[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan

[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan

Verlag: Heyne fliegt
Original-Titel: The 100 (The Hundred #1)
Seitenanzahl: 320 (Broschiert) 
Preis: 12,99€ (Broschiert) 
           9,99€ (eBook) 
ISBN-13: 978-3453269491
Erscheinungsdatum: 27. Juli 2015
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
kaufen? Amazon
Erhältlich auch in deiner Buchhandlung vor Ort!




Klappentext:
Eine packende Mischung aus »Der Herr der Fliegen« und »Die Tribute von Panem« Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können ...
Quelle: Heyne fliegt[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan
Hundert jugendliche Straftäter aussenden um herauszufinden ob auf der Erde wieder Leben möglich ist? Kann das gut gehen, denn nicht jeder wurde verurteilt, weil er einen Apfel gestohlen hat. Und natürlich entbrennt schon gleich nach der Ankunft ein erbitterter Streit um die Führung.So haben die Jugendlichen mit immer neuen Herausforderungen zu kämpfen, die sich ihnen in den Weg stellen. Zwar scheint ein Leben auf der Erde möglich, doch wie lange kann man überleben, wenn man über den Planeten und seine Gewohnheiten nichts weiß?
[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan
[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan
Schreibstil: Trotz des guten Schreibstils, lies sich das Buch nicht so schnell lesen, ich kam eher mäßig voran und vertauschte Namen, brachten mich ein paar mal zu stocken.Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Clark, Wells, Bellamy und Glass erzählt.
Meinung: Die Perspektivenwechsel sind schon sehr anstrengend, gerade zu Beginn. Hinzu kommen die Rückblicke in fast jedem Kapitel. Das gestaltet den Einstieg in die Geschichte nicht einfach. Trotz der Serie und einem somit groben Überblick über die Story, hatte ich hier so meine kleinen Probleme... oder grade weil ich die Serie kenne?Clark, Wells, Bellarmy und Glass sind unsere vier Hauptcharaktere. Ich muss mich hier jetzt richtig zusammen reißen, dass ich nicht mit Vergleichen zur Serie anfangen... mir liegt hier so einiges auf der Zunge. :) Clark hat mir ganz gut gefallen, auch wenn ich sie in manchen Situationen recht sprunghaft fand. Sie ist ein starker Charakter, der Führungsqualitäten aufweißt. Wells hat mir weniger gut gefallen, so blind vor Liebe handelt er manchmal ohne groß nachzudenken und rennt Clark wie ein Schoßhündchen hinterher. Bellarmy, ach was musste ich über diesen Charakter lachen. Er kam einfach ziemlich verweichlicht rüber. Was mir richtig gut gefallen hat, waren seine Kenntnisse über alles mögliche, damit hat er teilweise selbst mich beeindruckt. Glass war der Charakter, aus dessen Sicht ich am liebsten gelesen habe, hier haben mich auch die Rückblicke interessiert.[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass MorganNebencharaktere haben wir keine nennenswerten, was jedoch nicht schlimm ist, denn die vier Hauptcharaktere aus deren Perspektive wir lesen machen das wett. Ich glaube man hätte sowieso keinen Überblick wenn die Autorin jeden Charaktere ausgearbeitet hätte. Mir sind aber vereinzelt ein paar in Erinnerung geblieben, zum Beispiel Glass Freund auf der Ark. Und natürlich Octavia, Bellarmys Schwester, bekommt ihre Auftritte und sticht so unter den Charakteren nochmal raus. Allerdings bin ich froh, dass wir nicht aus ihrer Sicht lesen mussten.Leider muss ich sagen, dass mich das Buch doch recht enttäuscht hat. Ich werde an dieser Stelle nicht anfangen Vergleiche zur Serie zu ziehen, denn dafür gehen Buch und Serie einfach zu weit auseinander. Hier liegt auch die Schwäche des Buches, wäre es nur annähend wie die Serie gewesen, dann hätte ich mit Sicherheit meinen Spaß gehabt. Zack, da ist es doch passiert - ein Vergleich. :)Leider ist es im Buch so, dass die Perspektivenwechsel die Spannung nehmen, da man immer dann wenn etwas passieren könnte, zu einem anderen Charakter springt. Hinzu kommen die ständigen Rückblicke. Es ist zwar nett, etwas über das Leben der Charaktere auf der Ark zu erfahren, doch leider hab ich das als sehr störend empfunden. Zumal es auch sehr viele sinnlose und überflüssige Blicke in die Vergangenheit gab, die so gar nichts zur Geschichte beigetragen haben. Wenn die Autorin es als so wichtig erachtet, uns mit so vielen Informationen von früher zu füttern wie möglich, wäre hier vielleicht ein erster Band mit Geschehnissen von der Ark angebrachter gewesen.Für mich kommt die Handlung in den ersten zwei Dritteln überhaupt nicht voran. Außer, dass die Jugendlichen auf der Erde landen passiert fast nichts. Ich frage mich ernsthaft, wie solch ein Buch es schafft verfilmt zu werden... ja gut wenn man es fast komplett umschreibt. Leider kann ich den Hype um Die 100 nicht nachvollziehen. Die Grundstory gefällt mir nach wie vor, aber das Buch schöpft das Potenzial was darin liegt einfach nicht aus, ganz anders als die Serie! Mist... jetzt hab ich die beiden schon wieder verglichen.
Fazit: Zu viele Perspektivenwechsel und Rückblicke nehmen die Spannung. Hinzu kommen mehrere Romanzen, wohl um den Leser bei Laune zu halten, weil ja sonst nicht viel passiert.
Reihe:1. Die 100            2. Die 100 - Tag 21 (erscheint am 14. Dezember 2015 auf deutsch)
            3. Homecoming (The Hundred, #3) (deutscher Erscheinungstermin noch unbekannt) 
[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan
[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan
[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan
Vielen Dank an heyne fliegt für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. 
[Rezension] Die 100 (Band 1) von Kass Morgan
Dieses Buch habe ich gemeinsam mit Sunny gelesen. Für eine weitere Meinung KLICKT HIER. :)