[Rezension] Dämonentochter, Bd. 4: Verwunschene Liebe - Jennifer L. Armentrout

[Rezension] Dämonentochter, Bd. 4: Verwunschene Liebe - Jennifer L. ArmentroutTitel: Dämonentochter, Bd. 4: Verwunschene Liebe
Originaltitel:A Covenant Novel #4 - Apollyon 
Autor: Jennifer L. Armentrout
Reihe: 4 von 5 
Taschenbuch: 512 Seiten 
Verlag: cbt
Veröffentlichung: März 2015
Preis: 9,99 €
Leseprobe: Hier
3,5 Punkte [Rezension] Dämonentochter, Bd. 4: Verwunschene Liebe - Jennifer L. Armentrout

InhaltAlex befindet sich allein im Nirgendwo, schicksalhaft gebunden an Seth … ihrer Erinnerungen, ihres Willens und selbst ihrer Gefühle zu Aiden beraubt – denn sie ist der Schlüssel, der Seth zum unbezwingbaren Vernichter der Götter machen soll. Doch Aidens Liebe widersetzt sich jeglicher Bestimmung, er ist nicht gewillt, Alex aufzugeben. Als ihr die Flucht gelingt, müssen sie einen Weg finden, Seth aufzuhalten – und der führt sie geradewegs in die Unterwelt …     
Meine MeinungNachdem sich Alex im vorigen Band nun unfreiwillig mit Seth verbunden hat ist sie nicht mehr dieselbe. Sie hat ihre komplette Persönlichkeit verloren und wichtig ist ihr nur noch Seth und das was er will. Diese Phase hat sich doch sehr in die Länge gezogen, sodass es stellenweise sogar etwas langweilig war. Auch später gab es leider ein paar Stellen, die ebenfalls ein wenig langatmig waren. Hier hätte ich - wie auch in den vorigen Büchern - ein etwas strafferes Tempo bevorzugt. 
Das Hauptaugenmerk in diesem Teil liegt eigentlich darauf, dass eine Lösung gefunden werden muss wie man gegen Seth und Lucian vorgehen kann und außerdem herauszufinden wer noch alles auf deren Seite steht. Es wird recherchiert, diskutiert, viel nachgedacht und zwischendurch immer mal wieder ein wenig gekämpft. Die Götter rücken diesmal mehr in den Fokus und ein paar von ihnen treten auch in Aktion. Für Alex und Co. wird es am Ende noch mal spannend und sehr gefährlich. Das Ende lässt einen ein wenig in der Luft hängen und ich bin schon gespannt auf den Abschlussband. 
Was mir hier gut gefallen hat war, dass unsere Gruppe aus Halb- und Reinblütern langsam zusammenwächst. Sie kommen einander näher und sind nun Kammeraden bzw. zum Teil sogar Freunde. Auch gibt es wieder sehr viele Szenen mit Aiden und Alex, die mir gut gefallen haben. 
Der vierte Band der Reihe hat mir insgesamt gut gefallen, war allerdings schwächer und weniger spannend als die Vorgänger. Es gab einige packende Momente, aber leider auch einige Stellen, die sehr in die Länge gezogen wurden und in denen einfach nicht viel passiert. Nichtsdestotrotz bin ich gespannt auf das Finale.
Reihe1. Verbotener Kuss (Rezension)
2. Verlockende Angst (Rezension)
3. Verführerische Nähe (Rezension)
4. Verwunschene Liebe
5. Verzaubertes Schicksal
InfosAutorenportrait: Jennifer L. Armentrout
Autorenwebsite: https://jenniferlarmentrout.com/
Jennifer L. Armentrout auf Facebook | Twitter | Goodreads

wallpaper-1019588
Mortal Kombat feiert 30 Jähriges Jubiläum – und Mortal Kombat 12 muss warten
wallpaper-1019588
Hund: Darmflora mit Joghurt aufbauen?
wallpaper-1019588
Red Dead Online Halloween Pass kehrt zurück, inklusive neuer Missionen und Events
wallpaper-1019588
PlayStation Titel werden in Zukunft die Decima Engine von Guerilla Games nutzen