[Rezension] Close To You

Heyhey ihr Lieben! =)
Heute gibt es die Rezension zu unserer aktuellen Blogtour von "Close To You". Die Rezension war nicht sehr einfach für mich, daher habe ich euch unten auch noch die Meinungen der anderen Mädels verlinkt. ♥
[Rezension] Close To You
Titel: Close To YouAutor: Isbaell MayÜbersetzer: -Verlag: One (Bastei Lübbe)Erscheinungsdatum: 23. Februar 2018
Seitenzahl: 429
Preis: 12,00 (Print)
            9,99€ (eBook)Reihe: Nein

Amazon ~ Thalia


Klappentext:


Auf den ersten Blick scheint Violet ein unbeschwertes Mädchen zu sein. Vor Kurzem hat sie ihre Heimatstadt verlassen, um in Maine zu studieren. Sie findet schnell Anschluss am College, und vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Der Junge mit Bad-Boy-Image hat etwas an sich, dass sie auf unsichtbare Weise anzieht. Doch er zeigt ihr die kalte Schulter, ist kühl und distanziert. Als sie dann aber durch eine Verkettung blöder Umstände in seiner Wohnung einzieht, kann sie sich gegen ihre Gefühle nicht mehr wehren, und die beiden kommen sich näher. Und dabei findet Violet nicht nur mehr über Aiden und sein Geheimnis heraus. Auch sie selbst wird von ihrer Vergangenheit eingeholt …Quelle: Bastei Lübbe


Meine Meinung:
 

Bei „Close to you“ habe ich mich auf eine leichte Liebesgeschichte gefreut, die mich in ihren Bann zieht und bei der ich mich mit in die Charaktere verliebe.Leider blieb die große Liebe aus, trotzdem konnte mich die Geschichte insgesamt unterhalten.
Wir starten das Buch typisch: Mädchen will weit weg von Zuhause, da sie vor Problemen flieht und startet an einem College ihr neues Leben.Protagonistin Violet schleppt ihr Paket im wahrsten Sinne des Wortes mit sich und als Leser erfährt man auch ziemlich schnell um was es geht. Allerdings werde ich das hier nicht verraten, da das für die Rezension nicht relevant ist und ich euch die Überraschung nicht nehmen möchte.Dass sie ein Problem hat, wissen wir also und damit geht es weiter.Violet ist eigenartig. Ich finde, dass sie ein Puzzlecharakter ist, den man sich zusammensetzen muss. Nur leider passten einige Teile bis zum Schluss nicht und insgesamt fand ich sie nicht so nett irgendwie. Sie hat zwar nichts Schlimmes getan, aber war insgesamt eher unreif und hat teilweise sehr kindisch gehandelt.
Ihr zur Seite gestellt wird Aiden. Der geheimnisvolle und gefährliche Typ, der mir in seinen Grundzügen ganz gut gefallen hat. Allerdings konnte ich ihn nicht so ernst nehmen und gerade bei Aussagen wie: „Halt dich von mir fern.“ oder „Du solltest dir einen netten Kerl suchen“ musste ich mit den Augen rollen. Fakt für mich ist: Aiden war von Anfang an eigentlich nicht böse, sondern hat sich immer um Violet gekümmert. Das Image, das er am Anfang haben sollte kam bei mir nicht durch und deswegen war dann auch die Wende bei mir nicht da. Er ist ein komischer Typ, ja. Aber das war’s auch schon. Insgesamt fand ich Aiden okay.
Neben den beiden Hauptcharakteren gab es noch ein paar Nebencharaktere, die der Geschichte insgesamt gutgetan haben. Auch wenn hier leider sehr viel (eigentlich alles) vorherzusehen war, aber da ich nicht spoilern möchte, sage ich an dieser Stelle nichts. =)
Aber da das mein größter Kritikpunkt ist, bleiben wir kurz hier: Dieses Buch konnte mich an keiner Stelle überraschen. Ich habe extra eine Freundin gefragt ob sie Situation X überraschen konnte und ja, für sie war es eine Überraschung, deshalb möchte ich hier nicht zu viel auf die Waage legen.Für mich war allerdings der gesamte Verlauf klar und ich rede wirklich von den Einzelheiten und nicht von der großen Sache, die bei fast allen Liebesromanen klar ist.Es fehlten also die „Wow“-Momente und die habe ich dann natürlich sehr vermisst. Das macht mir diese Rezension auch echt schwierig, denn das Buch war nicht schlecht, für mich allerdings sehr langweilig.Vielleicht schwimmen die Autorin und ich auch einfach auf der gleichen Wellenlänge und unser Kopfkino ähnelt sich zu sehr. Versuchen wir es positiv zu sehen. =)
Eine Thematik gab es dennoch, die mir gut gefallen hat. Sie war auch nicht überraschend bzw. hat sie zu viel nach hinten hin verraten, aber die Thematik an sich fand ich gut. Und ich schweige wieder, irgendwie lauern die Spoiler hier an jeder Ecke.
Mir fällt es jetzt wirklich schwer dieses Buch zu bewerten. Da ich persönlich nicht überrascht wurde und auch sonst alles eher als „normal“ empfand, aber auch verstehen kann, dass das Buch voll toll sein kann, wenn die Überraschungen zünden… siedele ich mich am besten in der Mitte an und bezeichne mich als unschlüssig.

Fazit:


Eine vorherzusehende Handlung trifft auf eher schwache Charaktere und somit fühlte ich mich beim Lesen eher gelangweilt. Da ich aber auch verstehen kann, dass man das Buch lieben kann, wenn die Überraschungen zünden, halte ich es in der goldenen Mitte und empfehle sich selbst ein Bild vom Buch zu machen.
3 von 5 Pfotenherzen von mir
[Rezension] Close To You
Lest auch die Meinungen der Mädels! ♥
Bibliophilie Hermine ist begeistert und auch Bookalicious und The BookWonderland haben das Buch sehr gut gefallen insgesamt. ♥
Habt ihr das Buch schon gelesen oder es noch vor? =)
Habt eine wundervolle Gute Nacht! ♥[Rezension] Close To You
Herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! ♥[Rezension] Close To You

wallpaper-1019588
Verlangsamt Sport altersbedingten Muskelabbau?
wallpaper-1019588
Food Wars! geht in die nächste Runde
wallpaper-1019588
6 Antworten auf die Frage «Warum möchten Sie bei uns arbeiten»
wallpaper-1019588
Faschingsumzug in Mariazell 2018
wallpaper-1019588
Chvrches: Gar zu einfach
wallpaper-1019588
Naruto Spin-Off! – Rock Lee & seine Ninja Kumpels – Volume 2 | Blu-ray
wallpaper-1019588
Klingt gut
wallpaper-1019588
Die Democrats sollten mehr über Alice Weidel reden, die NRA will Gender-Rollen in die Bill of Rights schreiben und Paul Ryan kniet beim NFL-Spiel - Vermischtes 25.05.2018