Fortsetzungen, wo andere Mitglieder der Familie DeLuca ihre große Liebe finden werden.

Die Schreibweise


Locker, leicht und flüssig zu lesen. Man fliegt nur so durch die Seiten. Das Buch ist aus Sicht von Jack und Lili geschrieben und man springt hin und her.
[Rezension] Love Recipes #1 - Verführung á la CarteAlles in allem hat mir der Auftakt der „Love Recipes“ Trilogie gut gefallen. Es war ein locker, leichter Roman für zwischendurch. Für Fans von Liebesgeschichten, die in der Küche passieren.
Es ist ein Buch von zwei starken Charakteren, die zueinanderfinden und erkennen, dass sie gemeinsam glücklicher sind.
Von mir bekommt „Verführung á la Carte“ 4 von 5 Federn[Rezension] Love Recipes #1 - Verführung á la Carte
Ich möchte mich ganz herzlich beim Piper Verlag für die Bereitstellung des Vorableseexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~
Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!Achtung unentgeltliche WERBUNG! Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

wallpaper-1019588
💋 Weltkusstag 💋
wallpaper-1019588
[Comic] Nennt mich Nathan
wallpaper-1019588
Neues Gaming-Smartphone Asus ROG Phone 6 erschienen
wallpaper-1019588
Napfunterlage Hund