[Rezension] Die Prophezeiung der Hawkweed

Zwei Mädchen. Zwei Welten. Eine Prophezeiung.
Ember und Poppy kommen in derselben finsteren Gewitternacht in weit voneinander entfernten Teilen des Landes zur Welt. Durch einen mächtigen Fluch werden sie noch in der Sekunde ihrer Geburt vertauscht. So wächst das Mädchen Ember in einem Clan von Hexen auf. Und Poppy, die Hexe, in einer Kleinstadt in England.

Die Prophezeiung der Hawkweed

[Rezension] Die Prophezeiung der Hawkweed

Die Prophezeiung der Hawkweek von Irena Bricknull ist am 16. März 2017 im Sauerländer Verlag erschienen. Das Buch hat ein wunderschönes Cover mit Perlmuttschimmer und der Klappentext hat mich sofort neugierig gemacht.

Die Prophezeiung der Hawkweed - Die Story

Durch den Zauber der machtbesessenen, rachsüchtigen Hexe Raven wurden Emma und Poppy nach der Geburt vertauscht. Sie wachsen bei Familien auf, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Emma muss sich unter Hexen behaupten und hat keine Ahnung, wie man die Kräfte der Natur heraufbeschwört oder einen Zauber ausspricht. Poppy hingegen fliegt von jeder Schule, weil ihr dauernd seltsame Dinge passieren.

Die beiden merken, dass sie anders sind und nicht wirklich wirklich dazu gehören. Als die beiden sich kennenlernen, verstehen sie sich auf Anhieb. Nach und nach erfahren sie die Wahrheit und von einer Prophezeiung die das Leben der Mädchen verändern wird. Während Ember fasziniert jedes Detail der ihr fremden Welt aufsaugt, die ihr ihre neue Freundin eröffnet, erhält Poppy einen Einblick in die Welt der Hexerei.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des angenehmen Schreibstils von Irena Brignull sehr leicht gefallen. Die Geschichte liest sich flüssig und bildhaft, sodass das Kopfkino direkt einsetzt. Durch das regelmäßige, manchmal auch überraschende Wechseln der Erzählerperspektive erfährt man sehr viel über die Gefühlswelt der einzelnen Charaktere oder erlebt eine Situation aus zwei völlig verschiedenen Blickwinkeln, ohne am Ende verwirrt oder gelangweilt zu sein. Die Handlung und Spannung baut sich langsam auf. Vor allem das letzte Drittel ist unheimlich spannend und fesselnd. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Die Charaktere sind sympathisch und wurden sehr schön ausgearbeitet. Poppy und Ember sind mir schnell ans Herz gewachsen.

Fazit: Die Prophezeiung der Hawkweed ist das Erstlingswerk von Irena Brignull, ein spannendes und fesselndes Jugendbuch. Die Idee der vertauschten Mädchen, die komplett anders aufwachsen, des Fluchs und der Prophezeiung konnte mich absolut überzeugen. Auch wenn die Story zwischendurch einen kleinen Hänger hat ist sie wirklich einmalig und gut gelungen.

Lest ihr gerne Jugendbücher? [Rezension] Prophezeiung Hawkweed

[Rezension] Die Prophezeiung der Hawkweed
*Affiliate Link


wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?