[Rezension] Land der Schatten: Magische Begegnung - Ilona Andrews

[Rezension] Land der Schatten: Magische Begegnung - Ilona AndrewsTitel: Land der Schatten: Magische Begegnung
Originaltitel: On the Edge   
Autor: Ilona Andrews
Reihe1 von 4  
Taschenbuch: 448 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: November 2010 
Preis: 9,95 €
Leseprobe: Hier
InhaltRose Drayton lebt an der Grenze zwischen zwei Welten – der Wirklichkeit, wie wir sie kennen, und einer Welt der Magie. Sie gehört zu den wenigen Menschen, die zwischen beiden Welten hin und her reisen können. Da steht eines Tages der Adlige Declan vor ihrer Tür. Er will Rose und ihre Magie für sich gewinnen. Zunächst weigert sich Rose, Declan in ihr Leben zu lassen. Doch dann bedroht eine Flut magiehungriger Geschöpfe ihre Familie. Rose muss sich auf Declan einlassen, um das Schlimmste zu verhindern.  

In Chicago verschwinden Vampire. Jemand scheint es auf die Blutsauger abgesehen zu haben. Vampirin Merit und ihr Geliebter Ethan wollen den rätselhaften Vorkommnissen auf die Spur kommen. Dabei geraten sie in ein undurchschaubares Netz aus Intrigen und müssen feststellen, dass ihr Feind mächtiger ist, als sie jemals vermutet hätten.
  
Meine MeinungDie Geschichte an sich hat mir auf jeden Fall gut gefallen, wobei mir der Einstieg ein wenig schwer gefallen ist. Man wird gleich mit den unterschiedlichen Welten konfrontiert. Ein Welt voller Magie, eine ohne und eine die irgendwie dazwischen liegt und auch magisch ist, aber sich doch sehr von den anderen unterscheidet. In dieser letzteren Welt, dem Edge, lernen wir Rose kennen, die sich um ihre zwei jüngeren Brüder kümmert. Dafür nimmt sie so einiges auf sich und versucht sie irgendwie durchzubringen. Eines Tages steht dann plötzlich Declan, ein Adliger, vor ihrer Tür und beansprucht Rose für sich.
Die Figuren haben mir gut gefallen. Rose ist echt taff und lässt sich nicht so leicht unterkriegen, allerdings ist sie auch sehr stur und stolz. Ihre beiden Brüder mochte ich sehr gerne und ich hätte gerne noch etwas mehr über sie gelesen.Der Adlige Declan kommt aus einer anderen Welt voller Magie und ist ziemlich stark. Er ist sehr vornehm, wirkt arrogant und er und Rose geraten mehr als einmal aneinander. Aber gerade das hat mir auch sehr gut gefallen.
Was mich weniger angesprochen hat war der Schreibstil. Manche Passagen wollte ich einfach nur schnell hinter mich bringen, weil mir die Beschreibungen von Umgebung oder bestimmte Momente einfach ein wenig zu langweilig waren und sich gezogen haben. Auch die Atmosphäre hat mir nicht so hundertprozentig gefallen, wobei ich da selbst nicht sagen kann woran es gelegen hat.
Alles in allem hat mich das Buch trotz mancher Schwächen doch gut unterhalten können. Ob ich weitere Teile dieser Reihe lesen werde weiß ich noch nicht, interessieren würde mich das Leben der Charaktere zwar schon, aber ich glaube ich tendiere im Moment doch eher zu einem Nein. Das Buch war in sich auch eigentlich recht abgeschlossen, von daher wäre es nicht so schlimm jetzt aufzuhören.
3 / 5 Punkten
[Rezension] Land der Schatten: Magische Begegnung - Ilona Andrews Reihe1. Magische Begegnung
2. Spiegeljagd
3. Schicksalsjagd
4. Seelenträume
InfosAutorenportrait: Ilona Andrews
Autorenwebsite: http://www.ilona-andrews.com/
Ilona Andrews auf: Facebook | Twitter |Goodreads