[Rezension] „Ein Erbe zum verlieben“, Nadine Stenglein (Edel Elements)

Eine Woche im Zeichen der Liebe – Tag 6 10 Nov

Format: eBook[Rezension] „Ein Erbe zum verlieben“, Nadine Stenglein (Edel Elements)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 287 Seiten
Verlag: Edel Elements
Erscheinungsdatum: 3. August 2018
ASIN: B07G4CZ9H6
Herkunft: gekauft
Sterne: 5 von 5

Eine Leseprobe gibt es bei amazon

Ein toller Einstieg, der auf mehr hoffen ließ

Die Autorin konnte mich direkt am Anfang überraschen, denn ich hatte mir unter dem Titel etwas anderes vorgestellt.
Anna, frisch geschieden und die Hauptfigur des Romans, lernt keinen Erben kennen, sie tritt ein Erbe an, welches ihr von ihrer Großmutter hinterlassen wurde. Allerdings stellte die Oma eine Bedingung, die es in sich hatte, und um die sich der Hauptteil des Buches rankt. Anna muss eine Art Bachelorette spielen und sich dabei einen Mann angeln, was sich sehr unterhaltsam und auch nicht gerade unkompliziert gestaltete.

Tolle, manchmal recht kantige Protas

Die Nebenfiguren, allen voran Annas Männer, waren nicht nur äußerst facettenreich, sondern auch sehr authentisch. Sie schienen wie aus dem Leben gegriffen zu sein, auch wenn vielleicht kleinere Klischees bemüht wurden. Fast jeder der Herren zeigte früher oder später eine Macke, es blieb aber glaubwürdig und im Rahmen. Manchmal war ich auch regelrecht überrascht. Auch ihre (Busen-)Freundin fand ich hinreißend, wohingegen Annas Ex und ihre Eltern den Vogel abschossen. Bei den dreien habe ich zwischenzeitlich am gesunden Menschenverstand gezweifelt. Trotzdem muss ich gestehen, dass ich sie toll gezeichnet und authentisch fand, obwohl ich sie nicht mochte. Nichtsdestotrotz bereicherten sie die Geschichte ungemein.

Eine anrührende, aufwühlende und humorvolle Geschichte

Anna habe ich sofort ins Herz geschlossen, weil sie so natürlich und absolut echt wirkte. Sie war kein Super- sondern ein wenig mehr Curvy-Model, als man es aus anderen Romanen kennt. Auch deswegen war sie mir vermutlich näher.
Ich konnte mit ihr lieben, leiden, mich wundern, staunen, erbost sein und was sonst alles noch. Die dargebotene Gefühlspalette war sehr breit, was das Lesen kurzweilig und sehr unterhaltsam machte.

Ich hoffe sehr, dass die Autorin die Geschichte weiter erzählt. Auch wenn diese in sich geschlossen ist, gibt es viele Nebenfiguren, welche ich gerne noch näher kennen gelernt hätte.
Sehr gerne mehr davon!

Advertisements   Gefällt mirLade … Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 10/11/2018 in Bücher, Humor, Liebe, Rezension

 

Schlagwörter: Bachelor, Bachelorette, Bücher, Buch, Ebook, Edel Elements, Humor, lesen, Liebe, Liebesroman, Traummänner

Eine Woche im Zeichen der Liebe – Tag 6

wallpaper-1019588
Wo Long: Fallen Dynasty nur ein Schwierigkeitsgrad – Director spricht über Herausforderungen im Spiel
wallpaper-1019588
Call of Duty Modern Warfare 2 Multiplayer mit KI-Gegnern und KI-Mitspielern – wo sie zu finden sind
wallpaper-1019588
Resident Evil 4 Remake kommt es doch noch auf Xbox One?
wallpaper-1019588
YouTube bald noch mehr Werbeanzeigen bei kostenlosen Nutzern