Rezension: Das Lied von Eis und Feuer 1 + 2 (A Game of Thrones)

Rezension: Das Lied von Eis und Feuer 1 + 2 (A Game of Thrones)Rezension: Das Lied von Eis und Feuer 1 + 2 (A Game of Thrones)

Infos:

Name:Die Herren von Winterfell & Das Erbe von WinterfellOriginaltitel: A Game of ThronesAutor: George R. R. MartinVerlag: BlanvaletSeitenanzahl: 576 (1), 544 (1)Reihe: Das Lied von Eis und FeuerPreis: 15,00 (1,2)Erscheinugsdatum: 14. Dezember 2010 (1), 14. März 2011 (2)

Klappentext:

Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!

Eigene Meinung:

Kaufgrund:Ich hab mir den ersten Teil gekauft, weil ich die Serie zu den Büchern echt genial finde, nein genial ist eigentlich der falsche Ausdruck, ich finde sie einfach nur super!!
Geschichte und die Idee dahinter:Die Idee hinter den Romanen gefällt mir sehr gut und hat mich von Anfang an in  seinen Bann gezogen. Die Welt, die George R. R. Martin erschaffen hat ist einzigartig. Bis ins kleinste Detail ausgearbeitet und nichts wirkt unschlüssig oder komisch. Die vielen Orte, egal ob Königsmund, Winterfell oder Casterlystein werden von George R. R. Martin sehr gut beschrieben und erscheinen einem sehr bildhaft vor dem inneren Auge. Auch die Kulturen die er sich hat einfallen lassen hat, sind genial. Westeros ist für mich eine sehr außergewöhnliche Welt, in der es zwar brutal und wild zugeht aber das genau im richtigen Maße.
Rezension: Das Lied von Eis und Feuer 1 + 2 (A Game of Thrones)
In diesen Büchern ist die Spannung ein ständiger Begleiter.  Sie nimmt nie ab und zwingt einen quasi die nächste Seite bzw. das nächste Kapitel zu lesen,  denn die Kapitel enden fast immer mit einem sehr gemeinen Cliffhänger.
Schreibstil:Puh was soll ich nur zu seinem Schreibstil sagen... Einzigartig, bildhaft, real, mysteriös, brutal, hammer. Dies trifft alles voll und ganz auf den Schreibstil von George R. R. Martin zu. Der Autor schafft es, diese umfangreiche Welt einem vor das innere Auge zu projizieren. Die Wörter fließen nur so vor sich hin und man fragt sich nach einer Weile wirklich wie die Seiten so schnell dahinfliegen konnten. Umgebungen, Pflanzen, Burgen, Kämpfe etc. all dies wirkt so real als würde man mitten im Geschehen sein. Hach ich bin wirklich begeistert von diesem Schreibstil und verstehe voll und ganz, warum dieser Mann mit seinen Büchern eine so große Fan- Gemeinschaft hat.
Charaktere:Die wichtigsten Charaktere in den ersten beiden Teilen bzw. dem ersten englischen Band sind Eddard, Jon, Arya, Daenerys, Sansa, Catelyn, Tyrion. Jedem dieser Charaktere ist immer ein eigenes Kapitel gewidment. Die Charaktere sind allesamt sehr tiefgründig und sympathisch, naja außer eine und zwar Sansa. Ich mochte sie am Anfang gar nicht, denn sie ist eine richtige Adelstochter - eingebildet und hochnäsig. Erst nach einem bestimmten Ereignis wird sie mir sympatisch.
Eddard Stark, ist der Lord von Winterfell und ein guter Freund von König Robert Baratheon. Er ist ein liebenswürdiger Mann. Früh verlor er seine Geschwister und Eltern und herrscht nun mit seiner Frau Catelyn auf Winterfell über den Norden. Eddard ist sehr mutig und schlau. Er wird mehr oder weniger ungewollt in die Intriegen von Königsmund gezogen, dort versucht er so gut wie möglich mitzuspielen und die Wahrheit aufzudecken. Ich fand seine Kapitel immer sehr spannend und aufschlussreich.
Jon Schnee. Er ist der Bastardsohn von Eddard. Der Junge ist 14 Jahre alt und für sein Alter extrem reif und selbstbewusst. Er wird von Winterfell auf die Mauer, der Grenze zwischen der zivilisierten Welt und dem verbotenen Wald, geschickt. Dort entwickelt er sich nach und nach von einem Kind in einen richtigen Mann. Jon habe ich als sehr angenehm und sympatisch empfunden - eindeutig einer meiner Lieblingscharaktere in diesen Büchern. 
Daenerys Targaryen, ist die letzte ihres Geschlechtes und die Khaleesi eines drothakischen Khalasar, einem Steppenreiterclan sozusagen. Sie ist am Anfang der Geschichte sehr schüchtern und introvertiert, denn sie wird stark von ihrem eigenen Bruder unterdrückt und herumkommandiert. Erst nach und nach entwickelt sie sich in eine starke, selbstbewusste junge Frau, die weiß wie man jemanden befiehlt. Daenerys, auch Dany genannt, ist mein absoluter Lieblingscharakter. Ich liebe ihre Story und auch ihre Persönlichkeit.
Vergleich mit der Serie "Game of Thrones":Ich kann nur positives über die Verfilmung von "Das Lied von Eis und Feuer" sagen. Die Regisseure haben das Buch fast eins zu eins verfilmt. Oft wurden ganze Dialoge Wort für Wort übernommen. Das finde ich echt gut :). Die Schauspieler sind genau richtig besetzt worden. Buch und Film sind sich meiner Meinung fast ebenbürtig und das ist eine echte Leistung :) <3
Kritikpunkte:Das Lied von Eis und Feuer hat bei mir einen durch und durch positiven Eindruck hinterlassen. Ich habe nichts zu bemängeln. Das Buch zeigt keine Ungereimtheiten auf, alles ist sehr gut durchdacht und plausibel.

Design:

Das Design der Bücher gefällt mir nicht so gut. Sie sind nicht hässlich aber auch nicht geradeschön. Die Wappen gefallen mir zwar sehr gut aber das Braun passt meiner Meinung nach gar nicht. Ein anderer Hintergrund und die Bücher als Hardcover, dann würde ich sie mir nur schon wegen der Aufmachung kaufen

Die Reihe:

Rezension: Das Lied von Eis und Feuer 1 + 2 (A Game of Thrones)

Fazit:

Diese Bücher sind ein ganz besonders Lesevergnügen.  Ich bin sehr froh, dass jetzt schon 8 weitere Bücher erschienen sind,  denn es macht sehr viel Spaß in die Welt rund um Westeros einzutauchen. Da Charaktere,  Spannung etc. sehr gut gut sind und mich das Buch auf voller Länge überzeugt hat, vergebe ich klare 5 Pingus.
Rezension: Das Lied von Eis und Feuer 1 + 2 (A Game of Thrones)
Für jeden High-Fantasy Fan sind diese Bücher ein Must-Have. Rezension: Das Lied von Eis und Feuer 1 + 2 (A Game of Thrones)

wallpaper-1019588
Mayonaka Punch: Neuigkeiten zum Cast
wallpaper-1019588
Seiyuu Radio no Uraomote: Starttermin des Animes bekannt + Visual
wallpaper-1019588
Where Does the Doomsday Train Go?: Video verrät Starttermin + Manga-Adaption geplant
wallpaper-1019588
SAND LAND: THE SERIES – Details zum Starttermin und Cast