Rezension: Feel Again von Mona Kasten


Rezension: Feel Again von Mona Kasten
Preis: 12,00€
Broschiert: 480 Seiten
Verlag: LYX (26. Mai 2017)
ISBN-10: 3736304455
ISBN-13: 978-3736304451 Altersempfehlung: Ab 18 Jahren
Reihe: Again #3
Meine Wertung: Goldstatus!
Rezension: Feel Again von Mona Kasten
Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen...
Rezension: Feel Again von Mona Kasten
Was zum Teufel mache ich hier eigentlich?
Rezension: Feel Again von Mona Kasten
Die Geschichte Ich hatte echt nicht erwartet, dass mich diese Geschichte noch mehr begeistern könnte, als die beiden Vorgänger, aber Mona Kasten hat mich mit diesem Buch eines besseren belehrt. Die Geschichte hat mich vom ersten Moment an gefesselt und ich war gefangen in der wundervollen Story rund um Sawyer und Isaac.  Auf der einen Seite ist die Geschichte hoch emotional, dramatisch und manchmal schon fast tragisch, aber auf der anderen Seite versprüht sie nur Wärme und Geborgenheit, sodass man sich in ihr wie Zuhause fühlt.
Diese Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten und begeistert. Ich kann meine Begeisterung für dieses Buch kaum in Worte fassen, weil es einfach perfekt ist.  Die Geschichte berührt den Leser mit all ihrem Tiefgang und den echten und ehrlichen Emotionen. Ich habe mit den Charakteren gelacht, aber auch geweint. Wer bei dieser Geschichte nichts fühlt, fühlt schon lange nichts mehr.  Mona Kasten hat mit dieser Geschichte die perfekte Mischung aus Tiefgang, echten Emotionen, Humor, Friede-Freude-Eierkuchen, Dramatik, Romantik und knisternder Erotik erschaffen. Ich kann absolut nachvollziehen, wieso so viele dieses Buch lieben!  Diese Geschichte bildet ein grandioses, emotionales Ende für eine phänomenale New Adult Trilogie und es wird definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich sie gelesen habe!
Die Charaktere Ich muss zugeben, dass ich so meine Zweifel hatte, dass ich Sawyer wirklich mögen werde, da ich in den letzten Bänden der Reihe nicht unbedingt warm mit ihr geworden bin, aber die Zweifel waren völlig unbegründet.  Sawyer hat sich im Laufe der Geschichte zu meiner absoluten Lieblingsprotagonistin der Reihe entwickelt und das obwohl ich Allie und Dawn wirklich unheimlich in mein Herz geschlossen habe und mir ganz sicher war, dass mir Sawyer niemals so sympathisch sein wird wie die beiden.  Sawyer wirkt auf den ersten Blick wie eine harte Rockerbraut, der man lieber nicht krumm kommt, aber im Laufe der Geschichte merkt man, dass man es hier mit dem Motto "harte Schale weicher Kern" zu tun hat.  Mit ihrer störrischen und kratzbürstigen Art hat sie sich in mein Herz geschlichen und ich habe sie von Seite zu Seite mehr gemocht.  Und nun meine lieben Freunde kommen wir zu meinem absoluten Highlight dieses Romans und zwar *Trommelwirbel* Isaac Grant.  Isaac scheint auf den ersten Blick ein total langweiliger Nerd zu sein, aber im Laufe der Geschichte merkt man schnell, dass in ihm noch viel mehr steckt. Er ist unheimlich schlau, arbeitet hart und denkt immer zuerst an seine Lieben. Er ist wirklich ein wahrer Traumtyp und ich habe mich von Seite zu Seite mehr in Isaac Grant verliebt.  Er ist eben nicht der typische Bad Boy, wie er in so vielen New Adult-Romanen vorkommt, sondern eher der nette Junge von nebenan, der immer für einen da ist, wenn Not am Mann ist und alles dafür tut, dass es den Menschen, die er liebt, gut geht.
Der Schreibstil Mona hat einen wunderbaren Schreibstil... Darüber lässt sich wirklich nicht streiten! Sie schafft es mit ihren Worten den Leser zu fesseln und das auch in Szenen, wo eigentlich gar nichts spannendes passiert. Sie transportiert mit ihrem Schreibstil so viel ehrliche Emotionen und berührt damit den Leser vollkommen. Die Geschichte wird aus der personalen Ich-Perspektive von Sawyer geschrieben, sodass man ihre Gedanken und Gefühle aus erster Hand erfahren hat und dadurch ihr Verhalten besser nachvollziehen konnte.  Die erotischen Stellen waren in diesem Roman doch sehr selten vorhanden, aber gerade das hat perfekt zu den Charakteren und zu ihrer Geschichte gepasst. Alles andere wäre nicht authentisch gewesen und hätte zu gewollt gewirkt. 
Die Gestaltung Der Titel passt perfekt zu Sawyer und Isaac und ihrer gemeinsamen Geschichte. Und natürlich fügt er sich bestens in die anderen Titel der Reihe ein.  Die Gestaltung des Covers ist auch wieder sehr gut gelungen, auch wenn Lila nicht unbedingt meine Lieblingsfarbe ist. Das Cover passt sehr gut zu den restlichen Büchern der Reihe und ist einfach sehr schön anzusehen.
Rezension: Feel Again von Mona Kasten
Mit "Feel Again" ist Mona Kasten ein perfekter Abschluss für eine phänomenale New Adult-Trilogie gelungen. Mit diesem Roman hat sie sogar noch die Vorgänger der Reihe übertroffen und begeistert den Leser von der ersten bis zur letzten Seite.  Dieses Buch gehört zu meinen absoluten Lieblingen und ich muss sagen, dass ich schon ganz schön traurig bin, dass die Reihe nun zu Ende ist und wir nicht mehr nach Woodshill zurückkehren werden, denn bereits das Lesen von Band 2 der Reihe hat sich wie nach Hause kommen, angefühlt.
Rezension: Feel Again von Mona Kasten Rezension: Feel Again von Mona Kasten
Rezension: Feel Again von Mona Kasten

wallpaper-1019588
Studium Ziele – Wie finanziere ich mein Studium?
wallpaper-1019588
Spielteppich Test & Vergleich (12/2021): Die 5 besten Spielteppiche
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Der Blick zurück?
wallpaper-1019588
Klapprad: Test & Vergleich (12/2021) der besten Klappräder