Rezension: Heels großes Grillbuch

Rezension: Heels großes GrillbuchEs hat etwas länger gedauert, als ich gedacht habe, nun ist aber endlich die nächste Grillbuch-Rezension für Euch fertig. Das große Grillbuch von Heel ist auf jeden Fall das dickste Grillbuch, welches ich Euch in diesem Jahr vorstellen werde. Schauen wir mal, was überwiegt, die Klasse oder die Masse.
Titel: Heels großes Grillbuch
Herausgeber: Rudolf Jaeher (Grillsportverein)
Verlag: Heel
ISBN: 978-3-86852-906-7
Preis: 24,95 €
Buchbeschreibung: (Quelle: Heel Verlag)
"500 Rezepte für jeden Grill. Ob Kohle- oder Gasgrill, Smoker oder Dutch Oven - ganz egal, welcher Grill im Garten steht, die umfangreiche Rezeptsammlung von Grillspezialist Rudolf Jaeger bietet für jedes Modell eine Auswahl origineller, erprobter Rezepte.
Rezension: Heels großes GrillbuchVon den Klassikern wie Porterhouse Steak, Beer Butt Chicken oder Spare Ribs bis zu Yakitori-Spießen, Albondigas oder Anticuchos ist für jeden Geschmack und alle Gelegenheiten das Passende dabei. Sage und schreibe 500 Grillrezepte zeigen die leckere, abwechslungsreiche Bandbreite, die eine der liebsten Outdoor-Beschäftigungen hierzulande inzwischen hat."
Nachdem der Grillsportverein auf Seite 5 vorgestellt wird gelang man nach dem langen Inhaltsverzeichnis der 500 Rezepte direkt zu den versprochenen Rezepten. Es gibt keine Grillkunde oder sonstigen Tipps in diesem Buch. Es ist eine reine Rezeptesamlung mit einigen teilweise großen Werbeanzeigen. Kommen wir also direkt zu den sechs von mir getesteten Rezepten.
Ribeye-Steak in Rotwein-Marinade - Note 5
Also bei dem Rezept haben alle am Tisch einstimmig gemeint "das arme Fleisch bzw. schade ums Fleisch". Rotwein-Marinade hört sich wirklich gut an und die frischen Kräuter, die verwendet werden, haben mich neugierig auf dieses Rezept gemacht, zu Ribeye-Steak passt es aber gar nicht, oder wie mein Mann meinte Rotwein hat nichts an Grillfleisch zu suchen. Zumindest bei diesem Versuch muss ich ihm Recht geben.
Rezension: Heels großes GrillbuchRezension: Heels großes GrillbuchRezension: Heels großes Grillbuch
Marinierte Nackensteaks - Note -3
Von den zwei Marinaden habe ich die rote Variante getestet. Ein dickes Plus für dieses Rezept ist, dass es sehr einfach ist. Das fertige Würzmischungen verwendet werden, finde ich nicht so toll, auch wurde nicht angegeben, was für Öl genommen werden soll. Das Geschmacksergebnis hätte intensiver sein können. Insgesamt nicht so überzeugend, wie ich gehofft hatte.
Rezension: Heels großes GrillbuchRezension: Heels großes GrillbuchRezension: Heels großes GrillbuchRezension: Heels großes GrillbuchGyros - Note 1
Nun kommen wir zu meinem Lieblingsrezept aus diesem Buch. Ich habe nicht direkt Gyros gemacht, sondern die Marinade für Schweinenackensteaks genommen. Sie hat von allen Testern einstimmig eine Eins erhalten. Ich habe jedoch etwas weniger Zitrone genommen als angegeben. Beim Rezept fehlt der Arbeitsschritt für den Knoblauch. Der Geschmack war sehr lecker, nicht zu aufdringlich und die Zwiebelringe dazu einfach nur das perfekte i-Tüpfelchen.
Rezension: Heels großes Grillbuch
Schweinebauch vom Grill - Note 2
Viel gibt es zu diesem Rezept nicht zu sagen. Ein dezenter wirklich leckerer Geschmack und ein einfaches Rezept. Werde ich bestimmt wieder machen.
Quesadillas - Note -3
Sehr sehr sehr ... fettig. Lag uns furchtbar schwer im Magen. Werden wir nicht wieder essen. Geschmacklich ok, aber nichts Besonderes, hätte man mit mehr Gewürzen aufpeppen könne.
Rezension: Heels großes GrillbuchRezension: Heels großes GrillbuchRezension: Heels großes GrillbuchRezension: Heels großes GrillbuchRezension: Heels großes Grillbuch
Rezension: Heels großes GrillbuchAsiatisches Grillhähnchen - Note 3
Diese Marinade habe ich für kleine Hähnchenschenkel und Flügel genommen. Obwohl ich das Fleisch länger ziehen gelassen habe, hätte der Geschmack intensiver sein können und war auch nichts Besonderes.
Rezension: Heels großes Grillbuch
Fazit:
Was kann ich positives über dieses Buch sagen? Es gibt wirklich sehr viele unterschiedliche Rezepte, da dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Die Rezepte decken glaube ich so gut wie alle gängigen Grillarten ab. Holzkohlegrill, Gasgrill, Dutch Oven, Smoker, Holzbackofen und Drehspieß. Ihr findet neben den Fleischrezepten auch alles für Beilagen, Dips, Öle, Gebackenes, Saucen und Desserts. Das hört sich soweit ja alles sehr positiv an, nur, dass mir bei diesem Buch wirklich der Spruch "Masse statt Klasse" einfällt. Die Gerichte sind von Ihrer Qualität her sehr unterschiedlich und wir hatten mehrere Rezepte die uns nicht wirklich geschmeckt haben. Es wäre nicht das Buch meiner Wahl, wenn ich eine Empfehlung aussprechen müsste. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern, bietet dieses Buch auch keine Tipps und Infos zum Thema Grillen, sondern bietet den Lesern neben Rezepten nur noch Werbeanzeigen. Ich vergebe 2,5 von 5 Cupcakes.
Rezension: Heels großes Grillbuch

wallpaper-1019588
Du fehlst
wallpaper-1019588
Roadtrip durch den Nordosten (Isaan) von Thailand – Unsere Highlights
wallpaper-1019588
Real in Anime: Super Smash Bros. im Dragon Ball-Stil
wallpaper-1019588
Richtig so – Drohnen werden zum Abschuss freigegeben
wallpaper-1019588
Luzerner Steinwüste
wallpaper-1019588
Auf Genuss-Tour durch Wolfenbüttel
wallpaper-1019588
[Challenge] Dark Diamonds Challenge - Quartalsaufgabe Juli - Sep 2019...
wallpaper-1019588
Algarve News: 16. bis 22. September 2019