[Rezension] Die Gilde der schwarzen Magier - Die Rebellin von Trudi Canavan

[Rezension] Die Gilde der schwarzen Magier - Die Rebellin von Trudi Canavan







, Die Handlung: Als Sonea aus Zorn einen Stein auf einen Magier wirft und sie dabei unerwartet dessen Schutzwall durchbricht und ihn am Kopf trifft, ist die Gilde der Magier schockiert. Denn Magie ist nur den Häusern vorbehalten und Sonea ist nur ein armes Mädchen aus den unteren Schichten. So machen sich die Magier auf die Suche nach ihr, um sie in ihren Künsten zu unterweisen. Dabei wird schnell klar, dass Sonea über ungewöhnlich starke magische Fähigkeiten verfügt und nicht nur sich, sondern die ganze Stadt in Gefahr bringen könnte... Meine Meinung: Kennt ihr das, wenn ihr an einem heißen Sommertag baden gehen wollt, aber ihr merkt dass das Wasser noch viel zu kalt ist? Und dann wagt ihr es trotzdem (vielleicht sogar mit einem "Yolo", falls ihr noch jünger seid...) und seid überrascht, wie schön abkühlend es eigentlich ist und ihr deshalb nie mehr hinauswollt? So erging es mir, als ich dieses Hörbuch startete. Ohne große Erwartungen, war ich sofort gefesselt von Canavans geschaffener Welt, die so besonders ist, wie man es nur selten erlebt. Als Protagonistin dieses Buches wird sie einem nicht nur ausgehend vorgestellt und dadurch lebendig, sondern lässt auch noch Platz für andere Personen, die die Autorin genauso liebevoll ausarbeitet. So wird diese Welt schon allein wegen den verschiedenen Charakteren zu einem Ort, von dem man schwermütig in die Realität zurückkehrt, wenn man die letzte Seite zuschlägt (bzw. die letzte Minute auf dem Hörbuch abläuft). Jedem Charakter wird in diesem Buch eine besondere Rolle zugeteilt und wird irgendwann wichtig für die Handlung. Trotzdem gelingt es der Autorin den Bewohnern Imardins, wie die Welt Soneas heißt, mehrere Facetten zu verleihen und nicht nur gute und böse Menschen gegeneinander antreten zu lassen, sondern auch viele Überraschungen für den Leser bereitzuhalten. Leider sind viele Charaktere nur oberflächlich beschrieben, aber da ich das Hörbuch gehört habe, vermute ich, dass man da viel gekürzt hat. Sonea selbst ist ein starkes Mädchen, dass zu Anfang die Magier sehr misstraut. Nach und nach wird ihr jedoch klar, dass nicht alle Magier ihre Feinde sind, weshalb sie sich über die 3 Bücher hinweg zu einer selbstständigen jungen Frau entwickelt, die aber trotzdem nicht davor zurückscheut, Hilfe anzunehmen oder jemanden um Rat zu fragen. Sie ist nicht little Miss Perfect, wie die meisten Protagonistinnen in Jugendbüchern, sondern eine little Miss Reality, die einfach menschlich wirkt und auch mal Fehler macht. Aber auch bei ihr hatte ich das Gefühl, dass sie nicht ganz so ausführlich beschrieben wurde. Es wurde nur sehr wenig bis gar nicht über ihr Aussehen geschrieben und auch ihre Gefühle blieben teilweise ohne richtige Erklärung. Viel mehr wurde auf ihre Gedanken Wert gelegt, die ihre Handlungsweise zwar erklären, aber eben nicht ihre Gefühlslage. Die Handlung ist sehr spannend erzählt, weshalb ich die Bücher auch in einem Rutsch durch hatte. Es passieren immer wieder neue Ereignisse, die dafür sorgen, dass das Interesse des Lesers geweckt bleibt. An keiner Stelle hatte ich das Gefühl, es wäre zu langatmig oder langweilig und so liest/hört es sich flüssig und ehe man es sich versieht, ist man auch schon fertig mit den Büchern. Der Schreibstil der Autorin ist auch sehr gut gewählt. Da sie in der 3. Person schreibt, bleibt sie nicht immer nur bei Soneas Sichtweise, sondern springt auch mal zu anderen Charakteren, weshalb man die Möglichkeit bekommt, alles aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und sich selbst für eine Position zu entscheiden. Außerdem ist der Schreibstil flüssig, aber keineswegs so locker wie in anderen Jugendbüchern. Hier erkennt man, dass die Bücher eher für eine ältere Leserschaft bestimmt waren. Die Sprecherin des Hörbuchs hat eine sehr angenehme Stimme. Sie liest nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam und lässt einem Zeit, das Gesagte auch zu verdauen. Da ich bei diesem Hörbuch aber das Gefühl hatte, dass die Geschichte, besonders bei den Charakteren, lückenhaft war, werde ich auf jeden Fall die Bücher irgendwann noch lesen, um beide vergleichen zu können. Denn ich glaube, dass, wie es so oft bei Hörbüchern der Fall ist, besonders die Beschreibungen hier dran glauben mussten und gestrichen wurden. Fazit: Ein spannendes Buch, dass sich in einem Rutsch durchliest und man nur schwer wieder davon loskommt. Wer die Harry Potter-Bücher mochte, wird diese Bücher auch lieben, denn auch hier geht es um Magie, Freundschaft, Zusammenhalt und viele viele Geheimnisse! Der Schreibstil ist nicht zu locker gehalten, aber mit den vielschichtigen Charakteren, die oft Überraschungen mit sich bringen, gelingt es der Autorin dem Leser einen richtigen Lesegenuss zu bereiten! [Rezension] Die Gilde der schwarzen Magier - Die Rebellin von Trudi Canavan
5/5 Daumen hoch

wallpaper-1019588
Tag des Käsetoasts – der amerikanische National Cheese Toast Day
wallpaper-1019588
Schichtarbeit – Tipps für eine effiziente Arbeit in der Nacht
wallpaper-1019588
Sommer- Klassiker: Tolle Outdoorspiele für Kinder & Rabattcode
wallpaper-1019588
Entdecken, Spielen & Lernen : Das Beleduc XXL Jahreszeitenpuzzle
wallpaper-1019588
Goblin Slayer: Release des zweiten Volumes verzögert sich
wallpaper-1019588
AlphaKevin wird bedroht, dass seine Videos gestrikt werden – News
wallpaper-1019588
Magical Sempai und Are you Lost bald als Simulcast
wallpaper-1019588
CDU antwortet auf REZO – für ein Video hat es nicht mehr gereicht – News