{Rezension} Der Skorpion (Gesamtausgabe 2) von Stéphen Desberg & Enrico Marini

{Rezension} Der Skorpion (Gesamtausgabe 2) von Stéphen Desberg & Enrico Marini

{Rezension} Der Skorpion (Gesamtausgabe 2) von Stéphen Desberg & Enrico Marini

Dem machiavellistischen Adlerkardinal ist es durch die heilige Reliquie, das Petruskreuz, gelungen auf den Papststuhl zu gelangen. Doch der Skorpion hält das Kreuz für eine Fälschung und macht sich gefolgt von Trebaldis Mönchskriegern auf die Suche nach dem wahrhaftigen Petruskreuz, um den neuen Papst als Betrüger und Mörder zu entlarven und den Tod seiner Mutter endlich zu rächen.

Seine Erkundungen führten den Skorpion mit seinem treuen Begleiter Husar sowie der ägyptischen Giftmischerin Méjaï und Ansea Latal auf eine gefährliche Reise nach Konstantinopel und Kappadokien, wo ihn neue Abenteuer erwarten.

{Rezension} Der Skorpion (Gesamtausgabe 2) von Stéphen Desberg & Enrico Marini

Die zweite Gesamtausgabe der frankobelgischen Mantel- und Degen-Comic Serie »Der Skorpion« von Stéphen Desberg und Enrico Marini ist ganz frisch am 26. Mai 2020 in einem hochwertigen Hardcover-Format vom Carlsen Verlag neu herausgebracht worden und enthält die von 2005 bis 2009 als Softcover veröffentlichte Einzeltitel: »Das heilige Tal«, »Der Schatz der Templer«, »Im Namen des Vaters« und »Der Schatten des Engels«.

Zum Abschluss der ersten Gesamtausgabe führte die Suche nach Hinweisen zum Verbleib des wahren Petruskreuz den Skorpion mit seinen Begleiter*innen in das orientalische Konstantinopel, dort begeht Ansea Latal Verrat, sodass er und Méjaï als Gefangene enden. Der Auftakt in diesem Buch beginnt zunächst mit einer Rückblende in das 13. Jahrhundert, welche die Belagerung von Akkon und einen Auszug der Schlacht der Templer um die letzte bedeutsame Bastion des Königreiches Jerusalem abbildet, bevor wir erfahren was mit unserem Titelhelden und der schönen Ägypterin passiert und wie sie ihren Folterknechten entkommen.

{Rezension} Der Skorpion (Gesamtausgabe 2) von Stéphen Desberg & Enrico Marini

Stéphen Desberg und Enrico Marinis Geschichte über den verwegenen Skorpion verknüpft auch in dieser zweiten Gesamtausgabe eine spannende fiktive Storyline mit historischen Hintergründen zu den Templern und dem Vatikan. Außerdem erfahren die Leser*innen in diesen Bänden mehr über die geheimnisvolle Herkunft des geschickten Degenkämpfers.

Die Dynamik zwischen den Charakteren entwickelt sich durch das gekonnte Spiel mit Stereotypen von Band zu Band weiter und macht durch die Kombination verschiedener Interessen-Bündnisse, die für eindrucksvolle Plot-Twists sorgen, einfach Spaß. Besonders gelungen finde ich die selbstbewussten Damen an der Seite des Skorpions, bei denen man sich nie so ganz sicher sein kann, auf welcher Seite sie gerade kämpfen. Für ausreichend Amore sorgt die aufgeladene Spannung zwischen Armando und Méjaï die zu einer ausgewachsenen Liebelei heranreift.

Ausgewogenheit zu der temporeichen Geschichte schafft Husar, der treue Sidekick des Skorpions, auf den man einfach immer bauen kann, auch wenn dieser nun eine Räuberin an die Seite gestellt bekommt.

{Rezension} Der Skorpion (Gesamtausgabe 2) von Stéphen Desberg & Enrico Marini

Marini versteht es mit seiner schwungvollen Stiftführung Landschaften, Architektur und vor allen Dingen Charaktere in Bewegung abzubilden und diese mit lebendigen Farben zu aquarellieren. Durch das fantastische Artwork des Illustrators gelingt es direkt in die erdachte Welt einzutauchen, dabei folgt man den Weggefährten in eine orientalische Welt, sieht den Derwischen beim hypnotischen Tanz zu und bekommt Gelegenheit bei actionreichen Verfolgungsjagden und westernmäßigen Kämpfen mit den Mönchskriegern mitzufiebern.

{Rezension} Der Skorpion (Gesamtausgabe 2) von Stéphen Desberg & Enrico Marini
Ein filmreifes Mantel- und Degen-Abenteuer das mit den wundervoll aquarellierten Bildern Marinis und einem reizvollen Mix aus Action und einprägsamen Protagonisten besticht.

5 out of 5 stars

*WERBUNG*

{Rezension} Der Skorpion (Gesamtausgabe 2) von Stéphen Desberg & Enrico MariniTitel: Der Skorpion Gesamtausgabe 2
Originaltitel: Le Scopion
Storys: Skorpion Band 5 bis 8
Autor: Stéphen Desberg
Illustrator: Enrico Marini
Übersetzer: Harald Sachse
Genre: Comic
Verlag: Carlsen Verlag
ISBN-13: 978-3551743374
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 208 Seiten
Preis: 40,00 €
Erschienen: 26. Mai 2020

bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel {Rezension} Der Skorpion (Gesamtausgabe 2) von Stéphen Desberg & Enrico Marini

Die Gesamtausgabe enthält Band 5 bis 8
»Das heilige Tal« (2005)
»Der Schatz der Templer« (2006)
»Im Namen des Vaters« (2007)
»Der Schatten des Engels« (2009)
{Rezension} Der Skorpion (Gesamtausgabe 2) von Stéphen Desberg & Enrico Marini

Stéphen Desberg arbeitet an mehreren klassischen Serien des Verlags Dupuis, bis er sich auf den Kindercomic »Billy the Cat« konzentriert.

Er begeistert sich für Schwarzafrika und reist sehr gerne, was sich auch in weiteren Projekten, die er für Dupuis und Casterman realisiert.

1993 beginnt er an einer Serie über die Antillen und Piraterie im 17. Jahrhundert. Sein erstes Projekt mit Marini ist der Western »Stern der Wüste« (deutsch bei Ehapa), bevor er mit Marini das historische Mantel- und Degenepos »Der Skorpion« umsetzt, das auch in Frankreich noch nicht abgeschlossen ist.

Quelle: Carlsen Verlag

Enrico Marini, geboren am 13. August 1969 ials Sohn italienischer Einwanderer in der Schweiz, studierte von 1987 bis 1991 Grafik an der Kunsthochschule in Basel. Sein Stil ist von den amerikanischen Comics, den italienischen Fumetti und dem Manga beeeinflusst, und zu seinen Vorbildern gehören Autoren wie Hermann, Jordi Bernet, Milton Caniff, Alfonso Font, Giraud und Otomo. Seine Karriere begann 1987, als er mit knapp 18 Jahren den Comicwettbewerb in Sierre gewann. Umgehend durfte er in Frankreich seine erste eigene Serie zeichnen: „Olivier Varèse“ nach einem Szenario von Thierry Smolderen. 1992 erschufen die beiden gemeinsam »Gipsy« einen Trucker, der sich nicht nur durchschlagen muss, sondern es auch kann. Mit dem Autor Jean Dufaux und der Serie »Rapaces« (»Raubtiere – Jäger der Nacht«) begibt sich Marini 1998 in die Welt der Vampire. Schließlichkonnte er mit Stephen Desberg einen Kindheitstraum verwirklichen und 1996 den Western Western »L’Etoile du Désert« (»Der Stern der Wüste«) zeichnen. Aus dieser Zusammenarbeit entwickelten sie vier Jahre später »Le Scopion« (»Der Skorpion«) ein großes Mantel-und-Degen-Epos. Seit 2007 ist Marini selbst Autor und Zeichner der Serie »Eagles du Rome« (»Adler Roms«), der Geschichte von Hermann dem Cherusker. 2017 meisterte er eine neue Herausforderung: Für DC Comics zeichnete er inzwischen zwei Bände „Batman“.

Marinis frankophonen Alben erscheinen bereits seit den Neunzigerjahren auf Deutsch im Carlsen Verlag.

Quelle: Carlsen Verlag


{Rezension} Der Skorpion (Gesamtausgabe 2) von Stéphen Desberg & Enrico Marini
Du hast das Buch auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze