Rezension Cassandra Clare: Chroniken der Unterwelt 02 - City of Ashes

Rezension Cassandra Clare: Chroniken der Unterwelt 02 - City of AshesTaschenbuch: 480 Seiten
Preis: 17,99 €
Sprache: Deutsch
Verlag: Arena (Erschienen im: Juni 2008)
ISBN: 340106133X
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
(hier direkt bei Amazon kaufen)



Rezension Cassandra Clare: Chroniken der Unterwelt 02 - City of Ashes 1. City of Bones
2. CITY OF ASHES
3. City of Glass
4. City of Fallen Angels
5. City of Lost Souls
6. City of Heavenly Fire
Rezension Cassandra Clare: Chroniken der Unterwelt 02 - City of Ashes
Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt. www.city-of-ashes.de(Quelle: amazon.de) Rezension Cassandra Clare: Chroniken der Unterwelt 02 - City of Ashes
Die gewaltige Konstruktion aus Glas und Stahl an der Front Street ragte wie eine glitzernde Nadel  in den Himmel - das Metropole, das exklusivste Apartmenthaus in Manhattan.

Rezension Cassandra Clare: Chroniken der Unterwelt 02 - City of Ashes
Das Cover mag ich gerne leiden. Es hat irgendwie etwas an sich, dass den Leser anspricht. 
Die Charaktere möchte ich auch in diesem Teil wieder gut leiden. Clarys Persönlichkeit nimmt in meinen Augen noch einmal an Stärke und Mut zu. Sie tut alles um ihre Liebsten zu beschützen. Jace kann manchmal echt ein Arsch sein, doch die meiste Zeit versucht er sich richtig zu verhalten und allen gerecht zu werden. Man kann wirklich nicht behaupten, dass Clarys bester Freund Simon es leicht hat, Er ist so ein herzlicher und liebenswürdiger Mensch, dass man ihn direkt ins Herz schließt. Ebenso wie Alex und Isabell, die man einfach gern haben muss, auch wenn beide so ihre Macken haben. Das kann man von Valentin und der Inquisitorin nicht so wirklich behaupten, denn vor allem Zweitere ist eine grausame Persönlichkeit.
Der Schreibstil ruft verschiedene Gefühle wie Angst, Leichtigkeit und Spannung hervor und fesselt den Leser von der ersten bis zur letzten Seiten. Wir erfahren den gesamten Roman aus der Sicht von Clary und Isabel und haben somit immer Zugriff auf zwei verschiedene Sichtweisen.
Die Story setzt sich ziemlich genau dort fort, wo Band 1 geendet hatte. Clarys altes Leben hat sich von Grund auf geändert, denn nun ist sie eine Schattenjägerin. Und dann wird sie auch noch damit konfrontiert, dass Jace, in den sie sich verliebt hat, ihr Bruder sein soll. Irgendwie versuchen sie alle die neue Situation zu begreifen, was aber durch das Auftauchen der Inquisatorin nur noch erschert wird. Denn in ihren Augen ist Jace nichts weiter als ein Spion Valentins. Und da Clarys Mom immer noch im Koma liegt, ist auf ihre Hilfe auch nicht zu bauen.
Ich bin natürlich auch vom zweiten Band wieder sehr angetan und war von Anfang bis Ende gefesselt, denn die Spannung wird dauerhaft aufrecht erhalten.
Dadurch, dass Jace Ärger irgendwie magisch anzuziehen scheint, bleibt der Leser in steter Aufregung gefangen. Die Beziehungen zwischen den Figuren sind auch sehr konfus und verwirren den Leser manchmal genauso wie die Charaktere selbst. Manche Charaktere verabscheue ich mehr, manche sind neu hinzugekommen und andere habe ich dafür mehr in mein Herz geschlossen - man kann ja schließlich nicht jeden Mögen und nicht jeder Charakter kann gut sein (wäre ja sonst auch langweilig).
Irgendwann war da dieser Moment, der mich dermaßen aus der Fassung gebracht hat, und der alles Zukünftige verändern wird - eine wahre Überraschung! (Und da ich ja nicht spoilern will bleibt es bei dieser vagen Beschreibung).
Ca. 100 Seiten vor Schluss gibt es noch einmal einen großen Spannungsanstieg, der das Buch in einen Pageturner verwandelt hat. Natürlich sind auch hier wieder Überraschungen enthalten, die einem ein bisschen den Boden unter den Füßen wegreißen.
Der Cliffhanger ist einerseits super traurig und macht anderer Seits extremst neugierig auf Band 3, denn ich will und muss einfach wissen wie es weiter geht ...
Rezension Cassandra Clare: Chroniken der Unterwelt 02 - City of Ashes
Auch der zweite Band der Chroniken der Unterwelt Reihe konnte mich voll und ganz packen und fesseln. Der Roman weist extrem viel Spannung auf und lässt vor allem die Gefühle des Lesers verrückt spielen.

✿+



wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
Kurz hinterfragt
wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Das CO2-Ziel 2020 wird wohl verfehlt
wallpaper-1019588
Megalo Box: Neues Anime-Projekt angekündigt
wallpaper-1019588
NORMA - Excellent Buffet Scharfe Paprika Hirtenkäse-Aufstrich
wallpaper-1019588
Weihnachtsgeschenke selber machen: 10 DIY-Ideen für nachhaltiges Schenken
wallpaper-1019588
Daughters Of Reykjavik: Ihre Sache