Rezension - Julia Adrian - Die Dreizehnte Fee: Erwachen

Rezension - Julia Adrian - Die Dreizehnte Fee: Erwachen Titel: Die Dreizehnte Fee: Erwachen
Reihe: Die Dreizehnte Fee, #1 Autorin: Julia Adrian
Zur LeseprobeGenre: Fantasy/Märchen
Länge: 212 Seiten
ISBN-10: 3959911319
ASIN: B019X2E01K
Verlag: Drachenmond-Verlag

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Ich bin nicht Schneewittchen. Ich bin die böse Königin. Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung. »Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest. Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.Rezension - Julia Adrian - Die Dreizehnte Fee: Erwachen"Die Dreizehnte Fee: Erwachen" ist ein wunderschönes Märchen für Erwachsene. Ich habe das Buch bereits zum 2. Mal gelesen und es hat mich wieder von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Eigentlich wollte ich nur mein Gedächtnis auffrischen, damit ich danach gleich mit den Folgebänden beginnen kann. Dass mich das Buch erneut so mitreißen könnte, hätte ich niemals gedacht.
Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel schreiben, es handelt sich meiner Meinung nach um ein außergewöhnliches Buch. Die Autorin hat Ideen aus den verschiedensten Märchen aufgegriffen und daraus dann eine ganz neue Geschichte gesponnen. Der Schreibstil ist manchmal vielleicht etwas distanziert, was daran liegt, dass uns die anfangs eher gefühlskalte dreizehnte Fee dank der Ichperspektive ja praktisch selbst ihre Geschichte erzählt und man als Leser von Anfang an dabei ist. Genau das ist es aber auch, was mir an diesem Buch so gut gefällt.
Sehr erfrischend finde ich, dass diese Geschichte durchaus zauberhaft erzählt wird, sie aber dennoch die dunklen Seiten der Märchenwelt behandelt. Die Atmosphäre des Buches ist wirklich sehr besonders. Es ist alles vorhanden, was ein gutes Märchen ausmacht und doch ist nichts so, wie es scheint. Da ich der Meinung bin das es nicht immer nur Gut oder Böse sein muss, sondern auch ruhig einmal etwas dazwischen, hat mir das wahnsinnig gut gefallen. Es geht hier auch um die Vorgeschichte der märchenhaften Bösewichter und warum die Schurken in den Geschichten im Endeffekt so böse sind. Das ist einmal eine interessante Abwechslung!
Wenn ihr auf düstere Märchen steht, kann ich euch das Buch wirklich ans Herz legen. Allzu zartbesaitet solltet ihr allerdings nicht sein, die Geschichte ist stellenweise schon sehr brutal und definitiv für ein erwachsenes Publikum gedacht. Unerschrockene Leser können das Buch vermutlich aber schon ab 16 Jahren lesen, denke ich. Mir hat die Geschichte unglaublich gut gefallen. Der zweite Teil liegt schon bereit, ich werde ihn zeitnah lesen. Nur der Schluss hat mir nicht besonders gut gefallen, da so viele Fragen offenbleiben und das Buch praktisch mitten drinnen aufhört. Da es sich hier um eine Reihe handelt, kann ich das aber verschmerzen.
Mein Fazit:
Idee/Storyentwicklung: 4,5 von 5
Schreib- und Sprachstil: 5 von 5
Charaktere: 5 von 5
Unterhaltung: 5 von 5
Durchschnittlich gesamt: 4,875 Punkte
Meine Altersempfehlung:
Ab 16 Jahren
Meine Bewertung: 5 von 5 Büchern buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de
Reiheninfo: 
Die Dreizehnte Fee-Buchserie:#1, Erwachen (2015) 
#2, Entzaubert (2015)#3, Entschlafen (2016)

wallpaper-1019588
Tipps für den Einstieg in New World
wallpaper-1019588
Strike Witches: Erster Synchro-Clip veröffentlicht
wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [10]
wallpaper-1019588
Biomutant: 10 Tipps für den richtigen Einstieg