[Rezension] Flammenmädchen von Samantha Young (Fire Spirits #1)

[Rezension] Flammenmädchen von Samantha Young (Fire Spirits #1)

Flammenmädchen

by Samantha Young
Series: Fire Spirits #1
Published by Darkiss
on May 1st 2014
Genres: Fantasy, Fiction, Mythologie, Romance, Young Adult
Pages: 368
Format: Paperback
Verlag
Goodreads
three-half-stars

Bislang war Aris größtes Problem die zerbrochene Beziehung zu Charlie, ihrem bestem Freund und ihrer heimlichen Liebe. Doch in der Nacht ihres 18. Geburtstags findet sie sich unvermutet in Mount Qaf wieder, dem Reich der Dschinn. Und nach dem, was sie dort über ihre wahre Herkunft erfährt, hat sie ganz andere Sorgen. Denn plötzlich steckt sie mitten im Machtkampf der Feuergeister. Bodyguard Jai soll sie beschützen. Aber vor wem? Und für wen? Kann Ari dem arroganten jungen Dschinn mit den faszinierenden grünen Augen wirklich trauen? Und warum ist Charlie auf einmal wieder so interessiert an ihr – und ihren neuen Kräften?

FantasyMagieDreiecksbeziehungMythologieHistorisch / Kampf / Mut


 Kaufgrund

Ob man es glaubt oder nicht, aber Flammenmächen stand bereits seit mehr als zwei Jahren bei mir auf der Wunschliste. Allerdings ist es mir damals auf Grund des tollen Covers im Original ins Auge gefasst. Nachdem ich dann Samatnha Young durch ihre New Adult Reihe kennen gelernt habe und sie live sehen durfte war klar, dass ich Flammenmädchen nach all der Zeit lesen musste. 

Meine Gedanken zum Buch

Mit Flammenmädchen hatte ich von Zeit zu Zeit meine liebe Mühe. Viele hatten das Buch schon gelesen, bevor ich mich endlich einmal an die ersten Seiten gewagt habe und durch die vielen guten Rezensionen hatte ich schon einen gewissen Anspruch an das Buch. Und was die Idee angelangt, wurde ich auch positiv überrascht. Bisher kannte ich Samantha Young nur als New Adult Autorin und daher war ich sehr gespannt ob sie es auch schaffen würde einen Fantasy Roman zu schreiben. Auf der LoveLetter Convention in diesem Jahr hatte ich das Glück sie persönlich zu sehen und wusste daher aus bester Quelle, dass Fantasy Romane für sie eine ganz andere Herausforderung darstellen, denn es sei nicht so einfach eine eigene Welt zu erschaffen. 

Der Teil der Fantasywelt ist Samantha Young in Flammenmädchen schon einmal gelungen. Die Dschinns haben bisher noch keinen all zu großen Platz in meinem Bücherregal und daher war einfach alles neu für mich. Neben den etwas anderen Wesen war deren Darstellung auch erfrischend, denn Disneys Dschinni wäre bei diesen Dschinns untergegangen, weil er einfach zu Liebt ist. 

Nichts auf der Welt konnte jemanden darauf vorbereiten zu erfahren, dass man eine Schachfigur in einem Krieg zwischen mythischen Wesen war. Es sei denn… man war Frodo oder so. Doch Ari war nicht Frodo. Sie war nur Ari. - Seite 247

Was ich in diesem ersten Band sehr schade fand, war, dass Samantha Young leider die Charaktere nicht so gut gelungen sind wie in ihrer Dublin Street Reihe. Es ist schwer, wenn die Hauptperson einem nicht gefällt und hier hatte ich Ari gegenüber eine regelrechte Abneigung. Ihre ganze Art und Weise hat mir nicht gefallen. Besonders ihre Beziehung zu Charlie konnte ich nicht nachvollziehen. Wer das Buch noch lesen möchte, dem verrate ich hier einfach nicht zu viel, aber ich kann mir vorstellen, dass auch einige von euch sich an dieser Beziehung gestört fühlen. Außerdem bringen die beiden männlichen Charaktere mir ein bisschen zu viel Chaos hinein oder sorgen auch mal für den einen oder anderen unlogischen Moment. Dennoch gefällt mir der klischeehafte Bad Boy Jai hier wieder einmal recht gut. Er ist hart, aufgrund seiner Familiensituation, aber auch sehr strebsam, wenn es um seinen Job geht und der heißt Ari zu beschützen. 

Mit dem Schreibstil hatte ich am Anfang ein paar Schwierigkeiten die sich aber im weiteren Verlauf  deutlich verbesserten, so dass ich mit dem Lesen schnell voran kam. Auch wenn mir Ari vielleicht als Kick-Ass Heldin nicht ganz so gut gefallen hat, empfand ich die Dialoge bzw. ihrem Humor am Anfang des Buches recht angenehm und es war schade, dass sie diesen Humor im Verlauf der Handlung, auch bedingt durch die Ereignisse nicht beibehalten konnte. Vielleicht ändert sich das im zweiten Band ein bisschen, wenn sie mit ihrer Rolle besser zurecht kommt, denn Ari hat was ihre Herkunft anbelangt ein echtes Wunder erlebt, was nicht gerade einfach zu verdauen ist und was uns sicherlich noch viele spannende Momente bescheren wird. 

Alles in allem eine solide Leistung die besonders durch ihre Einzigartigkeit punkten kann und die noch viel Raum für neue Ideen, und anderen Wesen bietet. Ich bin jedenfalls sehr gespannt wie es weiter gehen wird, denn es erwarten uns ja noch drei weitere Bände. 

Der Weltenaufbau

Die Ansätze des Weltenaufbaus in Flammenmädchen sind neu und durchaus interessant. Flammenmädchen kann vor allem mit seiner Einzigartigkeit punkten und das bezieht sich auch auf die Welt, die Samantha erschaffen hat, zwar habe ich das Gefühl, dass ich in den nächsten 3 Bänden noch einiges mehr über die Welt der Dschinn lernen werde, aber das was mir in diesem ersten Band geboten wurde war schon toll. Die Welt war so schön neu und frisch, die Dschinns sind für mich noch so unbekannt, dass mich jede Information überrascht hat und neu für mich war. Besonders gut gefallen hat mir die Hierarchie unter den Dschinn und die Verwandschaften. Ich bin sehr gespannt was mich noch erwarten wird und wie Samatha Young Flammenmädchen noch weiter entwickeln wird. 

Abschließend ist zu sagen...

Flammmädchen ist ein Buch, das gerade durch seine Einzigartigkeit und den Dschinns zu überzeugen weiß und genau darauf sollten man auch seinen Hauptaugenmerk legen, denn mit den Charakteren selber konnte ich noch nicht viel anfangen. Wer aber einmal fantastische Wesen sucht, die weit weg von Vampiren, Werwölfen und den ganzen anderen Paranormalenwesen sind, dann widmet euch den Dschinns, die einmal ganz anders dargestellt werden, als wie wir sie von Aladdin kennen. Und Flammenmädchen ist gewiss kein 0815 Buch wie wir sie zu genüge kennen. Ich muss gestehen, ich hätte mir schon viel früher gewünscht in diese Welt einzutauchen, als ich noch nicht so kritisch war. 

 belle-4

18754114 Flammenmädchen 2 deut. Noch nicht gekannt Noch nicht bekannt

Mai 2014 September 2014 ? ?

Flammenmädchen 1 eng. Flammenmädchen 2 eng. Flammenmädchen 3 eng. Amazing photo of sensual brunette lady

Oktober 2011 März 2012 Juni 2012 April 2013


wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
Facebook Sperrung und Löschung rechtswidrig
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Novemberschnee
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Mond-Hype provoziert Fake News bei ntv
wallpaper-1019588
Rezension: Cat & Cole. Die letzte Generation - Emily Suvada
wallpaper-1019588
Stufe um Stufe hinauf. Oder hinab
wallpaper-1019588
Spruch der Woche #12