Rezension | Dunkle Begegnungen - Unheimliche Geschichten von Jana Oltersdorff und Jacqueline Spieweg


Rezension | Dunkle Begegnungen - Unheimliche Geschichten von Jana Oltersdorff und Jacqueline Spieweg
Titel: Dunkle Begegnungen - Unheimliche Geschichten
Autor: Jana Oltersdorff und Jacqueline Spieweg
Reihe: Nein
Buchart: Taschenbuch
Genre: Horror
Seiten: 231
Preis: 10,00 Euro
ISBN: 978-1980338277
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2018
Verlag: Selfpublisher
Rezension | Dunkle Begegnungen - Unheimliche Geschichten von Jana Oltersdorff und Jacqueline SpiewegHatten Sie auch schon einmal eine dunkle Begegnung? Der Mann im Fahrstuhl, dessen Gesicht man nicht sieht. Ein Onlineflirt, der irgendwie außer Kontrolle gerät. Das hübsche Mädchen auf dem Jahrmarkt, das hinter seinem Lächeln etwas zu verbergen scheint. Das eigene Kind, das sich seit dieser Sache im Kindergarten merkwürdig verhält. Der vermeintlich risikofreie Seitensprung, der zum Albtraum mutiert. Der neue Nachbar, der plötzlich nachts im Waschkeller auftaucht. Oder es ist der Tod selbst, der am Ende der letzten Reise wartet. Das Fremde, der Schatten im Nebel, die Bewegung im Augenwinkel – in den Geschichten in diesem Buch bekommen sie ein Gesicht. Bereit für ein Blind Date auf der dunklen Seite? Dann treten Sie näher …
Rezension | Dunkle Begegnungen - Unheimliche Geschichten von Jana Oltersdorff und Jacqueline SpiewegIch habe in letzter Zeit leider viel zu wenig unheimliches gelesen, weshalb ich mich dazu entschlossen hatte, mich für eine Leserunde zu diesem Buch zu bewerben. Ich hatte Glück und habe dieses Buch bekommen und habe mich natürlich auch sehr darüber gefreut.
Bereits das Cover ist sehr düster und unheimlich. Die Treppe, die in die Finsternis führt und die Gestalt die dort hinab steigt, sorgt nicht unbedingt für ein gutes Gefühl. Ich mag das Cover deshalb auch sehr gerne, es passt gut zu den Geschichten, die wir in diesem Buch finden.
Im Buch finden sich einige Kurzgeschichten zum gruseln wieder, die mir meist sehr gut gefallen haben. Bei so vielen Geschichten kommt es natürlich hin und wieder vor, das einem eine Geschichte nicht gefällt, aber das ist normal. Bei mir waren es 2 Geschichten, die mir nicht so gefallen hatten, also ein kleiner Prozentsatz nur. Gruseln konnte ich mich hier bei einigen. Viel ist durch den schönen Schreibstil auch der Fantasie des Lesers überlassen, und wer könnte so etwas besser machen, als unser eigenes Gehirn?
Allgemein gefiel mir der Schreibstil sehr, die Geschichten waren meist kurz und knackig und ohne viel drum herum. Das Thema "Dunkle Begegnungen" wurde sehr gut umgesetzt und mich hat die Vielfalt sehr erstaunt. Demnächst lese ich bestimmt wieder öfter solche Bücher.
Rezension | Dunkle Begegnungen - Unheimliche Geschichten von Jana Oltersdorff und Jacqueline SpiewegJahrgang 1977. Aufgewachsen in Wismar an der Ostsee. Lebt seit 2002 in Dietzenbach bei Frankfurt am Main.Im Rhein-Main-Gebiet spielen auch die meisten ihrer Geschichten. Liest und schreibt bevorzugt in den Genres Horror/Mystery/Fantasy. Liebt es auch, bekannte Märchen neu zu interpretieren und ihnen dabei ihren düsteren Stempel aufzudrücken.Gewann 2009 die Ausschreibung "Blitztip Phantastisch" mit der Geschichte "Das leere Buch", die auch hier auf Amazon als Kurzgeschichte für Kindle erhältlich ist.Hat im September 2013 beim neobooks-Wettbewerb "Wenn es dunkel wird" den 1. Platz gewonnen. Der Kurzthriller mit dem Titel "Redrum kommt nach Hause" ist in der Knaur eRiginal Anthologie "Hüte dich!" im Januar 2014 erschienen.
Rezension | Dunkle Begegnungen - Unheimliche Geschichten von Jana Oltersdorff und Jacqueline SpiewegEin Buch das mir unheimliche Lesestunden beschert hat und gut angekommen ist. Für alle, die sich mal etwas gruseln wollen.
4 von 5 Chibis
Rezension | Dunkle Begegnungen - Unheimliche Geschichten von Jana Oltersdorff und Jacqueline Spieweg