[Rezension] Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit von Veronica Roth

[Rezension] Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit von Veronica RothInhalt
Beatrix und Four haben überlebt. Der, durch eine Simulation gesteuerte, Angriff, hat aber alles verändert.
Für Beatrix ist es schwer mit dem Verlust ihrer Eltern umzugehen und auch damit, dass sie ihren Freund Will erschossen hat.
Aber es bleibt kaum Zeit zu verschnaufen, denn nun ist der Krieg zwischen den Fraktionen offiziell ausgebrochen und keiner weiß mehr so richtig wem er vertrauen kann. Während die Liebe zwischen Beatrix und Four wächst, entfernen sie sich auch immer mehr voneinander, denn Four wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert, die nicht nur ihm alles abverlangt. Mit ihren 16 Jahren muss Beatrix sich Dingen stellen, die auch ein Erwachsener kaum aushalten könnte...Und dann kommt der Moment, in dem Beatrix entscheiden muss, ob sie sich, als Unbestimmte, den Forderungen der Feinde beugt und damit vielleicht das Leben der anderen Fraktionsmitglieder der Ferox rettet...

 
Meine Meinung 
"Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" wurde mir vom cbt Verlag als Rezensionsexemplar zugesandt. Vielen Dank dafür!
Es handelt sich hier um den zweiten Band einer Trilogie und hier habe ich im letzten Jahr bereits den ersten Band rezensiert. Mittlerweile ist der erste Band auch verfilmt worden und läuft derzeit in den Kinos. Gesehen habe ich den Film allerdings noch nicht. Ich warte lieber auf das Erscheinen der Bluray.

Ich muss sagen, dass es mir etwas schwer viel in die Story reinzufinden, was ich auch schon beim ersten Band so empfunden habe. Die ersten Seiten waren nicht so leicht zu lesen und es hat auch einen Moment gedauert, bis ich mich wieder an alle Details aus Band 1 erinnert habe.

Aber je weiter ich gelesen habe, umso mehr kam alles "in Fluss" und aus der zunächst sehr gedrückten Stimmung wurde nach und nach eine voller Energie und Anspannung. 
Es wurde deutlich actionreich und sehr spannend, Intrigen und Forderungen standen fast an erster Stelle und neben den offensichtlich angespannten Handlungen, ist auch noch die Beziehung von Beatrix und Four ein wichtiges Thema. Während sie sich von Herzen lieben, erlauben ihnen die Umstände nicht, dies auch zu leben und das war beim Lesen manchmal schwer zu ertragen.

An manchen Stellen waren mir die Handlungen und ihre Gründe zu undurchsichtig und es scheint mir nach wie vor unklar, wem man vertrauen kann und wem nicht. Wie auch schon in Band 1, ist die Story einfach unglaublich vielschichtig und somit auch teilweise nicht sehr einfach zu verfolgen. Generell erscheint mit Vertrauen und Mißtrauen ein vorherrschendes Thema des Romans zu sein und somit auch der Kampf den Beatrix mit sich selber ausfechten muss. Sie ist gerade mal 16 Jahre alt, hat ihre Eltern verloren und muss feststellen, dass Menschen nicht mal annährend so vertrauenswürdig sind, wie sie sich geben. Ausserdem wird sie mehr als einmal dazu gezwungen andere Menschen anzugreifen um sich zu verteidigen und dabei ist kaum in der Lage dies zu verarbeiten.

Aber die Situation erlaubt es ihr nicht, innezuhalten und sich ihrer Taten so richtig bewusst zu werden. Handeln ist gefragt und dabei bleibt Beatrix eigentlich nur noch ein Ausweg...sie muss sich opfern um andere zu retten.

Es hat mich schon etwas betroffen gemacht die ausweglos erscheinende Situation der Protagonisten zu verfolgen. Mich haben die Umstände genauso erschüttert wie teilweise die zwischenmenschlichen Beziehungen der Charaktere untereinander. Es kommt mir gerade eher so vor, als ob der dritte und letzte Teil kaum ein positives Ende mit sich bringen kann und dennoch hat das Ende von "Tödliche Wahrheit" einen kleinen Lichtblick gegeben, der in all dem Chaos und den Intrigen wieder etwas Hoffnung gegeben hat.

Für mich war dieser Band der Trilogie sehr düster, sehr blutig und ja, fast wie eine ausweglose Reise ins Verderben. Die Story war voller Spannung, viel Action und voller Emotionen, sie ging mehr in die Tiefe- in ein dunkle Tiefe - als der erste Band und hat vom Leser mehr Aufmerksamkeit gefordert. Insgesamt ist die Story - ganz klar - schwere Kost, aber sie fesselt den Leser und das Ende versöhnt einen mit so manchem, was während des Lesens in einem vorging.


So richtig würde ich den Roman gar nicht als Jugendbuch einstufen, dafür ist er mir fast zu brutal...vielleicht sehe ich, als Erwachsene, die Dinge auch einfach aus einer anderen Perspektive. In jedem Fall ist das Buch auch durchaus für Erwachsenen geeignet, denn ich habe beim Lesen generell vergessen, dass es sich überhaupt um einen Jugendroman handelt!

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

[Rezension] Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit von Veronica RothMein Bewertungssystem kann in der rechten Sidebar nachgelesen werden. 
Veronica Roth ist eine amerikanische Autorin, die in Chicago / Illinois lebt und auch studiert. An der Northwestern University studiert sie "Creative Writing" und ihr erster Roman "Die Bestimmung", den sie im Alter von 20 Jahren schrieb, wurde in den USA umgehend ein Bestseller.
Erscheinungsdatum: 10. Dezember 2012
Verlag: cbt Verlag
Ausgabe: Hardcover
Seitenanzahl: ca. 512 Seiten
Preis: ca. 17,99€
ISBN: 978-3570161562
Originatitel: Insurgent
Empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren  
Trilogie-Reihenfolge:
Die Bestimmung Band 1
Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit: Band 2 
Die Bestimmung - Letzte Entscheidung: Band 3

wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
Was bringt die Zukunft? – „SEO gibt es noch in 100 Jahren!“
wallpaper-1019588
.: Blogtour ~ H.O.M.E. - Das Erwachen + Interview mit Eva Siegmund
wallpaper-1019588
861. GRÜNDUNGSTAG VON MARIAZELL – Festgottesdienst am 21.12.2018
wallpaper-1019588
Der dritte Tag auf der Frankfurter Buchmesse
wallpaper-1019588
Weißes Haus zittert vor Buch-Bombe: Insider nimmt Trump ins Visier
wallpaper-1019588
“I Feel For You” (I Think I LovE U Mix) by Irresistible Rich (+> 
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Relaxdays Hochbeet aus Holz mit Ablagefach