[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner

[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner

Verlag: Sternensand Verlag
Original-Titel: Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen
Übersetzer: -
Seitenanzahl: 354(Taschenbuch) 
Preis: 12,95€ (Taschenbuch) 
           6,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-3-906829-45-6
Erscheinungsdatum: 01. Oktober 2017
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
kaufen? Thalia I Amazon
Erhältlich auch in deiner Buchhandlung vor Ort!

[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner

Am Tag ein Schwan, in der Nacht ein Mensch, gefangen an einem einsamen See mitten im Wald. Das ist das Schicksal der verwunschenen Prinzessin Estelle. Es erscheint ihr aussichtslos, den Fluch zu brechen. Der Sinn der rätselhaften Worte auf einem geheimnisvollen Pergament, das der einzige Schlüssel ist, bleibt ihr verborgen. Erst als der junge Jäger Ayden am Schwanensee auftaucht, erhält sie neue Hoffnung. Womöglich gelingt es mit seiner Hilfe, das Rätsel zu lösen und den Weg zu beschreiten, der Estelles Dasein als Schwanenprinzessin beenden könnte? Doch was wird dann aus ihren Schwestern, die ebenfalls von einem Fluch befallen zu sein scheinen?Quelle: Sternensand Verlag


[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner
[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner

Schreibstil:

Der Schreibstil von Regina Meißner ist sehr flüssig und ist durch seinen etwas gehobenen Standard, absolut passend für diese Märchen-Adaption.
Geschrieben ist die Geschichte aus der auktorialen Erzählperspektive, wobei immer im Wechsel Ayden und Estelle im Fokus stehen.

Meinung:
Das Buch beginnt mit der ersten Begegnung von Ayden und Estelle und man springt als Leser direkt in das Geschehen. Es lässt auch nicht lange auf sich warten, dass Ayden hinter Estelles Geheimnis kommt. Eh man sich versieht, machen sich die beiden Protagonisten gemeinsam auf dem Weg, den Fluch von Estelle zu brechen.
Ayden ist offenkundig einer der guten Männer. Er ist Estelle gegenüber sofort hilfsbereit, ohne jegliche Hintergedanken. Aber vor allem ist er eins - wahnsinnig neugierig! Er stellt anfangs so unheimlich viele Fragen, teilweise ohne Punkt und Komma, dass ich selbst das genervte Verhalten von Estelle in manchen Situationen teilte. Ich hätte mir bei Ayden mehr Ecken und Kanten gewünscht, er wirkt zu gradlinig, fast schon wie ein Ritter auf einem weißen Ross, der der Prinzessin zur Hilft eilt. Kurz gesagt, er war mir einfach zu gut! So ein richtig lebhafter Gefühlsausbruch, Ansätze dafür gab es, hätte dem Charakter sehr gut gestanden.
Estelle ist ein Charakter, der anfänglich doch sehr verschlossenen ist. Das machte es mir doch schwer, Sympathie für sie zu entwickeln. Natürlich muss man nicht gleich jedem Menschen gegenüber offenherzig sein, aber durch diese Verschlossenheit, kam ich nicht umhin, dass sie etwas unnahbar wirkte. Sie taut jedoch nach und nach auf und öffnet sich Ayden gegenüber, in diesen ehrlichen Momenten, in denen sie persönliche Gefühle preisgibt, konnte ich mich für diesen Charakter dann doch erwärmen. Ich habe die Entwicklung von Estelle sehr gern verfolgt, sie blüht gegen Ende förmlich auf und ist dann auch energischer bei der Sache.
Die Nebencharaktere bestehen hauptsächlich aus Estells Schwestern, die man hier etwas kennen lernen kann. Die Schwestern Tatjana, Penelopé, Genevieve und Valyra lernen wir durch kurze Passagen in Träumen kennen. Dabei sticht für mich Tatjana sehr heraus und ich bin schon wahnsinnig gespannt auf ihre Geschichte, sie macht einen sehr starken Eindruck und scheint ein Charakter zu sein, der sich durchzusetzen versteht. Die anderen drei blieben konnte ich bisher noch nicht gänzlich einschätzen. Die letzte Schwester ist Arabella, diese lernen wir jedoch nicht kennen, da keiner um ihren Verbleib weiß. Auch was diese Geschichte anbelangt, bin ich neugierig geworden. Die Stiefmutter der Schwestern hat als Antagonistin der Geschichte, auch den ein oder anderen Auftritt, bei dem sie mir jedoch noch keinen Schrecken einjagen konnte.
Der Weg, den Estelle und Ayden hier bestreiten müssen, ist alles andere als einfach und gespickt mit Gefahren. Dabei finden sie jedoch aus jeder noch so misslichen Lage, einen Ausweg. Die schlimmste Gefahr geht dabei, von Estelles Stiefmutter aus, die beiden einige Steine in den Weg legt. Aber auch der schlimmste Fluch kann gebrochen werden, dieses Motto treibt Ayden an und auch Estelle schöpft durch seine Stärke wieder mehr Hoffnung.

Schwanenfeuer ist eine Märchenadaption, die mehr als genug eigene Ideen mitbringt und den Leser solide unterhält. Die Autorin hat im Buch eine interessante Welt geschaffen, die durch wundersame Orte besticht. Ich hätte mir vielleicht ein paar brenzlichere Gefahrensituationen gewünscht, die nicht so schnell zu lösen sind. Dennoch war der Grundgedanken, dass Liebe stärker ist als das Böse, perfekt gewählt. Das Ende fand ich ein kleines bisschen zu offen (oder bin ich zu neugierig?) und es kam für mich einfach zu abrupt. Vielleicht wird man in einem anderen Band noch etwas über Estelle und Ayden erfahren, auch wenn die einzelnen Bände unabhängig voneinander lesbar sind. Um kleine Zusammenhänge der einzelnen Geschichten, wird Regina Meißner nach meiner Einschätzung nicht herum kommen. Ich bin gespannt, um welche Schwester es als nächstes gehen wird.
Fazit:
Schöne Märchenadaption, bei der Altbewährtes mit neuen Ideen gut in Szene gesetzt wird.
Reihe:
  1. Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen
  2. ...

[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner
[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner
Weitere Rezensionen:...folgen...
Vielen Dank an den Sternensand Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.
[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner
Gewinnspiel zur Release-Party des Buches auf Facebook:
[Rezension + Gewinnspiel] Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1) von Regina Meißner
Während der Release-Party könnt Ihr Lose sammeln und so für ein Taschenbuch inkl. Goodies zu "Schwanenfeuer - Der Fluch der sechs Prinzessinnen" in den Lostopf hüpfen. Heute könnt Ihr Euch das Los sichern, wenn Ihr in den Kommentaren folgende Frage beantwortet:
Wie muss die perfekte Märchenadaption für Euch aussehen? Welche Elemente müssen eine große Rolle spielen?

Mehr Lose sammeln? Einmal hier entlang! :) (Bitte lest die Bedingungen für das Gewinnspiel in der Release-Party genau durch!)
Teilnahmebedingungen:
Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast die Zustimmung Deines Erziehungsberechtigten. 
Ausgelost wird unter allen Teilnehmern, die die Bedingungen erfüllt haben, per Zufallsprinzip. Im Gewinnfall haben die Gewinner 24 Stunden Zeit, sich zu melden, bevor der Gewinn verfällt. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht umgetauscht und nicht in bar ausgezahlt werden. Keine Haftung auf dem Postweg.Viel Glück! :)

wallpaper-1019588
[Test] Apple Magic Keyboard
wallpaper-1019588
Google arbeitet mit Project Iris an einem eigenen AR-Headset
wallpaper-1019588
Neue Runde – Deutschlands schönster Wanderweg 2022
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mozzarella essen?