Rezension ~ House of Nightmares von Nadine Erdmann

Hallo Leute,vor einiger Zeit erreichte mich eine Email von der netten Autorin Nadine Erdmann, in der sie mich fragte, ob ich nicht Lust habe, ihren zweiten Band der Fateful Future-Reihe zu lesen. Ich mochte schon den ersten Band, MIND RIPPER, sehr gerne, daher sagte ich zu. Zudem konnte ich mir den Kindle meiner Mama leihen, weswegen ich das eBook auch endlich stilecht auf dem eReader lesen konnte.

!Achtung, hierbei handelt es sich um den zweiten Band einer Reihe. Diese Rezension wird Spoiler zum vorherigen Band enthalten!

Rezension ~ House of Nightmares von Nadine Erdmann

Inhalt

Es sind einige Monate vergangen, seit Jemma, Jamie und Zack den Brüdern Ned und Will bei der Suche nach dem Mind Ripper geholfen haben und hinter die schreckliche Wahrheit hinter der ganzen Geschichte gekommen sind. Jemma konnte Will verzeihen und Ned gewöhnt sich langsam aber sicher an seinen Körper. Da wird der Vater von Will und Ned von dem reichen Unternehmer Angus McLean nach Schottland eingeladen und darum gebeten, ihm einen künstlichen Körper zu erschaffen, seit er wegen eines Schlaganfalls an den Rollstuhl gefesselt ist. Ned soll Angus berichten, wie sich das Leben im Biokörper anfühlt und die Freunde begleiten ihn, damit er sich in Schottland nicht so alleine fühlt. Die kühle und unangenehme Aura, die das Herrenhaus die die Familie von Angus McLean ausstrahlen, führt dazu, dass die Jugendlichen sich dort sehr unwohl fühlen. Und als Angus plötzlich in ein Koma fällt, aus dem er nicht mehr zu erwachen scheint, müssen die Freunde wieder ins Cyberspace abtauchen und nach dem Bewusstsein des alten Mannes suchen - denn dort scheint es verschwunden zu sein...

Meine Meinung

Nach den Ereignissen aus dem ersten Band war ich sehr gespannt, wie es um die Gruppe um Jemma, Jamie, Zack, Will und Ned weiter gehen würde. Ned konnte erfolgreich sein Bewusstsein von seinem krebszerfressenen Körper lösen und in seinen neuen Biokörper verpflanzen. Dass das nicht so ganz folgenlos bleibt, ist ja klar, daher wollte ich gerne wissen, was die Umstellungen für Ned, seine Familie und seine Freunde bedeuten würde. Außerdem erhoffte ich mir eine spannende, düstere und auch gruselige Lektüre, denn allein schon der Titel House of Nightmares verspricht so einiges.
Der Anfang des Buches ist recht seicht, man erlebt Zacks 17. Geburtstag. Jamie schafft es mittlerweile seit mehreren Wochen, ohne Rollstuhl zurecht zu kommen und alle sind mächtig stolz auf ihn, doch Jamie will mehr, er ist unzufrieden, dass er immer noch nicht so kräftig ist, wie er gerne wäre. Das Auftauchen von Russell erschwert die Situation auch noch, da dieser Eifersüchtig auf Jamies Beziehung zu Zack ist und Jamie deswegen schikaniert und sogar handgreiflich wird. Jamie tat mir in der Situation sehr leid und ich war schockiert von Russells Kaltherzigkeit, dass er einen körperlich behinderten Jugendlichen schlägt. Es wird jedenfalls sehr gut deutlich, dass Jamie immer noch unter seinen Umständen leidet, was man auf jeden Fall gut nachempfinden konnte. Kurz darauf geht es schon nach Schottland, wo die Freunde den reichen Unternehmer Angus McLean treffen, der einen Biokörper bekommen möchte, wie Ned einen hat.
Das erste Zusammentreffen der Freunde auf die Familie McLean war ein wenig überspitzt und übertrieben. Ich fand beide Seiten eigentlich ziemlich unhöflich, nicht nur die McLeans, aber irgendwie war die Szene mit dem Abendessen dann auch ganz lustig, und auch die weiteren gemeinsamen Situationen der Parteien waren ebenfalls gelungener, da kann ich gut über das etwas abstruse erste Aufeinandertreffen der Fronten hinweg sehen. Jedenfalls ist die Familie McLean sehr reich und von altem Adel und bildet sich viel darauf ein. Gleichzeitig ist die Familie verkorkster als jede normale Familie sein könnte. Es gibt Intrigen und Hass untereinander, Missgunst und Rache. Da wird Alkohol in rauen Mengen konsumiert und man schweigt sich gegenseitig an. Und wenn nicht geschwiegen wird, wird geschrien. Man möchte auf keinen Fall mit den Freunden tauschen und sich ebenfalls in dem Haus aufhalten. Angus ist unsympathisch und macht sich vor allem bei Ned unbeliebt, der ihm viele Fragen über den Biokörper stellt. Ich könnte mir vorstellen, dass das "Fachchinesisch" für den Ein oder Anderen Leser etwas langweilig sein könnte, aber ich fand es ganz interessant, alle möglichen Hintergrundinformationen bezüglich der Biokörper zu erhalten. Schon im ersten Band dachte ich, dass die Sache von der Autorin wirklich gut durchdacht war und auch in diesem Band merkt man, dass die Autorin gewisse physische und psychische Regeln beachtet und nicht wild drauf los fantasiert sondern auch Einschränkungen bedacht.
Das Buch ist eine gute Mischung aus Alltagssituationen und eigentlicher spannender Handlung. Man begleitet die Freunde ein wenig beim Sightseeing und erfährt als Leser selber einige Informationen über die Gegend, was mir gut gefallen hat, da ich selber noch nie in Schottland war. Man merkte, dass die Autorin sich da auskannte. Dabei hatte ich nicht das Gefühl, dass die Autorin die Leser mit Info-Dumping zuballert, die wissenswerten Informationen wurden gut in die Handlung eingebaut. Neben den persönlichen Problemen der Protagonisten nimmt die Handlung an Fahrt auf, als Angus McLean ins Koma fällt und die Freunde herausfinden, dass er im neuen Cyber-Horror-Game "House of Nightmares" feststeckt. Es wird wirklich spannend und die Autorin schafft es, dass man sich selber in das Horror-Game hineinversetzt fühlt und sich alles bildlich vorstellen kann. Bei einigen Szene ist mir ein Schauer über den Rücken gelaufen und ich war von den eindrücklichen Beschreibungen sehr angetan. Anfangs fragt man sich, wer dahinter stecken könnte, Angus in die Cyber-Welt verschleppt zu haben, aber schon recht früh hatte ich eine Vermutung und die wurde dann auch sehr zügig bestätigt. Da hätte man vielleicht noch den ein oder anderen Verdacht vorher noch einbringen können um ein bisschen mehr Spannung bezüglich des Täters einbringen zu können.
Die Figuren waren mir wieder sehr sympathisch, wobei man in diesem Band einen etwas genaueren Blick auf Zack, Ned und Jamie bekommt und Jemma und Will etwas im Hintergrund bleiben. Besonders Will. Die Beziehung zwischen den beiden fand ich aber sehr schön beschrieben. Auch die Beziehung zwischen Zack und Jamie mag ich sehr gerne und ich finde es toll, wie die beiden miteinander harmonieren. Gleichzeitig fand ich Jamie im Verlauf des Buches leider ein wenig nervig, da er doch sehr viel jammerte und Zack immer wieder das Gleiche erzählen musste, um ihn zu beschwichtigen. Ich kann gut verstehen, dass Jamie unglücklich ist, Schmerzen hat und sich fürchtet. Doch das Gejammere zwischendurch wollte in meinen Augen nicht so recht zum sonstigen Verhalten und Charakter von ihm passen, der doch sonst so ein Kämpfer ist. Immer, wenn er wieder von vorne anfing, habe ich die Augen verdreht und Zack für seine Engelsgeduld bewundert. Ich wäre mittlerweile vermutlich schon ausgetickt. Als Jamie aber in die Cyber-Welt eintritt, wird er wieder ganz der Alte und ich mochte ihn auch wieder lieber. 

Fazit

House of Nightmares hat mir, wie sein Vorgänger Mind Ripper, sehr gut gefallen. Die Autorin beweist ein sehr großes Talent, Geschehnisse, Umgebungen und Szenen eindrucksvoll zu beschreiben, dass man sich in die Handlungen hineinversetzt fühlt. Die Story war spannend und kurzweilig und ließ sich sehr angenehm lesen. Nur Jamies Gejammer zu Beginn des Buches und das etwas seltsame erste Aufeinandertreffen der Freunde und der Familie McLean haben mich etwas gestört. Alles in allem ist es aber eine wirklich tolle Lektüre, die Lust auf mehr macht. Ich vergebe abschließend
Rezension ~ House of Nightmares von Nadine ErdmannInformationenAutorin: NADINE ERDMANNTitel: House of NightmaresReihe: 02 von ?Verlag: Selfpublishing, eBookSeiten: 314 (geschätzt)Preis: 3,45€
Rezension ~ House of Nightmares von Nadine Erdmann
an Nadine Erdmann für das tolle Leseexemplar!Besucht ihre HOMEPAGE :)
Rezension ~ House of Nightmares von Nadine Erdmann

wallpaper-1019588
Namen für schwarze Hunde
wallpaper-1019588
Reis Steckbrief
wallpaper-1019588
Reis Steckbrief
wallpaper-1019588
[Manga] Heimliche Blicke [10]