Rezension: Das Geschenk - Walter Gunz/Sandra Maxeiner

Rezension: Das Geschenk - Walter Gunz/Sandra Maxeiner

© Jerry Media Verlag

Das Geschenk| Walter Gunz & Sandra Maxeiner |

Verlag: Jerry Media Verlag 2017

Seiten: 133 ISBN: 9783952444146

MEINE BEWERTUNG 

-Zitate-Schatz: Glaube, Liebe, HoffnungHöher, schneller, weiter! Wem bleibt da nicht ab und zu die Luft zum Atmen weg? 
Dieses Buch besinnt sich auf die wichtigen Werte im Leben, indem es Glaube, Liebe und Hoffnung schenkt.
Bei „Das Geschenk“ handelt es sich um eine Mischung aus Ratgeber und Philosophiebüchlein, das wohl als Sachbuch zu sehen ist.

Frei nach den drei Tugenden Glaube, Liebe, Hoffnung ist dieses Buch aufgebaut. Dabei wird im ersten Abschnitt über den Glauben philosophiert, die Mitte ist der Liebe gewidmet, die dann in die Hoffnung mündet.

Die einzelnen Abschnitte sind ähnlich aufgebaut. Es werden Zitate, kurze Texte oder Märchen - passend zum Thema - vorangestellt, die dann in weitere Erläuterungen und subjektive Empfindungen übergehen.

Dabei wird auf große Philosophen genauso zurückgegriffen wie auf Glaubensträger oder die Bibel selbst. Gerade die Zitate finde ich wunderbar gewählt und sie machen das ganz Besondere an diesem Buch für mich aus. 

Einerseits kommen Sören Kierkegaard genauso wie Antoine de Saint-Exupéry oder sogar Fjodor Dostojewski zu Wort, andrerseits wird besonders auf Zitate von Papst Franziskus eingegangen. Diese Worte sind so behutsam und ergreifend ausgewählt, dass man sich davor nicht verschließen kann.

Ich weiß aber nicht so recht, was die Autoren mit diesem Buch bezwecken, weil es für mich weder als Fisch noch als Fleisch durchgeht. Zitate, ganze Passagen und viele Thesen sind wissenschaftlich einwandfrei zitiert - was mich auf eine hermeneutische Auseinandersetzung schließen lässt. Doch dann driften die Autoren in sehr subjektive Anschauungen ab, die auf mich wie private Notizen wirken und dabei einen recht pathetischen Ton anschlagen.

Meiner Ansicht nach hätten die Autoren dem Leser mehr Raum Nachdenken geben sollen, als ihm ihre eigene Welt zu erklären. All die schönen Zitate, Texte und Märchen können für sich selbst sprechen und müssen - meinem Empfinden nach - nicht unbedingt kommentiert werden.

Der Titel des Buches ist für mich Programm. Allein durch die sagenhafte Zusammenstellung und Auswahl bemerkenswerter Zitate ist es ein Geschenk an den Leser, obwohl es durch die weiteren Ausführungen einen belehrenden Beigeschmack hat. 

Ich kann es mir als Geschenk im Freundes- und Bekanntenkreis gut vorstellen oder an Leser empfehlen, die zu Glaube, Liebe und Hoffnung einen Zitate-Schatz im Regal haben wollen.

________________MEINE BEWERTUNGMehr über dieses Buch auf Amazon* erfahren:Das Geschenk - Walter Gunz/Sandra Maxeiner

Ich bedanke mich beim Verlag für das Rezensionsexemplar.


*Affiliate-Link = Für mich fallen ein paar Cents ab, wenn ihr hier kauft.

wallpaper-1019588
Österreich Werbung – Mariazeller Adventkerze entzünden
wallpaper-1019588
Flugstunden für serpentesische Passagiere
wallpaper-1019588
Moor & Heide im DümmerWeserLand
wallpaper-1019588
2017 – you’ve been good.
wallpaper-1019588
Trocken über die Thur
wallpaper-1019588
Der 5. Geburtstag der Kleinen
wallpaper-1019588
Evangelium21-Konferenz 2018: Erster Tag in Bildern
wallpaper-1019588
Kalifornischer Avocado-Burger