[Rezension] Ein Schimmern zwischen den Stürmen

[Rezension] Ein Schimmern zwischen den Stürmen

„Der Frühling täuscht seine Schaffensferude nur vor, der Sommer war falsch bis auf den Grund seines fröhlichen Sonnenscheins, der Herbst war in seiner Milde hinterlistig und der Winter ins einer sanften Kälte die größte Täuschung“

(Zitat Seite 17)

[Rezension] Ein Schimmern zwischen den Stürmen

[Rezension] Ein Schimmern zwischen den StürmenDie Eishexe hält die Sommer- und Winterlande in unerbittlicher Kälte 
gefangen und hat das Königspaar entführt. Einzig Prinzessin Elena mit 
ihrer Frühlingsgabe kann das Land und ihre Eltern aus den eisigen 
Fängen befreien. Der junge Magier Bodean steht ihr zur Seite. Auf 
ihrer Reise ins Reich des ewigen Eises kommen sich die beiden näher, 
doch für Bodean darf es keine Liebe zwischen einer Prinzessin und 
einem einfachen Mann geben ...
[Quelle: Loom Light]

[Rezension] Ein Schimmern zwischen den Stürmen

Achtung! Spoileralarm!

Ein Schimmern zwischen den Stürmen ist der zweite Band einer Reihe. Der erste Band Ein Funkeln in der Dunkelheit hatte mich nicht komplett überzeugen können, um so mehr war ich gespannt auf den zweiten Band, ob er mir besser gefällt. Und ich muss sagen, ja wesentlich besser. Auch wenn die Geschichte durchaus vorhersehbar ist, war sie abenteuerlicher als der erste Band und drehte sich nicht ausschließlich um die Liebe.
Theoretisch ließe sich der zweite Band unabhängig vom ersten Band lesen, aber Spoiler wären da nicht auszuschließen.

Elena ist die Frühlingsprinzessin und die Thronerbin. Als sie auf dem Weg zu einer Mission war, die Bevölkerung vor dem Erfrieren zu retten, wurden ihre Eltern und ihr Zwillingsbruder von der Eishexe entführt. Als Elena auf dem Weg zurück zum Schloss war, waren alle Menschen im Schloss weg und das Schloss selbst existierte nicht mehr. Mit der Hilfe von Bodean macht sie sich auf den Weg die Jahreszeiten zu retten. Jedoch geht Bodean davon aus, dass Elena nicht die Thronerin ist, sondern ein Dienstmädchen, das sich dazu verpflichtet führte ihren Dienstherren zu retten. Mit dieser Lüge folgten mehrere weitere Schwindeleien und das Gefühlschaos, welches damit einhergeht, sollte nicht mit den Schwindeleien enden. Es sollte erst der Beginn sein.

Elena ist ein ganz normales Mädchen nur mit dem Titel einer Prinzessin und will nichts als wie ein normales Mädchen behandelt werden. Seit sie denken kann, haben alle Menschen sie anders behandelt, sogar die Jungs im Schloss. Um so erfrischender war für sie die Offenheit von Bodean, als er sie als Dienstmädchen kennenlernte. Sie war die Direktheit seiner Worte und seiner Art nicht gewohnt und löste in ihr ein gewisses Gefühl aus. Ihr fiel auf was sie im Leben durch den Titel verpasst hat und wollte dieses eine Gefühl, der durch Bodean ausgelöst wurde, nicht missen…
Bodean ist ein Junge mit gewissen Fähigkeiten. Er hat ein großes Ehrgefühl und einen großen Beschützerinstinkt. Daher bot er nicht nur Elena seine Hilfe bei der Suche an, sondern drückte ihr die Hilfe auf, ohne Widerrede.
Sowohl Elena als auch Bodean sind sympathische Prontagonisten. Jedoch verhält Elena ihrem Alter von zarte 19 Jahren nicht immer entsprechend. In einigen Situationen wirkte sie nicht wie 19. , sondern wesentlich jünger. 

Auch im zweiten Band erzählt die Autorin die Geschichte sehr märchenhaft und entführt den Leser in ein Märchen voller Liebe, Abenteuer und Gefühlschaos. Dabei steht nicht die Liebe der Protagonisten alleine im Vordergrund, sondern die Befreiung der Königsfamilie und das Abenteuer die Jahreszeiten zu retten. Das Setting ist wesentlich vielseitiger als im ersten Band und lässt den Leser einen besseren Einblick in die Welt der Jahreszeiten gewähren. Außerdem habe ich das Gefült, dass sich die Autorin bei dem Buch ein Vorbild an die Eiskönigin genommen hat, was ich hier sehr schön finde. Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen und gab der Reihe einen schönen Abschluss.

[Rezension] Ein Schimmern zwischen den Stürmen

Ein Schlimmern zwischen den Stürmen kann mit Spoilergefahr unabhängig vom ersten Band gelesen werden. Der zweite und somit abschließende Band einer Dilogie hat den ersten getoppt und konnte mich vollkommen überzeugen. Wer die Eiskönigin mag, kann hier voller Freude einige Parallelen wiedererkenne.

[Rezension] Ein Schimmern zwischen den Stürmen

Titel: Ein Schlimmern zwischen den Stürmen
Genre: Fantasy

Autor: Jasmin Klapper
Verlag: Loom Light (© Cover)

ISBN: 978-3-522-50605-2
Preis: 14,99€

[Rezension] Ein Schimmern zwischen den Stürmen

[Rezension] Ein Schimmern zwischen den Stürmen

[Rezension] Ein Schimmern zwischen den Stürmen

☀☀☀ ☀☀☀ ☀☀☀☀ ☀☀☀☀

ACHTUNG! INFOS ZU DEN KOMMENTAREN, UM DER DSGVO GERECHT ZU WERDEN:
Wenn ihr ein Kommentar abschickt, erklärt ihr euch mit der Speicherung eurer Daten einverstanden, damit Missbrauch vermieden werden kann und den Überblick über die Kommentare zu behalten, werden Name, E-Mail, IP-Adresse, Zeitstempel und Inhalt des Kommentars gespeichert. Weitere Informationen findet ihr in der Datenschutzerklärung. Solltet ihr nicht damit einverstanden sein, hinterlasst kein Kommentar!

Advertisements

wallpaper-1019588
Preiswertes Einsteiger-Smartphone Vivo Y72 5G unterstützt 5G
wallpaper-1019588
Hundedecke fürs Auto
wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit