Rezension: Fünf

Ursula Poznanski – Fünf


Rezension: Fünf
“Fünf” bei amazon.de
Kurzbeschreibung:
Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. An der bezeichneten Stelle wartet ein grausiger Fund: eine Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und ein Rätsel, dessen Lösung zu einer Box mit einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. In einer besonders perfiden Form des Geocachings, der modernen Schnitzeljagd per GPS, jagt ein Mörder das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger von einem Leichenteil zum nächsten. Jeder Zeuge, den sie vernehmen, wird kurz darauf getötet, und die Morde geschehen immer schneller. Den Ermittlern läuft die Zeit davon, sie ahnen, dass erst die letzte Station ihrer Rätselreise das entscheidende Puzzleteil zutage fördern wird…
Spannend bis zur letzten Seite!
Nachdem ich vor einiger Zeit „Erebos“ las, war für mich klar: Diese Autorin empfange ich mit jedem Buch aufs Neue mit Freude in meinem Regal.
So ging es mir nun auch mit „Fünf“.
Dass man es in Krimis meist mit Ermittlern zu tun hat, deren Privatleben etwas zerrüttet ist, sollte jeder Leser wissen.
Aber hier bindet Frau Poznanski das Leben der Ermittlerin Kaspary so geschickt ein, dass es einfach nicht langweilig wird.
Von Geocaching habe ich schon gehört, es allerdings noch nicht vertiefend studiert, oder es gar in meine Freizeit eingebunden.
Dem hilft die Autorin rasch auf die Sprünge und erklärt dem Leser immer wieder interessante und wissenswerte Details. So bekommt man mit der Zeit einen umfassenden Einblick.
Für mich klang Geocaching sonst immer etwas langweilig, aber natürlich ist es das in diesem Krimi ganz und gar nicht. Es ist nicht nur sehr spannend, sondern auch sehr eklig. Das wird mich wohl in Zukunft davon abhalten, selbst mit einem GPS-Gerät auf die Jagd zu gehen…
Ursula Poznanski versteht es, die Spannung kontinuierlich beizubehalten und ihre Stränge nie schleifen zu lassen.
Das lässt den Leser atemlos nach jedem neuen Fitzelchen Information lechzen.
Mit „Fünf“ wurde ich vollkommen überzeugt, dass Ursula Poznanski eine herausragende Persönlichkeit im Krimi-Genre ist!
Bewertung: Rezension: Fünf Rezension: Fünf Rezension: Fünf Rezension: Fünf Rezension: Fünf


wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Weltkrebstag – World Cancer Day 2019
wallpaper-1019588
Sicario 2
wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
Fire Force: Neues Promo-Video veröffentlicht
wallpaper-1019588
Assassin’s Pride: Neues Visual veröffentlicht
wallpaper-1019588
#EmployeeExperience with Omoloro Oyegoke, Senior Backend Software Developer at InnoGames
wallpaper-1019588
„Shirobako“ ab sofort bei Amazon Prime Video verfügbar