[Rezension & Gewinnspiel zur Reihe] Die Königschroniken – Ein Reif von Bronze | Stephan M. Rother

[Rezension & Gewinnspiel zur Reihe] Die Königschroniken – Ein Reif von Bronze | Stephan M. Rother

Anzeige

Titel: Ein Reif von Bronze (Die Königschroniken #2)

Autor: Stephan M. Rother

Format: Klappbroschur

Preis: 14,99 €

Seitenzahl: 348 Seiten

Verlag: Rowohlt Polaris

ISBN: 978-3-499-40357-6

Bewertung: [Rezension & Gewinnspiel zur Reihe] Die Königschroniken – Ein Reif von Bronze | Stephan M. Rother

Inhalt

Die Raunacht ist gekommen und mit ihr die Dunkelheit. Nach sieben Jahrhunderten ist es dem Stammesfürst Morwa zwar gelungen alle Völker des Nordens zu vereinen, doch kaum hat er den Reif von Bronze auf seinem Haupt, wird ein uralter Fluch entfacht, der die Stämme erneut zu den Waffen greifen lässt.
Sölva steht inmitten der Streitereien und versucht doch nur das Leben der Frau aus dem Süden irgendwie zu retten. Sie hat keine Wahl, als sich der Magie dieser Frau zu stellen, um irgendwie die endgültige Vernichtung zu verhindern. Oder aber diese herbeizuführen.
Leyken lebt weiterhin gefangen in der Rabenstadt, doch ihr eröffnet sich ein Weg, wie sie möglicherweise fliehen kann. Sie nutzt die Chance, obwohl ihr klar ist, dass sie sich in höchste Gefahr begibt.

Wird es den Frauen gelingen den Untergang ihrer Welt aufzuhalten oder kann der Fluch der Raunacht nicht mehr abgewendet werden?


Als ich im Oktober „Ein Reif von Eisen“ beendet habe, habe ich neben meinem Beleglink für den Rowohlt Verlag direkt geschrieben, dass ich unbedingt den zweiten Teil lesen möchte. Ich bin froh, dass der Verlag wieder auf mich zugekommen ist und ich den zweiten Band ebenfalls zugeschickt bekommen habe. Herzlichen Dank dafür. Am Ende dieser Rezension könnt ihr euch auch auf ein Gewinnspiel zur Reihe freuen!

Band 2 setzt nahtlos am Ende des ersten Teils an. Man bekommt keine Zeit Luft zu holen, sondern wird direkt in die Ereignisse hineingeworfen und steht wieder Seite an Seite mit den Charakteren. Da es bei mir fast ein halbes Jahr her ist, seit ich Band 1 gelesen habe, war es zunächst schwierig mich an Details zu erinnern aber nach einigen Seiten kam noch eine kleine Rückschau, die der Autor geschickt eingebaut hat, um dem Leser die groben Ereignisse noch einmal vor Augen zu führen. So bin ich nach wenigen Seiten wieder in dieser Welt aufgegangen.

Band 1 hat mir zwar gefallen, war aber noch kein Highlight. Dieses Buch hätte tatsächlich zu einem Highlight werden können, doch der allerletzte Funke hat noch gefehlt. Die Spannung hat sich gesteigert, denn ein uralter Fluch hat begonnen und es scheint, als könnte einzig Sölva mit Hilfe von Ildris die Vernichtung abwenden. Doch das Mädchen weiß gar nicht wie sie das bewerkstelligen muss und durchläuft das gesamte Buch eine Suche nach Antworten.
Ihre Sichtweise hat mir sehr großen Spaß gemacht, denn Sölva ist mir sehr sympathisch. Es scheint ihr gar nicht wirklich bewusst zu sein was ihre Stellung bei den Stämmen sein könnte, wenn sie auf ihr Recht bestehen würde. Sie ist zwar „nur“ die Tochter eines Kebsweibes und nicht von der Ehefrau des Königs, dennoch ist sie die Tochter des Königs und er hat ihr große Aufmerksamkeit geschenkt, was nur bedeuten kann, dass sie vielleicht eine Bedeutung für ihren Stamm haben könnte. Ihre Art und Weise an die Dinge heranzugehen und ihre Furcht abzulegen finde ich bemerkenswert und als das Buch zu Ende war habe ich vor allem über sie und ihre Entwicklung nachgedacht. Ich habe sie als schüchternes Mädchen kennen gelernt das versucht hat in keinster Weise aufzufallen. Dann taucht die Frau aus dem Süden auf und alles verändert sich für das junge Mädchen. Sie muss mutig werden, für sich selbst eintreten und über sich hinaus wachsen.

Bjorne kommt in diesem Band auch öfter zu Wort und der junge Mann hat genau das in Sölva erkannt, was ich auch gesehen habe. Er sieht sie für ihn als unerreichbar an, schließlich ist sie die Tochter des Königs und er nur der siebte Sohn von sieben. Er hat eine zerbeulte Rüstung und ein monströses altes Schwert und trotzdem kreuzen sich ihre Wege und ihm kommt eine Aufgabe zu, die er so eigentlich gar nicht haben wollte. Bjorne ist wirklich liebenswürdig und aufmerksam. Er erkennt, wenn etwas getan werden muss, auch wenn es vielleiht eine unangenehme Aufgabe ist. Ich bin sehr gespannt welche Rolle ihm in Band 3 zukommen wird.

Auch Leykens Schicksal hat mich sehr interessiert, war jedoch erst gegen Ende wieder sehr spannend. Sie muss sich in der Rabenstadt zurecht finden und als ihr die Möglichkeit zur Flucht eröffnet ergreift sie natürlich die Chance. Dass das alles dann ganz anders verläuft, als sie es sich vorgestellt hat, war mir bereits im ersten Kapitel aus ihrer Sicht bewusst und ich hatte gegen Ende eine Vermutung, bin aber nicht auf die eigentliche „Lösung“ gekommen, die mich dann doch überrascht hat.

Was ich schade fand war, dass Pol erneut eher in den Hintergrund gedrängt wurde, obwohl ich mir sicher bin, dass auch er seine Rolle in den Königschroniken zu spielen hat. Alles hängt irgendwie zusammen doch bisher sind die Fäden nur lose miteinander verbunden. Es gibt ab und zu Hinweise auf irgendwelche Verbindungen, doch ein ganzer Strang ist noch immer nicht zu erkennen. Da ich mir gar nicht sicher bin, ob es eine Trilogie wird oder noch mehr Bände geplant sind, weiß ich nicht, ob im dritten Teil eine Auflösung von allem stattfinden wird oder nicht. In jedem Fall habe ich noch unendlich viele Fragen zu stellen, die Band 2 aufgeworfen hat.

Die Atmosphäre in der Geschichte war wieder eine ganz Besondere. Die Magie in dieser Welt hat so etwas eigenes und mystisches, ich kann es gar nicht wirklich erklären, wie es sich angefühlt hat, darüber zu lesen. Alles hängt irgendwie damit zusammen und alles scheint von dieser besonderen Magie durchdrungen zu sein. Und dieser zweite Band hat eben nicht dieses Lückenfüllergefühl in mir ausgelöst, sondern mir die Magie näher gebracht und mit etwas rasanteren Momenten das Tempo erhöht. Trotzdem war es an manchen Stellen immer noch etwas zu viel aber ich bin mir sicher, dass alles seine Daseinsberechtigung hat, wenn ich den Abschluss der Reihe gelesen habe. Und genau dieses Gefühl mag ich besonders an dieser Reihe. Stephan M. Rother versteht sich einfach darauf mir als Leser den Eindruck zu vermitteln, dass das alles einen Sinn hat und alles irgendwann zu einem Ergebnis laufen wird, das ich nur jetzt noch nicht erkennen kann. Er zeigt mir, wo die losen Ende der einzelnen Fäden sind und gibt mir Möglichkeiten auf diese zu verbinden. Doch ich kann noch nicht erkennen, ob ich die Verbindungen richtig erdacht habe oder nicht und es ist so unfassbar spannend mitzuraten und überrascht zu werden, wenn man eben nicht auf die richtige Lösung gekommen ist.

Fazit

Diese Fortsetzung hat mich wirklich toll unterhalten. Ich konnte mich in diese wundervolle Atmosphäre fallen lassen und die Welt um die Königschroniken weiter entdecken. Die Ereignisse spitzen sich zu und alles verläuft rasanter aber auch spannender. Man gerät unter Zeitdruck und fiebert mit den Charakteren mit, um die Lösung zu erreichen auch wenn eigentlich klar ist, dass dieser zweite Teil keinen befriedigenden Abschluss parat halten wird. Die Geschichte konnte mich letztlich in einigen Punkten sehr überraschen und das hat mich gefreut. Es hat sich gelohnt dran zu bleiben und ich kann den dritten Teil kaum abwarten.


Gewinnspiel

Ich habe vom Rowohlt Verlag nicht nur meine Ausgabe des Buches zugeschickt bekommen, sondern direkt Band 1 „Ein Reif von Eisen“ und Band 2 „Ein Reif von Bronze“, damit ich die Möglichkeit habe einen von euch mit diesen beiden Büchern zu beglücken!

Processed with VSCO with f2 preset

Ich habe die Reihe sonst noch nicht sehr häufig auf Blogs gesehen deshalb freue ich mich besonders sie euch ein bisschen näher zu bringen. Hier gibt’s noch den Klappentext zu Band 1 falls ihr die Rezension hier nicht gelesen habt, da es ein zweite Teil ist:

Das Kaiserreich der Esche wird von Unruhen geplagt. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken – ein Machtwechsel steht direkt bevor.
In dieser düsteren Zeit versucht Hetmann Morwa die Völker des Nordens zu einem großen Königreich zu vereinen. Sein Ziel ist in greifbarer Nähe, denn nur ein Stamm muss noch besiegt werden. Die Zeit drängt allerdings, denn Morwa spürt sein eigenes Ende nahen und er weiß noch immer nicht, welchem seiner Söhne er den Reif von Eisen überreichen soll.
Gleichzeitig will die junge Leyken aus dem Oasenvolk des Südens einen Schwur erfüllen und begibt sich auf die Suche nach ihrer entführten Schwester, allerdings fällt sie in die Hände von Höflingen der kaiserlichen Rabenstadt und muss dort zurecht kommen, ohne sich richtig verständigen zu können.
In der längsten und kältesten Nacht des Jahres spitzen sich dann die Ereignisse zu und das Schicksal der Welt scheint in den Händen von drei Frauen zu liegen..

Um am Gewinnspiel teilzunehmen möchte ich lediglich eine Antwort auf diese Frage:

Was ist euer aktuelles Lieblingsbuch? 

Ich hoffe ich konnte euch die Reihe ein wenig Schmackhaft machen und ihr habt Interesse daran die Bücher zu gewinnen! Bitte vergesst nicht mir eine Mail-Adresse zu hinterlassen, damit ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann.

Teilnahmebedingungen:

1. Das Gewinnspiel ist für meine Abonnenten, als Dankeschön für ihre Treue und daher
wäre es wichtig, dass ihr meinem Blog folgt, egal ob per Mail, Twitter, Instagram oder
WordPress
2. Ihr nehmt an der Verlosung teil, sobald ihr meine Gewinnspielfrage beantwortet.
3. Teilnehmer unter 18 Jahre müssen eine Einverständniserklärung ihrer Eltern
abgeben, in dem sie erklären, dass die Adresse weitergegeben werden darf.
4. Wenn ihr an dem Gewinnspiel teilnehmen wollt, dürft ihr eure E-Mail Adresse nicht
vergessen. Nur mit Hilfe einer gültigen Mail Adresse kann ich euch im Gewinnfall
erreichen.
5. Ich versende nach Deutschland und Österreich.
6. Das Gewinnspiel dauert eine Woche. Das heißt es endet am 25. April um
Mitternacht
. Die Auslosung findet dann am Donnerstag den 26. April statt.
7. Keine Haftung sofern der Gewinn auf dem Postwege verloren geht
8. Die Adressen/Daten des Gewinners werden nach Versand des Gewinns gelöscht und
nicht weiter gegeben.
9. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich wünsche euch viel Glück beim Gewinnspiel und noch einen schönen Tag! 

Anna


wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Unterschrift mit Paraphe – Schriftform gewahrt?
wallpaper-1019588
Back to the roots! Willkommen zurück, mein gutes, altes Weblog!
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
NEWS: JPD veröffentlicht erste Single unter neuem Namen
wallpaper-1019588
Zweiteiler STATIONEN wird Drehbuch für Theaterstück
wallpaper-1019588
Ist die Judenfeindlichkeit allgemein oder ist sie zuordenbar?
wallpaper-1019588
Welcome to the Ballroom: Deutscher Trailer und Design des dritten Volumes vorgestellt