Rezension: Cookie Dough

Cookie Dough… Das ist Keksteig, der roh gegessen werden kann. Perfekt für alle, die immer gern vom Teig vor dem Backen probieren und am liebsten dort schon alles aufessen möchten! Der Trick ist, dass man bei Cookie Dough einfach alle Backtriebmittel und Eier weglässt. Über diesen Trend hat Lindsay Landis ein ganzes Buch geschrieben uns es ist voller toller Ideen zu dem Thema!

Rezension: Cookie Dough
Im Buch gibt es Ideen aller Art, die sich alle um den süßen Keksteig drehen! Es gibt Trüffel, Eis, Kuchen, Brownies mit Cookie Dough – Topping, Cookies, Fudge und vieles mehr… Die allermeisten Rezepte sind einfach zu machen und sind auch für ungeübtere Bäcker kein Problem. Auch die Zutaten sind leicht zu beschaffen. Ein Diätbuch ist dies definitiv nicht, aber das erwartet wohl auch niemand bei dem Thema… Trotzdem kann man an einigen Stellen den Zucker etwas reduzieren, weil der Cookie Dough schon sehr süß wird.

Rezension: Cookie Dough

Cookie Dough ❤

Ansprechende Bilder und ein kleiner Einleitungstext begleiten jedes Rezept. Auch die Zutaten, Zubereitungsschritte und Zeitangaben sind übersichtlich und man kann ihnen leicht folgen. Einzig die Potionsangaben sind sicherlich vernünftig, was die Kalorien angeht, aber in der Realität kaum passend – beispielsweise wird ein Brownie von 20 x 20 cm in 16 Stücke geteilt. Zusätzlich gibt es noch ein übersichtliches Register am Ende des Buches.

Rezension: Cookie Dough

Brownie + Cookie Dough = Großartigkeit?

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Cookie Dough Trüffel: Dieses Rezept ähnelt den Pralinen, die ich euch schon einmal HIER verbloggt habe. Ich habe sie in einer Sonnen-Optik und teilweise als Cakepops gemacht, was super ankam. Das Rezept gibt es dann demnächst HIER.

Rezension: Cookie Dough
Cookie Dough Stieleis: Das Witzige an diesem Rezept ist, dass es eigentlich keinen Cookie Dough enthält, trotzdem durch die Kombination der Zutaten so schmeckt. Meine Kleine war von der Idee begeistert und so musste es trotz eisiger Temperaturen draußen dringend ein Eis sein. Der Vorteil: Es konnte auf dem Balkon frieren. Das Eis kam super an!

Rezension: Cookie Dough
Cookie Dough Brownie: Die Idee fand ich ebenfalls sofort super, sie erinnerte mich auch an DIESES Rezept von mir. Allerdings konnte der fertige Brownie nicht ganz überzeugen: Die Brownieschicht war lecker, der Cookie Dough auch, aber insgesamt schmeckte man von zweiterem nicht mehr besonders viel, was schade war.

Rezension: Cookie Dough

Mein Fazit: Ein super Buch zum Thema und für alle Süßschnäbel perfekt, die gerne Cookie Dough und Keksteig essen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zu dem Thema gibt es auf meinen Blogs auch schon das ein oder andere Rezept. Klickt euch gern mal durch:

Rezension: Cookie Dough

Peanut Butter Chocolate Chip Dip

Rezension: Cookie Dough

Daphnes Schokobier – Schokoladiger Altbierkuchen mit einer Cookie Dough Haube

Rezension: Cookie Dough

Cookie Dough Pralinen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Cookie Dough“ von Lindsay Landis umfasst 150 Seiten, kostet 15 Euro und erschien im ars vivendi Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.
Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.