[Rezension] Dämonentochter, Bd. 2: Verlockende Angst - Jennifer L. Armentrout

[Rezension] Dämonentochter, Bd. 2: Verlockende Angst - Jennifer L. ArmentroutTitel: Dämonentochter, Bd. 2: Verlockende Angst
Originaltitel:A Covenant Novel #2 - Pure 
Autor: Jennifer L. Armentrout
Reihe: 2 von 5 
Taschenbuch: 480 Seiten 
Verlag: cbt
Veröffentlichung: März 2014
Preis: 8,99 €
Leseprobe: Hier
5 Punkte [Rezension] Dämonentochter, Bd. 2: Verlockende Angst - Jennifer L. Armentrout

InhaltViel Zeit bleibt Alex nicht, um den Tod ihrer Mutter zu betrauern. Denn sie findet heraus, dass sie keine ganz normale Halbblütige ist, sondern gemeinsam mit einem Gott namens Seth eines Tages die Ordnung der Welt ändern kann. Nur ist Seth ein nerviger, und dabei doch attraktiver Zeitgenosse, der Alex‘ Gefühle ordentlich durcheinander bringt ...     
Meine MeinungAlex nimmt nun endlich wieder am Unterricht des Covenant teil, nebenher hat sie weiterhin Training mit Aiden und Seth. Außerdem steht in naher Zukunft eine Anhörung an, um Alex wegen dem Vorfall mit ihrer Mutter zu befragen. 
Im zweiten Band geht es ordentlich zur Sache. Nicht nur muss sich Alex mit dem Verlust ihrer Mutter auseinandersetzen, nein, es quälen sie auch noch schreckliche Albträume von diesem Tag. Außerdem ist da noch die Tatsache, dass sie der zweite Apollyon ist und gar nicht weiß was genau das überhaupt bedeutet. Die seltsame Verbindung zu Seth macht ihr auch zu schaffen. Zudem hat sie auch noch Liebeskummer, denn für Aiden und sie gibt es einfach keine Chance, nicht nach der derzeitigen Gesetzlage. Und das war noch längst nicht alles. 
Was mir im ganzen Buch am meisten zugesetzt hat war die schreckliche Ungerechtigkeit was den Status von Rein- und Halbblütern angeht. Die Halbblüter sind weniger wert, bekommen allerhand verboten, werden schlecht behandelt oder sogar versklavt. Ich konnte Alex‘ Wut nur zu gut nachvollziehen und war selbst oft einfach nur wütend und fassungslos. Die Gesetze der Reinblüter haben definitiv eine Generalüberholung nötig und ich hoffe sehr, dass das bald passiert! 
Mit Alex kam ich in diesem Band auch besser zurecht. Sie ist nach wie vor ziemlich ungestüm und kaum zu bremsen, aber für eine 17-jährige junge Frau ist das schon eine gewaltige Last die sie da trägt, sie muss mit vielen klarkommen, Verluste einstecken und hat kaum jemanden, der ihr zur Seite steht. Dafür macht sie sich nicht schlecht und steht immer wieder auf, wenn sie das Leben in die Knie zwingt. 
Die Handlung ist wahnsinnig mitreißend, immer passiert irgendwas, immer gibt es neue Konflikte und Probleme, es liegt stets eine gewisse Spannung in der Luft, vor allem in der zweiten Hälfte der Geschichte, man mag gar nicht aufhören zu lesen. Es kommen auch wieder ein paar Fragen auf, deren Antworten uns die Autorin jedoch noch schuldig bleibt. Gerade nach dem Aufenthalt der Protagonisten beim Covenant in New York und dem turbulenten Ende bin ich mehr als neugierig zu erfahren wie es weitergeht. 
Der zweite Band hat den ersten definitiv übertrumpfen können. Jennifer L. Armentrout hat so mitreißend geschrieben, die Emotionen so gut rübergebracht, dass man einfach vollkommen in die Geschichte eintauchen und mit der Hauptprotagonistin mitfühlen konnte. Ich bin absolut begeistert und freue mich sehr auf den nächsten Band!
Reihe1. Verbotener Kuss (Rezension)
2. Verlockende Angst
3. Verführerische Nähe
4. Verwunschene Liebe
5. Verzaubertes Schicksal
InfosAutorenportrait: Jennifer L. Armentrout
Autorenwebsite: https://jenniferlarmentrout.com/
Jennifer L. Armentrout auf Facebook | Twitter | Goodreads

wallpaper-1019588
Kulturtipp: Geschichten aus Portugal – Lesung mit Annegret Heinold in Lagos
wallpaper-1019588
Sword of the Demon Hunter: Kijin Gentoushou – Weitere Details zum Anime enthüllt + Promo-Video
wallpaper-1019588
Great Pretender: Film erscheint bei Crunchyroll + Promo-Video
wallpaper-1019588
NEET Kunoichi to Nazeka Dousei Hajimemashita: Neues Visual veröffentlicht