(Rezension) Diabolic - S.J. Kincaid

(Rezension) Diabolic - S.J. Kincaid
Diabolic
Autor/in: S.J. Kincaid
Verlag: Arena Seiten: 384 SeitenPreis: 9,99 EUR (TB)
(Rezension) Diabolic - S.J. Kincaid
  • Eine Diabolic ist stark.Eine Diabolic kennt kein Mitleid.Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.
    Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie – eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er – der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle …
    Nemesis und Tyrus. Diabolic und Thronerbe. Ein Mädchen zwischen unbändigem Zorn und ergreifender Liebe, und ein Junge, dem Gefühle das Leben kosten könnten. Eine großes Fantasy-Spektakel, das den Lesern den Atem rauben wird!


    Klappentext - Quelle: Arena 


(Rezension) Diabolic - S.J. KincaidVielen lieben Dank an den Arena  Verlag für das wundervolle Rezensionsexemplar!


Dieses Cover ist ein absoluter Hingucker, oder? Und in echt schimmert und glänzt es richtig toll. Ein absolutes Muss für ein schönes Bücherregal. <3 Doch hält der Inhalt auch was das tolle Cover verspricht?! 

Zu Beginn muss ich sagen, dass mir der Einstieg in das Buch lange Zeit relativ schwer gefallen ist. Auf der einen Seite fand ich den Weltenaufbau super, weil er mich irgendwie an die Luna Chroniken erinnerte und diese Reihe zählt zu meinen absoluten Lieblingen. Doch auf der anderen Seite wird wahnsinnig viel mit irgendwelchen "Fachbegriffen" um sich geworfen, die für mich den Lesefluss etwas hinderten. Teilweise hatte ich das Gefühl ich sitze in einem Seminar für Luft- und Raumfahrttechnik :D Ok, als ich dann aber klärte was denn nun genau Gravitation bedeutet konnte ich mich wieder auf das Buch einlassen. Doch leider ist eine Diabolic sehr statisch und ziemlich emotionslos. Das kam definitiv gut rüber, denn ich konnte lange Zeit keine Verbindung zu Nemesis aufbauen. Erst aber der Hälfte des Buches nahm die Story so langsam Fahrt auf und Nemesis entwickelte Seiten an sich, die mir dann sehr gut gefielen und ich mich endlich, endlich auf sie einlassen konnte. Und wenn man das erstmal geschafft hat, geht es so richtig rund. Verschwörungen hier und Verschwörungen da. Am Ende weiß man gar nicht mehr so genau, wem man denn jetzt tatsächlich vertrauen kann und wem nicht... Das Ende ist ein richtiger Knaller und ich hätte das so nicht erwartet. Meiner Meinung nach könnte das Buch auch so als Einzelband stehen bleiben. Dennoch wird es wohl eine Trilogie werden. Ich bin mehr als gespannt, was S.J. Kincaid aus der Geschichte noch rausholen wird. (Rezension) Diabolic - S.J. Kincaid

Wenn man Nemesis erst einmal versteht, wird man sie richtig ins Herz schließen und dann beginnt auch die Story toll zu werden. Zum Ende hin konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und daher bekommt "Diabolic" trotz des schwierigen Starts

4 von 5 Punkten von mir! :) 


(Rezension) Diabolic - S.J. Kincaid