Rezension: Frostbite

Rezension: Frostbite"By the way, my name's Rose Hathaway. I'm seventeen years old, training to protect and kill vampires, in love with a completely unsuitable guy, and have a best friend whose weird magic could drive her crazy.
Hey, no one said high school was easy."

Originaltitel: -
Verlag: Razorbill
Reihe: Vampire Academy 02
Seiten: 336
Preis: 6,90
ISBN: 978-1595141750
Erscheinungsdatum: April 2008

Vollständiges Cover


Rezension: FrostbiteRose loves Dimitri, Dimitri might love Tasha, and Mason would die to be with Rose…

It’s winter break at St. Vladimir’s, but Rose is feeling anything but festive. A massive Strigoi attack has put the school on high alert, and now the Academy’s crawling with Guardians—including Rose’s hard-hitting mother, Janine Hathaway. And if hand-to-hand combat with her mom wasn’t bad enough, Rose’s tutor Dimitri has his eye on someone else, her friend Mason’s got a huge crush on her, and Rose keeps getting stuck in Lissa’s head while she’s making out with her boyfriend, Christian! The Strigoi are closing in, and the Academy’s not taking any risks.... This year, St. Vlad’s annual holiday ski trip is mandatory.

But the glittering winter landscape and the posh Idaho resort only create the illusion of safety. When three friends run away in an offensive move against the deadly Strigoi, Rose must join forces with Christian to rescue them. But heroism rarely comes without a price…
Rezension: FrostbiteNachdem Rose Lissa aus den Fängen von Viktor Dashkov gerettet hat, geht der ganz normale St. Vladimir's Alltag weiter. Oder zumindest dachte sie das.
Als Dimitri und sie für ein Gespräch zu einem renommierten Wächter wollen, erwartet sie ein grausiges Bild. Eine geplante Attacke von Strigois auf das Haus der Familie des Wächters hinterließ keine Überlebenden. Allen wird klar, die Welt der Moroi und Dhampire ist nicht mehr sicher.
Als der alljährliche Winterurlaub der Schule näherrückt, müssen ein paar Vorbereitungen gekehrt werden. Doch sind all die Wächter genug, um das schlimmste zu verhindern?
Rezension: FrostbiteDa mir der erste Band der Reihe doch ganz gut gefiel, musste ich den zweiten Band auch lesen. Also habe ich mir direkt den ganzen Rest der Reihe angeschafft ;)
Der Schreibstil war auch in Frost Bite schön sarkastisch und temporeich. Ich habe Rose immer mehr ins Herz geschlossen, auch wenn es doch noch den ein oder anderen Teenager-Drama-Kram gab. Das Englisch ist recht gut verständlich und auch für Leser, die gerade erst mit Englisch angefangen haben, nicht allzu schwer.
Die Geschichte fängt ein paar Wochen nach dem ersten Band an. Nachdem Rose und Dimitri ein furchtbares Massaker - ganz klar angerichtet von Strigois - entdecken, werden die ersten Unruhen in der Welt der Moroi wach. Als dann auch noch der alljährliche Schiurlaub der St. Vladimir-Schule ansteht, muss gehandelt werden.
Es heißt also für alle Schüler der St. Vladimir gemeinsam mit hunderten von Wächtern den Schiurlaub in einer Luxus-Unterkunft zu verbringen. Doch das ganze wäre natürlich nicht Vampire Academy, wenn es nicht Dramen und Spannung geben würde.
Obwohl der erste Band noch vor High School Dramen gesprüht hat, hatte ich ihn ganz gerne. Ich hoffte natürlich auch, dass es immer weiter abnimmt, je weiter man in der Geschichte vorankommt. Diese Tendenz zeigte sich schon im zweiten Band, in der es zwar Dramen gab (vor allem in Sachen Liebe und Schwärmereien), aber es nahm schon deutlich ab.
Ich muss natürlich auch ehrlich sagen, dass die Charaktere die Geschichte total rausreißen. Richelle Mead hat es einfach im Blut Charaktere zu entwickeln, die sich ohne große Probleme in meinem Herzen einbetten. Gerade Adrian, der große neue Charakter im zweiten Band, hat es mir total angetan. (Forever mad wegen dem Ende seiner Geschichte in der originalen Reihe *hust*)
Auch die Geschichte entwickelt sich wieder zu einem rasanten und spannenden Abenteuer. Richelle Mead hat es geschafft, eine feine Linie zwischen High School-Kids und Erwachsenwerden mit diesem Buch zu erstellen. Es ist noch das High School-Feeling da, doch auch schon erwachsenere und vor allem brutalere Plots fließen mit ein. Alles in allem eine gute Lektüre, vor allem für ein Vampir-Jugend-Buch. ;)
Die Charaktere reißen - wie ich schon erwähnt habe - einfach alles wieder raus. Es sind die unterschiedlichsten Menschen (Moroi, Dhampire, whatevs ;)) dabei und es wird schon allein deswegen nie wirklich langweilig.
Wir haben natürlich wieder Rose - Kickass, sarkastisch und einfach zum gernhaben. Sie ist keine dieser Protagonisten, die total naiv in alles reinläuft, auch wenn sie oft total fahrlässig in alles reinstürzt. Trotzdem denkt sie nach und findet meist einen Weg hinaus.
Auch Lissa ist wieder dabei. Die gutmütige beste Freundin von Rose, die man einfach gerne als beste Freundin haben möchte. Sie ist unglaublich bodenständig, kämpft aber trotzdem mit ihren Problemen.
Und Christian, man! Christian war mir ja von Anfang an sympathisch, doch je weiter sich die Geschichte entwickelt, umso mehr mochte ich ihn. Er ist ein kleiner Favorit von mir.
Genauso wie Adrian, der ganz frisch in Frost Bite dazukommt. Herrlich witzig, mit schwarzem Humor. Ein totaler Lichtpunkt neben dem eher verschlossenen Dimitri d:
Negativ? Meiner Meinung nach fehlte einfach der Biss. Das Ende war super und spannend, doch der Anfang schleppte sich etwas und spielte sich noch sehr um die alltäglichen Probleme eines High School-Mädchens, was mich zwar nicht so sehr störte, aber etwas schneller in den eigentlichen Plot hätte es schon kommen können. Irgendwie reihten sich die einzelnen Plot-Punkte aneinander und verfolgten kein gemeinsames Ziel, was sich aber in den weiteren Bänden ändert.
Rezension: FrostbiteAnders wie viele andere im Internet, mag ich das Design der Taschenbuchausgaben total. Die verschiedenen Farben stechen total aus dem Regal heraus und das VA ist doch einfach nur cool.
Es ist auf jeden Fall ein besseres Konzept als die eher unvorteilhaften Originalcovern! ;)
Rezension: FrostbiteEin solider zweiter Band, der auf mehr hoffen lässt. Das Ende lässt viel Platz für weitere Verbesserungen und die angedeutete Charakterentwicklung der Hauptpersonen verspricht diese auch schon. Ich vergebe dem Buch 4 von 5 Pingus und freue mich schon auf mehr Rose! :)
Rezension: Frostbite
Rezension: Frostbite

wallpaper-1019588
Motorola Edge30 exklusiv mit gratis Moto e20 bei yourfone
wallpaper-1019588
Günstige Kochboxen: Welche Anbieter gibt es?
wallpaper-1019588
Günstige Kochboxen: Welche Anbieter gibt es?
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Bohnen essen?