(Rezension) Dein Leuchten - Jay Asher

(Rezension) Dein Leuchten - Jay Asher
Dein Leuchten

Autor/in: Jay Asher

Verlag: Cbt
Seiten: 320 Seiten
Preis: 14,99 EUR (broschiert)


(Rezension) Dein Leuchten - Jay Asher

So wunderbar romantisch wie eine heiße Schokoladevorm Kaminfeuer …

Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …
    Bild und Klappentext - Quelle: Cbt



    (Rezension) Dein Leuchten - Jay Asher


    Erstmal möchte ich beim Cbt Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken!

    Mein erstes Buch von Jay Asher. Aufmerksam geworden bin ich defintiv durch das wundervolle Cover. In echt sieht es noch viel schöner aus, weil es den Anschein erweckt, dass die bunten Punkte tatsächlich leuchten. Die Augen des Mädchens finde ich sehr ausdrucksstark und insgesamt ist es für mich eines der schönsten Cover des Jahres. Sierra ist mir auch von Anfang an sympathisch. Sie ist ein sehr bodenständiges Mädchen und ich finde, dass sie schon sehr erwachsen wirkt indem wie sie denkt und was sie tut. Immer Ende des Jahres fährt ihre Familie von Oreagon nach Kalifornien, um ihre Weihnachtsbaumzucht zu verkaufen. Dann ist ihre Familie für 1 Monat dort und Sierra trifft dann auch immer ihre beste Freundin Heather wieder. Das Jahr zuvor hatte sie ein Junge gefragt, ob sie miteinander ausgehen wollen. Doch Sierra ist da sehr realistisch und der Meinung, dass sie nichts anfangen braucht, was eh in einem Monat wieder endet. Bis sie Caleb trifft. Bei den beiden ist gleich eine gewisse Faszination da. Doch Caleb hat eine Vergangenheit, die es in sich hat. Er soll mit einem Messer auf seine Schwester losgegangen sein. Gerücht? Oder Wahrheit? Schön finde ich tatsächlich die Message des Buches. Es geht um zweite Chancen, dass "sich-selbst-verzeihen" und um die erste große Liebe. Wie Sierra mit der ganzen Situation umgeht hat mich doch immer wieder erstaunt. An manchen Stellen ist sie mir schon fast zu erwachsen und ich hatte auch teilweise das Gefühl, dass mich ihre Emotionen nicht immer richtig erreichen. Auch fand ich den Mittelteil etwas lahm. Es passierte nicht wirklich etwas und so plätscherte die Story eine Weile vor sich hin. Doch zum Ende hin konnte mich Jay Asher dann wieder packen und insgesamt bin ich der Meinung, dass es eine schöne, ruhige und romantische Geschichte ist, die sich besonders zur Weihnachtszeit sehr schön lesen lässt. (Rezension) Dein Leuchten - Jay AsherDas Buch ist wirklich schön und ich empfehle es euch zu lesen, wenn ihr selbst schon in Weihnachtsstimmung seid. Denn ich denke, dass sich dann zu seiner vollen Pracht entwickeln kann und ihr eine tolle romantische Story lesen werdet.4 von 5 Punkten



    wallpaper-1019588
    Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
    wallpaper-1019588
    „Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
    wallpaper-1019588
    Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
    wallpaper-1019588
    OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte