[Rezension] Die Chroniken der Verbliebenen, Bd. 2: Das Herz des Verräters - Mary E. Pearson

[Rezension] Die Chroniken der Verbliebenen, Bd. 2: Das Herz des Verräters - Mary E. PearsonTitel: Die Chroniken der Verbliebenen, Bd. 2: Das Herz des Verräters
Originaltitel: The Heart of Betrayal
Autor: Mary E. Pearson
Reihe: 2/4 
Hardcover: 527 Seiten 
Verlag: one
Veröffentlichung: Mai 2017
Preis: 18,00 €
Leseprobe: Hier 
4 Punkte [Rezension] Die Chroniken der Verbliebenen, Bd. 2: Das Herz des Verräters - Mary E. Pearson
InhaltSeit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod – und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit – doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...  
Meine MeinungNach dem Ende von Band 1 war ich natürlich mehr als neugierig wie es mit Lia weitergeht, jetzt wo ihre Entführer sie nach Venda gebracht haben. Band 2 setzt auch direkt an die Geschehnisse aus Band 1 an. 
Lia und Rafe sind nun Gefangene in Venda. Lia lernt nach und nach Venda und das Volk kennen. Dieses Kennenlernen zieht sich im Prinzip das ganze Buch über durch. Sie lernt neue Leute kennen, muss sich gegen den Komizar und dessen Leute zur Wehr setzen und findet schreckliche Geheimnisse heraus. Durch die Szenen in denen wir mit Lia Venda durchstreifen kamen des Öfteren ein paar Längen auf, diese habe mich doch etwas mehr gestört als es zuvor in Band 1 der Fall war, aber nichtsdestotrotz gab es genug spannende Stellen, die das wieder wettgemacht haben. 
Lia macht in diesem Band ganz schön was durch. Sie war zwar schon immer taff und rebellisch, aber hier muss sie schauspielerisch ganz schön was auffahren um ihre Feinde zu täuschen, zu überleben und sich selbst und auch Rafe zu schützen. Es hat mir unglaublich leidgetan, dass sie mehr oder weniger alles allein durchmachen muss. Rafe selbst sind die Hände gebunden, da er wie Lia nur ein Gefangener ohne Macht ist. Kaden, den ich im ersten Band zwar bis zu einer gewissen Stelle mochte, stand ich der Fortsetzung ziemlich zwiegespalten gegenüber. Einerseits war ich froh, dass er da war und konnte aufgrund seiner Vergangenheit schon ein gewisses Verständnis und Mitgefühl für ihn aufbringen, aber andererseits ist er mir viel zu patriotisch und loyal gegenüber der falschen Person.  Ich bin gespannt wie er sich noch etwickeln wird.
Die Handlung hat mir trotz einiger Längen sehr gut gefallen. Der Schluss war wieder wahnsinnig spannend und absolut mitreißend, alles ging drunter und drüber, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Was ich aber etwas schade fand war, dass die „Gabe“ zwar auch in diesem Teil  eine Rolle spielt aber ich hatte das Gefühl Lia tritt die meiste Zeit was diese betrifft auf der Stelle, ihre Gabe entwickelt sich nicht so wirklich weiter und es gibt nur wenige Szenen in denen ihre Gabe stark genug ist um etwas Neues und Interessantes zu offenbaren. 
Alles in allem hat mir Band 2 sehr gut gefallen, das Ende hat mich auch schon neugierig auf die Fortsetzung gemacht, die ich auf jeden Fall zeitig lesen werde.
Reihe1. Der Kuss der Lüge (Rezension)
2. Das Herz des Verräters
3. Die Gabe der Auserwählten
4. Der Glanz der Dunkelheit
InfosAutorenportrait: Mary E. Pearson
Autorenwebsite: http://www.marypearson.com/
Mary E. Pearson auf Facebook | Twitter | Goodreads

wallpaper-1019588
Ubisofts CEO nennt Gründe für Einstampfen von Ghost Recon Frontline, einem Battle Royale Spin-Off
wallpaper-1019588
BlazBlue Erschaffer Toshimichi Mori verlässt nach 2 Jahrzehnten vom Studio Arc System Works
wallpaper-1019588
Dead by Daylight nächstes Kapitel laut Insider mit For Honor Thema
wallpaper-1019588
[Comic] Crossover [1]