[Rezension] Das Labyrinth erwacht von Rainer Wekwerth

[Rezension] Das Labyrinth erwacht von Rainer WekwerthInhalt

Sechs Jugendliche wachen nackt und ohne Erinnerung an ein früheres Leben mitten in der Wildnis auf. Bei ihnen ein Rucksack mit Kleidung, etwas Proviant und ein paar nützlichen Dingen.

Sie kennen einander nicht und stehen vor der schwersten Aufgabe überhaupt. Sie erfahren, dass sie sich durch verschieden Welten kämpfen müssen, wobei ihre Angst ihr größter Feind ist, und, dass pro Welt immer ein Platz weniger als die Anzahl der Personen für die nächste Welt vorhanden sind.

Keiner möchte zurückbleiben, doch alle wissen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie sich von einem oder einer aus der Gruppe verabschieden müssen. Doch bis dahin müssen sie zusammenarbeiten und vor den unheimlichsten Verfolgern fliehen, die sie sich nur vorstellen können.

Aber wer wird seinen Platz freiwillig aufgeben? Und was passiert in der nächsten Welt? Und wo sind die sechs eigentlich gelandet?


Meine Meinung

Schon seit einiger Zeit habe ich immer und immer wieder vor "Das Labyrinth erwacht" gestanden und es dann doch jedes Mal nicht gekauft. Aber als ich dann endlich doch zugeschlagen habe, wuchs die Spannung quasi sekündlich.

Als ich "Das Labyrinth erwacht" aufschlug und die ersten Zeilen las, war ich sofort total gebannt...die Story beginnt mysteriös, die Stimmung ist voll purer Spannung und Anspannung und von Seite zu Seite wächst diese.

Besonders faszinieren und vielleicht auch etwas verstörend, habe ich die Gefahr empfunden, die von den Verfolgern der Sechs ausgeht. Die Verfolger haben nie in wirkliches Gesicht erhalten, es wurde weder dem Leser, noch den Protagonisten so wirklich klar, wer sie verfolgt und vorallem was sie verfolgt. Das sorgt dafür, dass die Nerven wirklich zum Zerreißen gespannt sind.

Auch die Tatsache, dass man nie erfährt wieso die Jugendlichen dort sind und wie sie dorthin gekommen sind, wieso sie von einer Welt in die nächste kommen und wer dahintersteckt, ist ein weiterer Punkt, der die Spannung schier unerträglich macht.

Selten habe ich ein Buch gelesen das so fasziniert und fesselt und dabei so undurchsichtig und spannend ist, dass man es kaum ertragen kann. Die Anspannung ist auf jeder Seite greifbar, sie wächst und wächst und das, was die Sechs erleben, erschüttert einen als Leser teilweise zutiefst.

Ich bin so gefesselt gewesen, dass ich das Buch kaum weglegen konnte und mit den Protagonisten heftig mitgefiebert habe.
Der Autor hat es geschafft die Stimmung der Gruppe so gut zu transportieren, dass der Leser sich als Teil davon fühlt und jeden Schritt mit größter Sorge und auch Angst verfolgt.

Hier handelt es sich um einen Thriller, der eine in sich stimmige Story ist, der seine Leser (und Protagonisten) absolut im Dunkeln lässt über Gründe, Herkunft, Vorgeschichte, etc. ... noch nie bin ich in einem Buch so im Dunkeln gelassen worden und war dabei so begeistert und zufrieden mit dem was man mir an spärlichen Infos gegeben hat.

Ein unglaublich spannendes und gelungenes Buch, das von Anfang bis Ende mit Spannung pur überzeugt, das fasziniert und auch ein wenig schockiert, das begeistert und erschüttert und den Leser nicht mehr los lässt.

Für mich so gar nicht als Jugendbuch erkennbar, das es so erwachsen wirkt und so extrem spannungsgeladen ist, dass es auch Erwachsene nur in seinen Bann ziehen kann.
Die Internetseite zum Buch findet Ihr hier.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen!
[Rezension] Das Labyrinth erwacht von Rainer WekwerthMein Bewertungssystem kann in der rechten Sidebar nachgelesen werden.
Rainer Wekwerth wurde 1959 in Esslingen / Neckar geboren, wo er auch aufwuchs. Er schrieb viele Kurzgeschichten, bis er, im Alter von 36 Jahren, sein erstes Kinderbuch "Emilys wundersame Reise ins Land der Träume" schrieb. Weitere Kinderbücher folgten. 
Unter einem Pseudonym veröffentlichte er danach einige Fantasyromane. Wekwerth bezeichnet das Schreiben als "Sucht", er kann nämlich gar nicht anders als zu schreiben.
Er ist verheiratet und hat eine Tochter.
Erscheinungsdatum: Januar 2013
Verlag: Arena Verlag
Ausgabe: Hardcover
Seitenanzahl: ca. 407 Seiten
Preis: ca. 16,99€
ISBN: 978-3401067889
Trilogie - Reihenfolge:
Das Labyrinth erwacht
Das Labyrinth jagt dich (Veröffentlichung im Juli 2013)
Erscheinungsdatum von Band 3 ist noch nicht bekannt

wallpaper-1019588
DIY - Bauchtaschen Upcycling | The Nina Edition
wallpaper-1019588
Flüge zwischen den Inseln werden ab 8. Juni Realität
wallpaper-1019588
Apple verdoppelt Preis für RAM-Update
wallpaper-1019588
[Rezension] Andreas Winter „Heilen durch Erkenntnis“