Rezension - Evermore - Das Schattenland - Alyson Noël

Rezension - Evermore - Das Schattenland - Alyson NoëlTitel: Evermore 3 - Das Schattenland
Originaltitel: Shadowland
Reihe: Evermore Teil 3
Autor: Alyson Noël  Zur LeseprobeGenre: Fantasy, JugendbuchLänge: 416 SeitenVerlag: Goldmann Verlag


Achtung: Spoiler möglich, da dies der 3. Teil einer Reihe ist !!
Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Sie sind unsterblich, aber ist ihre Liebe es auch?
Niemals wird Ever ihrer großen Liebe Damen nah sein können. Keine Berührung darf sie riskieren, sonst wird seine Seele auf ewig im Schattenland gefangen sein. Doch Ever will sich damit nicht abfinden. Als sie sich deshalb der Magie zuwendet, trifft sie auf den coolen Surfer Jude, der ihr sofort sehr vertraut ist. Und während ihre Liebe zu Damen immer komplizierter wird, beginnt sie sich zu fragen, ob Damen wirklich der Richtige für sie ist. Oder hält das Schicksal vielleicht einen ganz anderen Weg für sie bereit? 
Meine Meinung:
Das Cover ist wie bei den vorbänden wunderschön. Dieses Mal sehen wir eine gelbe Tulpe auf dem Cover und im Hintergrund eine düstere Umgebung mit schwarzen Vögeln und Nebel. „Evermore – Das Schattenland“ ist der dritte Band der Evermore Reihe von Alyson Noël.
Ich mochte die bisherigen Teile der Evermore Reihe bis jetzt wirklich sehr, doch dieser Band hat mir nun wirklich nicht so zugesagt. Ich finde, dass dies bis jetzt der schwächste Band der Reihe ist. Ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichte eine andere Richtung nimmt. Außerdem finde ich, dass in dem Buch einfach zu wenig Handlung vorkommt. Es ist viel aus den vorherigen Bänden wiederholt worden, was mir nicht so gefallen hat.
Aber dafür taucht ein neuer Charakter namens Jude auf. Er ist ein typischer Surferboy, der seine Welle erwischen will und alles ganz locker angeht, ohne sich viel Stress zu machen. Ich finde seine Person sehr lustig und bin daher froh, dass er eine entscheidende Rolle in den Büchern einnehmen wird. Sein Charakter hat noch viel Potenzial und ich bin gespannt, was die Autorin aus ihm machen wird.
Roman taucht auch wieder auf, was allerdings keine große Überraschung ist. Wer den zweiten Band gelesen hat, wird wissen, dass Ever und Damen noch eine offene Rechnung mit ihm haben. Die Autorin konnte meiner Meinung nach seinen ganz eigenen Charme wieder gut rüber bringen.
Ever entwickelt sich immer mehr zum schlechteren. Sie trifft so viele falsche Entscheidungen, dass ich gar nicht mehr zählen kann, wie viele es sind. Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie ihre Beziehung zu Damen selbst manipulieren will.
Ich habe meine Zweifel, ob es für Ever und Damen ein Happy End geben wird. Ich hoffe es zwar, aber so wie es im Moment aussieht werden ihnen immer mehr Steine in den Weg gelegt. Den vierten Band werde ich jetzt demnächst lesen und erhoffe mir eine bessere Entwicklung der Geschichte.Ich gebe dem Buch 3 Sterne und erhoffe mir eine baldige Besserung.
Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

wallpaper-1019588
#RealTalk: In a nutshell, loving is about giving, not receiving
wallpaper-1019588
Imaginäres Familienmitglied
wallpaper-1019588
Was vom Jahre übrig blieb …
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „mea culpa“ und „vernissage my heart“ gleich zwei neue Alben
wallpaper-1019588
Schwimmgeschichten: Chicago Skyline Swimming im Lake Michigan
wallpaper-1019588
Die Chroniken von Babylon
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] BAUKNECHT KGLF 183 IN Kühlgefrierkombination im Test
wallpaper-1019588
M Lounge – Big Dinner Table Taste of India