Rezension: "Gezeichnet"-House of Night 1 von P.C. Cast


...wenn das Leben dich verändert...
Kurzinhalt des Klappentextes:
Die neue trendige Vampir-Serie mit Kultpotenzial.
Als die 16jährige Zoey Redbird auf ihrer Stirn mit einer saphirblauen Mondsichel gezeichnet wird, weiß sie, dass ihr nicht viel Zeit bleibt, um ins HOUSE OF NIGHT, das Internat für Vampire, zu kommen. Sie ist absolut nicht begeistert davon, ein neues Leben anfangen zu müssen. Aber Zoey ist kein gewöhnlicher Vampir ═ sie ist eine Auserwählte der Vampirgöttin Nyx. Und sie ist nicht die Einzige im HOUSE OF NIGHT mit besonderen Fähigkeiten. Als sie entdeckt, dass die Anführerin der »Töchter der Dunkelheit« ihre von der Göttin gegebenen Kräfte missbraucht, muss Zoey den Mut aufbringen, sich ihrem Schicksal zu stellen

Meine Meinung:
Das Hörbuch "Gezeichnet" von der House of Night Reihe ist der 1. Teil einer Reihe um Zoey Redbird, deren Leben plötzlich auf dem Kopf gestellt wird, als ein Vampirspäher sie mit einem Mal zeichnet.
Hierbei handelt es sich um eine Mondsichel, die sich auf der Stirn befindet und sie so für jeden als neu erwählter Jungvampir kennzeichnet. Während ihre Freundin ihr ängstlich aus dem Weg geht und ihre Eltern nur Unverständnis für ihre Lage aufbringen können, ist ihre Großmutter die einzige die ihr in dieser schwierigen Phase eine Hilfe ist.
Zoey, die nicht nur indianischer Abstammung ist und somit das Blut der Cherokee in sich trägt, sondern auch zu der Erwählten von der VampirGöttin Nyx höchstpersönlich wird, bekommt schon gleich zu Beginn ihres neues Lebens die schwere Aufgabe zugeteilt, die Augen und Ohren dieser großen Göttin zu sein.
Aus einem Impuls heraus erzählt sie niemanden im House of Night von dieser so bedeutsamen Begegnung, nicht mal ihrer Mentorin, die zugleich auch angesehene Hohepriesterin ist, vertraut sie ihr Geheimnis an.
In ihrem neuen Zuhause , beginnt sie sich ziemlich schnell einzuleben, und die Schulfächer scheinen sie mehr als zu begeistern (hierbei reden wir von: Reiten, Fechten, Schauspielunterricht). Schnell findet Zoey Anschluss und Freunde, darunter befindet sich auch ihre Zimmergenossin Stevie Rae. Doch wie es auch in jeder gewöhnlichen , sterblichen Schule vorkommt, darf natürlich auch hier eine Oberzicke nicht fehlen, diese wird von einem Mädchen namens Aphrodite verkörpert, die nicht nur Anführerin der Clique: "Töchter und Söhne der Dunkelheit" ist, sondern auch (Ex)Freundin von Eric ist, einem Jungen der anscheinend ein Auge auf Zoey geworfen hat. Na das es hierbei bald zu einem gewaltigen Zickenkrieg kommt ist wohl jedem klar. Auch ihre Rivalität spitzt sich im Laufe der Geschichte zu. Doch es gibt noch mehr dass Zoey in Atem hält, denn ihr erscheinen die Geister der erst kürzlich verstorbenen Jungvampire (die ihre Umwandlung nicht überlebt haben).
Doch was es hiermit auf sich hat, erfährt man leider noch nicht. Genauso bleiben einige Rätsel ungelöst, wie z.B. Was hat es mit ihrer zugelaufenen Katze auf sich? Und was weiß Aphrodite über denjenigen der sie anscheinen alle lenkt, und dessen Marionetten sie wären?
-----------
Eine gelungen Geschichte, die mich zwar ab und zu etwas mit ihrer Detailfreude über Rituale und Beschwörungsformeln einlullte, aber mich immer wieder gespannt weiter lauschen ließ. Dies mag auch zum Teil daran liegen, dass die Hörbuchsprecherin: Marie Bierstedt, hervorragende Arbeit leistete. Mit ihrer wirklich angenehmen,jugendlichen und frischen Art , bezauberte sie mich von Anfang an. Sehr spritzig und wirklich sehr authentisch bringt sie die Stimme und Gedanken von Zoey herüber. Dass die Hörbuchversion gegenüber dem Buch gekürzt wurde, macht mir persönlich nichts aus, da ich nicht denke dass ich eine große Lücke von wichtigen Details verpasst habe. Im Gegenteil, ich bin froh darüber, dass man nicht noch einige Szenen langatmiger gemacht hat.
-------
Größtenteilsl ist es nicht gerade so, dass es unheimlich intelligent, bzw neu wäre,eine Geschichte mit Vampiren und auch noch einer neuen Schule aufs Papier zu bringen, dennoch finde ich die Umsetzung durchaus gelungen. Besonders für junge Erwachsende finde ich dieses Hörbuch mehr als ansprechend, da die Geschichte mit einer jugendlichen Sprache dargebracht wird und auch die Länge des Hörbuches finde ich perfekt.
"Gezeichnet" ist ein guter Einstieg der House of Night Serie, die sicherlich noch im Laufe der Folgen an Spannung zunehmen wird.
Hörbuchinformationen:
Bastei Lübbe (Lübbe Audio), ISBN-10: 9783785741627

wallpaper-1019588
[Comic] Batman – The World
wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]