[Rezension] Dark Elements, Bd. 2: Eiskalte Sehnsucht - Jennifer L. Armentrout

[Rezension] Dark Elements, Bd. 2: Eiskalte Sehnsucht - Jennifer L. ArmentroutTitel: Dark Elements, Bd. 2: Eiskalte Sehnsucht
Originaltitel: Stone Cold Touch
Autor: Jennifer L. Armentrout
Reihe: 2/3 
Hardcover: 400 Seiten 
Verlag: HarperCollins
Veröffentlichung: Februar 2016
Preis: 14,99 €
Leseprobe: Hier 
4,5 Punkte [Rezension] Dark Elements, Bd. 2: Eiskalte Sehnsucht - Jennifer L. Armentrout
InhaltLayla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los ...  
Meine MeinungDer zweite Band setzt nur wenig später nach dem ungewissen Ende des ersten Teils an. Roth ist verschwunden und Layla geht es mies. Doch obwohl sie Roth vermisst, hat sie doch auch noch immer Gefühle für Zayne. 
Man hat es im ersten Band schon kommen sehen, doch nun ist es offiziell. Die Dreiecksgeschichte fängt jetzt erst richtig an und das Tauziehen um Layla beginnt. Normalerweise mag ich so etwas ja gar nicht, hier jedoch konnte ich Laylas Gefühle schon nachvollziehen. Auf der einen Seite ist da Zayne, der immer für sie da war, auf sie aufgepasst hat und den sie schon früh lieben gelernt hat. Auf der anderen Seite haben wir Roth, der Layla so akzeptiert wie sie ist und für die er in manchen Dingen auch der „Erste“ war. 
Die Liebesgeschichte, das Gefühlschaos und das Hin und Her mit Zayne und Roth nehmen einen Großteil des Buchs ein. Layla hat außerdem Probleme mit ihrer Fähigkeit und das Ritual, welches am Ende des ersten Bandes durchgeführt wurde, hat offenbar doch etwas bewirkt… 
Auch der zweite Teil hat mir wieder sehr gut gefallen, sowohl die Liebesgeschichte als auch der Rest. Man wurde von der Geschichte und den Charakteren wieder total mitgerissen, sodass das Buch leider wieder viel zu schnell durchgelesen war. Es gab ein paar kleinere Überraschungen, mit denen ich nicht ganz gerechnet hatte. Schade fand ich jedoch, dass das „größte“ Geheimnis, für mich von Anfang an ziemlich offensichtlich war. Damit hätte die Autorin vielleicht doch etwas länger hinter dem Berg halten sollen, um es für die Leser spannender zu machen. 
Trotz meines kleinen Kritikpunktes war der zweite Band von Dark Elements eine gelungene Fortsetzung und das Ende macht definitiv neugierig auf den letzten Band der Reihe. Ich bin auch sehr gespannt wer es letztendlich schafft Laylas Herz für sich zu gewinnen.
Danke an den HarperCollins Verlag und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar!
Reihe1. Steinerne Schwingen 
2. Eiskalte Sehnsucht
3. Sehnsuchtsvolle Berührung (10.08.2016)

InfosAutorenportrait: Jennifer L. Armentrout
Autorenwebsite: http://www.jenniferarmentrout.com/

Jennifer L. Armentrout auf Facebook | Twitter | Goodreads

wallpaper-1019588
Kurz hinterfragt
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 3
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Taste Tours
wallpaper-1019588
Hanau: Tobias R. war kein rechtsextremer Terrorist
wallpaper-1019588
Nach PAX East storniert Sony auch die GDC 2020
wallpaper-1019588
„Die zwölf Häuser“ erscheinen im Fasching