Rezension Jennifer L. Armentrout: Obsidian 02 - Onyx Schattenschimmer

Rezension Jennifer L. Armentrout: Obsidian 02 - Onyx SchattenschimmerTaschenbuch: 464 Seiten
Preis: 19,99 €
Sprache: Deutsch
Verlag: Carlsen (Erschienen am: 21. November 2014)
ISBN: 3551583323
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahre
(hier direkt bei Amazon kaufenn| Hier direkt beim Verlag kaufen)




~~~~~~~~~~~ Informationen zur Reihe
  1. Obsidian Schattendunkel
  2. OYNX SCHATTENSCHIMMER
  3. Opal Schattenglanz (erscheint im April 2014)


~~~~~~~~~~~ Kurzinformationen
Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?Dies ist der zweite Band der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Der dritte Band erscheint am 24, April 2015. (Quelle: carlsen.de) ~~~~~~~~~~~ Erster Satz
Zehn Sekunden saß Daemon Black auf seinem Platz, als er mir auch schon zuverlässig den Stift in den Rücken bohrte.

~~~~~~~~~~~  Eigene Meinung Das Cover ist ein absolutes Zuckerstück - so wunder wunderschön ♥
Die Charaktere waren auch im zweiten Teil wieder das Schmuckstück des Buches. Ich liebe Katy und ihr loses Mundwerk, aus dem immerzu alles heraus purzelt was ihr gerade durch den Kopf geht. Dabei ist sie so witzig und herzlich, dass man sie gerne knuddeln würde. Dee ist ihre herzallerliebste beste Freundin, eine Freundin, die einfach jeder gerne haben würde. Vor allem möchte man wohl aber ein Stück von ihrem heißen Bruder Daemon abhaben. Der, wie sich nun zeigt, zwei Seiten hat: Eine neckende, flirtende, heiße und eine offene, ehrliche, süße. Natürlich ist Dees Freund Adam auch wieder mit von der Partie, genauso wie Katys Freunde Lesa und Carissa. Und dann gibt es da noch diesen neuen und gut aussehenden Schüler Blake, der allerdings auch etwas seltsames an sich hat. 
Der Schreibstil ist einfach nur toll. Jennifer L. Armentrout schafft es durch ihre spannende, fesselnde und jugendhafte Sprache an den Roman zu fesseln. Mal ganz davon ab, dass sie ihren ganz eigenen Humor sehr sympathisch verpackt.
Die Story aus Band 1 hat mir schon so unfassbar gut gefallen, weswegen meine Erwartungen an den folge Band sehr hoch waren. Seit Daemon Katys Leben gerettet hat, hat sich einiges verändert - vor allem die Beziehung zwischen den beiden. Und dann taucht auch noch dieser neue und gut aussehende Schüler auf, der Katys Leben noch mehr auf den Kopf stellt, denn auch er findet sie interessant. Und von da an wird alles so schrecklich Geheimnisvoll.
Spätestens bei diesem Band sollten alle Kritiker, die bei Band 1 noch lauthals krähten es sei eine Kopie von Twilight, nun einsehen, dass dieses Werk sehr eigenständig ist. Die Autorin hat eine eigene Welt erschaffen und diese gefestigt.
Band 1 der Obsidian-Reihe war soooo romantisch, Band 2 hingegen ist eher extrem actionreich und gefährlich, was aber nicht bedeutet, dass es hier keine Romantik gibt. Vielmehr lässt sich hier eine Entwicklung erkennen, die der Leser haargenau nachvollziehen kann.
Ich war wirklich froh, dass die neckenden Gespräche zwischen Katy und Daemon auch diesem Buch wieder aufgetaucht sind und den Leser durch ihre Art und Weise amüsiert haben - dafür hat die Autorin wirklich ein Händchen.
Und natürlich durfte auch das Geheimnisvolle nicht fehlen, denn das beschäftigt einen Leser ja bekanntlich so lange, bis man auch das letzte Geheimnis gelüftet hat - was wiederum zur Folge hat, dass man dieses Buch quasi einatmet. Teilweise haben eingearbeitete Schocks mein armes Leserherz stillstehen lassen, während extreme Situationen es haben so schnell schlagen lassen, dass ich dachte es spränge mir gleich aus der Brust. Tatsache ist, dass es nie zur Ruhe kommt, denn ein Abenteuer folgt dem nächsten und eins ist gewiss: So gut wie nichts ist wie es zu sein schien.
Der Cliffhanger ist wirklich mies! Mal ganz davon ab, dass gen Ende so viel passiert, dass man als Leser zum zerreißen gespannt ist, doch natürlich musste der Cliffhanger auch noch so überraschend sein und einen so neugierig auf Band 2 machen. Erst war ich traurig, dann glücklich und nun erwarte ich sehnlichst Band 3 - Gott sei Dank ist hier schon ein Ende in Sicht.
~~~~~~~~~~~  Fazit Der zweite Band von Jennifer L. Armentrouts Obsidian-Reihe ist in meinen Augen mehr als nur gelungen. Ihr Werk wird noch einmal selbstständiger und weist auf, dass es keine billige Kopie von Twilight ist. Natürlich bin ich auch von diesem Werk wieder sehr angetan und ja - ich bin verliebt! Nach Band 1 hat die Autorin nun mit ihrer Fortsetzung noch ein Krönchen oben drauf gesetzt. Ich bleibe bei meinem Satz, den ich euch schon bei der Rezension zu Band 1 gepredigt habe: KAUFT ES, LEST ES, LIEBT ES!

✿+


wallpaper-1019588
Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit der Diebold Nixdorf AG: Aktienkurs fällt unter dem angebotenen Barabfindungsbetrag
wallpaper-1019588
Ode an die Uckermark #1
wallpaper-1019588
Champignonsuppe mit Kartoffeln
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Mariazeller Advent Vorbereitung
wallpaper-1019588
Auf den Ring gekommen
wallpaper-1019588
Bert Silver – Ich Schulde Meinen Träumen Noch Das Leben
wallpaper-1019588
Wandertrilogie Allgäu – Von Halblech zur Kenzenhütte
wallpaper-1019588
Michael Struggl – Prinzessin Hab Ich Dich Genannt