[Rezension] Glow - Die Macht der Gedanken

[Rezension] Glow - Die Macht der GedankenGlow 
Die Macht der Gedanken
Autor: Eva Murges
Verlag: Piper Wundervoll
Seitenanzahl: 272 SeitenET: 06.04.2020
EAN 978-3-492-50370-9
Quelle
Echt coole Idee, nur ging mir das Ende einfach viel zu schnell! Aber Spaß beim Lesen hatte ich allemal!
[Rezension] Glow - Die Macht der GedankenWie weit würdest du gehen, um die Stadt zu beschützen, die du liebst? Ein Romantasy-Roman der besonderen Art
Die achtzehnjährige Poppy kämpft als Changerin gegen die dunklen Gedanken der Menschen und setzt dabei täglich ihr Leben aufs Spiel. Mit ihrer besonderen Gabe kann sie Emotionen sehen und diese positiv verändern, um Verbrechen zu verhindern. Doch als in ihrer Heimatstadt mehrere Morde geschehen, die selbst Poppys Radar entgangen sind, gerät sie ins Kreuzfeuer. Denn ausgerechnet ihr Name steht ganz oben auf einer mysteriösen Liste. Hat möglicherweise der geheimnisvolle Cole etwas damit zu tun, der auf einmal in Emerald Falls aufgetaucht ist? Poppy verstrickt sich mehr und mehr in einem Netz aus Intrigen und Gefahren und muss schon bald lernen, dass eine Entscheidung nicht nur ihr Herz, sondern eine ganze Welt ins Wanken bringen kann… 
(© Piper Wundervoll)
[Rezension] Glow - Die Macht der Gedanken
Piper Wundervoll. Eine Spate von Piper voller Romantasy. Als ich davon hörte, war ich sofort Feuer und Flamme dafür! Ich liebe Romantasy und dementsprechend gespannt war ich auf mein erstes Buch davon.
Bei „Glow – Die Macht der Gedanken“ sprach mich sofort der Klappentext an. Es klang so vielversprechend, so voller Spannung und Abenteuer! Und? Ich fühlte mich gut unterhalten, aber das Ende war mir nicht ganz ausgereift.

Die Handlung und die Charaktere

Poppy lebt in einer Welt wo es Changers gibt. Menschen, die Emotionen sehen und diese mittels eines technischen Hilfsmittels verändern können. So können sie wütende Menschen vor einer dummen Tat retten. Wie zum Beispiel ein Hotel anzünden oder eine Tankstelle ausrauben.

Ich meine alleine die Idee ist so genial! Auch wenn das mit den Changers viel komplizierter ist, als anfangs gedacht, aber alleine die Idee ist echt cool eben.Poppy ist mit Herz und Seele dabei, ihre Stadt vor Eskalationen zu retten. Sie versucht alles, um ihre Stadt Emerald Falls sicherer zu machen.
Ich mochte Poppy, auch wenn sie oft ziemlich kopflos in ihren nächsten „Fall“ landete. Sie ist aber mit Herz und Seele dabei und versucht nur das Beste für ihre Stadt. Das die Changers so viele Geheimnisse haben, ist dabei sicher nicht ihre Schuld, aber für mich hat sie einfach die falschen Dinge hinterfragt und die wichtigen fast bis es zu spät war, „vergessen“.
Cole ist ein sehr geheimnisvoller Typ, der plötzlich in der Stadt auftaucht und Poppy ganz durcheinanderbringt. Cole ist irgendwie Poppys Love Interest, aber irgendwie auch nur eine Randfigur, denn den Großteil der Geschichte geht es darum, wie Poppy Eskalationen aufhält, ihr tägliches Leben unter einen Hut bringt und über eine geheimnisvolle Entdeckung Informationen einholt. Die Liebesgeschichte ist da sehr im Hintergrund und kommt ziemlich spät erst in Fahrt.Das war für mich okay, aber irgendwie hatte ich manchmal das Gefühl, dass selbst die Autorin manchmal vergessen hat, dass die Charaktere alle schon über 18 sind und somit als „erwachsen“ gelten. Denn manche Entscheidungen – vor allem am Schluss – hätten auch anders aussehen können. Aber naja. Mit dem Ende hatte ich sowieso meine Schwierigkeiten.3/4 der Handlung war zwar interessant, aber es plätschert so dahin bis es am Ende plötzlich Schlag auf Schlag kommt. Ein Höhepunkt jagt den nächsten und plötzlich ist alles anders. Mir ging das alles zu schnell und am Ende zu einfach. Und manche Dinge waren plötzlich einfach so, ohne genauer erklärt zu werden.

Die Schreibweise


Die Schreibweise war locker und leicht. Man kommt sehr schnell im Buch an und ich fühlte mich fast sofort wohl darin. 
[Rezension] Glow - Die Macht der GedankenAlles in allem hat mich Eva Murges Debut gut unterhalten, wenn mir das Ende auch zu schnell und einfach vonstattenging. Ich mochte Poppy, Cole war okay und die  Idee echt super.Ich werde Piper Wundervoll jedenfalls im Auge behalten, denn die Storys scheinen vielversprechend zu sein.
Von mir bekommt „Glow – Die Macht der Gedanken“ 4 von 5 Federn.
[Rezension] Glow - Die Macht der Gedanken
Ich möchte mich ganz herzlich bei Piper und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~
Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!Achtung unentgeltliche WERBUNG! Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

wallpaper-1019588
[Manga] Nie wieder Minirock! [2]
wallpaper-1019588
3 Whirlpools für luxuriöse und entspannende Momente im Außenbereich
wallpaper-1019588
Blumenkästen aus Holz: 3 naturbelassene Blumenkästen für einen natürlichen Außenbereich
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Leseverhalten?