[Rezension] Last Lecture – Die Lehren meines Lebens von Randy Pausch

[Rezension] Last Lecture – Die Lehren meines Lebens von Randy Pausch

x Autor: Randy Pausch
x Titel: Last Lecture – Die Lehren meines Lebens
x Originaltitel: The Last Lecture
x Genre: Biographie
x Erscheinungsdatum: 15. Dezember 2009
x 240 Seiten
x C.Bertelsmann Verlag
x ISBN: 3442471370
x Zu Randy Pauschs letzter Vorlesung *klick*
x Erste Sätze: Einführung. Ich habe eine Funktionsstörung. Obwohl ich im großen Ganzen in bester physischer Verfassung bin, habe ich zehn Tumore in meiner Leber und nur noch wenige Monate zu leben. Ich bin Vater von drei Kindern und mit der Frau meiner Träume verheiratet. Ich könnte mir leidtun, aber das würde weder ihnen noch mir gut bekommen. Wie soll ich meine drastisch verkürzte Lebenszeit also verbringen?

Klappentext:

Randy Pausch hält im September 2007 seine “Last Lecture”. Er weiß, dass er unheilbar krank ist und in wenigen Monaten sterben wird. Doch seine letzte Vorlesung handelt nicht vom Tod, sie ist eine großartige Hommage an das Leben. Das Video dieser Vorlesung erobert in kürzester Zeit das Internet, weltweit schauen es Millionen Menschen an, das Medienecho ist riesig. Dieses Buch vertieft die Gedanken seiner Vorlesung. Sein Thema: Wie kann man seine Kindheitsträume verwirklichen? Denn darin liegt die Weisheit verborgen, die Randy Pausch in seinem Leben erworben hat, die er seinen Kindern mit auf ihren Lebensweg geben will und die für uns alle Gültigkeit hat.

Rezension:

“Last Lecture – die Lehren meines Lebens” von Randy Pausch, einem Professor für u.a. Computerwissenschaften, beinhaltet die Zusammenfassung seiner letzten Vorlesung, die er hielt, als er bereits unheilbar an Pankreaskrebs erkrankt war.

Randy Pausch ist kein Schriftsteller und das bemerkt man an seinem Schreibstil auch, der sich durch keinerlei Besonderheiten auszeichnet und teilweise sogar etwas langatmig ist. Allerdings ist das bei diesem Buch nicht wirklich wichtig. In den insgesamt 61 Kapiteln wird auf die 6 Schwerpunkte eingegangen, die ihm besonders wichtig sind, bzw. waren – mittlerweile ist er seiner Krankheit erlegen – und die er an seine drei kleinen Kinder weitergeben wollte.

Er spricht über seine Kindheitsträume und wie er sie sich größtenteils erfüllte, über seine innige Beziehung zu Disney World und auch über ganz banale Dinge, wie z.B. das größte Plüschtier auf dem Rummel zu gewinnen. Auch erzählt er von seiner Familie – wie er seine Frau, Jai, kennenlernte, um sie kämpfte und was sie für eine Person ist, und von der Geburt seines ersten Sohnes, Dylan. Ebenso findet sein Vater Erwähnung, der ihm in seinem Leben viel beibrachte und sogar von einigen seiner Schüler wird erzählt. Familie ist wichtig, so die Botschaft.

Aber Pausch geht auch genauso auf Allgemeines ein. Teils ernst und teils ironisch erzählt er so, wie man viel Zeit sparen kann und wie er selbst versuchte sein Leben zu leben. Er macht klar, wie wichtig es ist, das Positive im Negativen zu sehen und dass er seine letzten Monate in vollen Zügen genießen will.

Mir persönlich hat das Buch gut gefallen – ich mag Literatur, die Mut macht und war auch oft berührt. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass einige Leser über den Optimismus des Autors nur den Kopf schütteln können, da er so gut wie keine Trauer oder Angst durchblitzen lässt. Doch man sollte wohl bedenken, dass das Buch vor allem seinen Kindern gewidmet ist und an dieser Stelle ist ein Buch, das einen positiven Geschmack hinterlässt nur angebracht.

Fazit:

Kein literarisches Meisterwerk, dafür aber mit vielen das Leben betreffenden Botschaften, über die es sich nachzudenken lohnt.

Bewertung:

[Rezension] Last Lecture – Die Lehren meines Lebens von Randy PauschÜber den Autor (lt. Klappentext):

Randy Pausch, Jahrgang 1960, ist Professor für Computerwissenschaften, Mensch-Computer-Interaktion und Design an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, Pennsylvania. Von 1988 bis 1997 lehrte er an der University of Virginia. Dieses Buch hat er für seine Kinder Dylan, Logan und Chloe geschrieben.


wallpaper-1019588
Zwei Leben, die bis heute nachwirken
wallpaper-1019588
Ständige Blähungen? Ein Alarmsignal!
wallpaper-1019588
Es muss ja nicht immer Fussball und Weltmeisterschaft sein! Neue Annotation für JUnit 5 – Tags sind auch spannend!
wallpaper-1019588
Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit der Diebold Nixdorf AG: Aktienkurs fällt unter dem angebotenen Barabfindungsbetrag
wallpaper-1019588
The Prince Alphabet: W 
wallpaper-1019588
Shame: Mit Auszeichnung
wallpaper-1019588
[Rezension] Redwood Love #3 - Es beginnt mit einer Nacht
wallpaper-1019588
Mickey Mouse feiert mit einem 3D Puzzle seinen Geburtstag #Ravensburger #Spielen #FrBT18